Abnehmen in 2 Wochen

Verlieren Sie Gewicht in 2 Wochen

In zwei Wochen gibt es keine Wunderdiät, um einen flachen Magen zu bekommen. Nichts verpassen und 5 Kilo abnehmen? Traumgewicht in zwei Wochen? Vielleicht ist es dann möglich. Temporäre ischämische Attacke, oder ein schnelles Abnehmen in 2 Wochen ohne einen neuen Techniker vor dem Start.

Schlankheitskur in 2 Wochen| Rezept-Rechner

Mein 2-Wochen-Programm bietet folgende Vorteile: Die 2 Wochen sind schwer, aber danach wird es um so leichter und die Rückfallrate wird nahe Null sein, weil man (wenn man es richtig macht) innerhalb der 2 Wochen ein komplett anderes Gefühl des Körpers haben wird. Einmal habe ich 2 Wochen mit 70g pro Tag gemacht - das funktioniert!

Das ganze hat zum Zweck, den Organismus zur Fettverbrennung zu drängen. Auf die Energiereserven gelangt der Organismus immer zuerst, die er am leichtesten und ohne großen Kraftaufwand aufbereiten kann: Der Mensch ist in der Lage, diese zu nutzen: Zuckermasse in der Art von Kohlehydraten (KH). Verfügt der Organismus nicht über genügend Glukose, zeigt er dies (durch Hunger/Appetit) an.

Allerdings benötigt der Organismus 5-7 Tage, um richtig zu fetten (zuerst muss er den Ketonaufbau durchführen - das nimmt etwa eine ganze Weile in Anspruch). Wenn Sie nach etwa 5 Tagen alle diese Beschwerden verschwunden sind (vorausgesetzt, Sie bleiben bei den wenigen Kandidaten, sobald Sie mehr essen, stoppt Ihr Organismus und Sie müssen wieder von vorn beginnen, mit den selben Nebenwirkungen).

Darum ist es in der ersten Schwangerschaftswoche besonders wichitg, dass Sie sich besser fuehlen und eine Menge effizientes Fette abbrennen. Auch viele Wettkampfsportler verwenden diese Form der Nahrung, um ihren Organismus zu ernähren. In der ersten Trainingswoche bin ich auch jeden Tag 8km gefahren und habe vor dem Rennen einige Kräftigungsübungen gemacht.

Anschließend können Sie Ihren KH-Anteil allmählich erhöhen, je nachdem, ob Sie mehr Gewicht verlieren wollen oder nicht. Auch ist es eine gute Idee, einen niedrigen Vergasertag zwischen den Mahlzeiten (1-2 mal pro Woche) einzunehmen, um das eigene Gewicht zu halten. Sie können das folgende während der ersten zwei Wochen (und danach an den niedrigen Vergasertagen) essen:

Eher ist es ein konsequenter Ansatz, den Ball endlich ins Rollen zu bekommen, um Gewicht zu verlieren. Zu oft las ich von Menschen, die abnehmen wollen, aber nicht rasch genug Erfolg haben oder nicht haben. So können Sie Ihren Organismus wieder ins Lot kommen lassen und die richtigen Akzente für eine Umstellung der Ernährung ohne Enttäuschung setzen.

Lesen Sie hier weiter, um einen Diätplan für die 2 Wochen aufzustellen. Gebrauchsanweisung, wie man die ungewollten Fettpolster, die man selbst in Wochen oder gar Monate gefüttert hat, loswird. In der Regel verspricht ein solcher Gegenstand schnellen Erfolg, 2 Wochen knirschen die Hände und Sie sind 5 kg entfernt....Ernsthaft?

Wieviel kann man in 2 Wochen realistischerweise verlieren? Schon in einem meiner früheren Beiträge habe ich über die Glycogenspeicher im Menschen berichtet. Glycogenspeicher sind dazu da, überflüssige Energien für kurze Zeit zu lagern. Die überflüssigen Kohlehydrate setzt der Organismus in Glycogen um. Der Organismus kann nur eine beschränkte Anzahl von Glycogen einlagern.

Wenn die Lagertanks gefüllt sind, wird Überschussenergie in Fettform zwischengespeichert. Glycogen wird in Kohlehydraten gelagert, die in Glycogen umgerechnet werden. Ungeübte können daher fast 1600 Kilokalorien pro Jahr ((150 Gramm + 250 Gramm Glykogen) * 4,1 Kilokalorien) als Glukogen einlagern. Wichtig ist auch, dass Glycogen wasserbindend ist.

Unser Organismus lagert dann fast 400 Gramm Glycogen und somit zwischen 0,8 kg und 2 kg und mehr. Insgesamt sind das bis zu 2,4 kg Glycogen (400 g) und bis zu 2 kg Trinkwasser. Er braucht die Kraft noch und fängt an, die Glycogenspeicher zu entleeren.

Vollständig wird der Organismus niemals in der Lage sein, die Erinnerung zu entleeren. Als Berechnungsbeispiel werde ich dies etwas vereinfachen und davon ausgehen, dass wir den Arbeitsspeicher vollständig entleeren, was bedeutet, dass wir 1600kcal weniger zu uns nehmen müssen, als wir aufbrauchen. Nun, das ist natürlich sehr abhängig von der Ernährung, davon, wie viel Kalorieneinsparung pro Tag die Ernährung anstrebt.

Mit 500 kcal würde es etwa 3 Tage dauern, den Arbeitsspeicher zu entleeren. Beim Entleeren der Behälter wird das gesammelte Wissen und natürlich die Kraft frei. Wenn man einmal ein leeres Gedächtnis hat und weiter weniger frisst als man konsumiert, dann fängt der Organismus an, sich wirklich an den Fettspeichern zu nützen.

Von den 9100 Kilokalorien geht man hier nicht aus, da der Organismus auch für die Verbrennungen usw. etwas Kraft aufwendet. Nach den ersten 3 Tagen der Entleerung der Glycogenspeicher sind es nun noch 11 Tage. Um 1 kg Fett zu reduzieren, müsste man also für die nächsten 11 Tage fast 600 Kilokalorien pro Tag aufwenden!

Diese entsprechen 18.200 Kilokalorien (2,6 kg * 7000 kcal), die wir sparen müssen, oder 1600 Kilokalorien pro Tag (18.200 Kilokalorien/11 Tage). Wenn Sie kein Gespür dafür haben, was das bedeutet: Eine Dame hat einen durchschnittlichen täglichen Bedarf von 1500 - 2000 Kilokalorien, ein Mann etwas weniger als 2000 - 2500 Kilokalorien. Auch wenn wir die 18.200 Kilokalorien auf die 14 Tage übertragen, sind das immer noch fast 1300 Kilokalorien pro Tag, was eine Reduzierung unserer Energiezufuhr um mehr als 65% über einen Zeitrahmen von 2 Wochen bedeuten würde.

Hoffentlich konnte ich damit ein wenig genauer hinbringen, wie realitätsnah die 5kg in 2 Wochen sind. Tatsache ist jedoch, dass ein großer Teil des Gewichtsverlustes durch die Entleerung der Glycogenspeicher entsteht. Wenn man nach 14 Tagen wieder anfangen würde, sich zu ernähren, würden sich auch die Reservoire wieder auffüllen ("wenn auch nicht vollständig") und dementsprechend die Wassermassen wieder gespeichert werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema