Abnehmen mit Trennkost

Schlankheitskur mit Nahrungskombinationen

kannst du es mit gesundem Essen machen. Die meisten von uns kennen sie - das liebe Bedürfnis mit den überflüssigen Pfunden. Ein gesundes Abnehmen mit der Nahrung nach einer Kombinationsdiät leicht gemacht. Das verspricht die Kombinationsdiät, was sie hält. Das Kombinieren von Lebensmitteln basiert auf der Grundregel, bestimmte Nährstoffe oder Energiequellen getrennt zu verzehren.

Erlebnisse beim Abnehmen mit Food Combining Diet

Im Frühling bereite ich regelmässig Nahrung zu, um die Pfunde des Winters abzulegen. Ab dem späten Nachmittag hat sich die Technik als kohlenhydratfrei, alkoholfrei und sportlich durchgesetzt. In den ersten Tagen ist es in der Regel etwas langweilig, bis sich der Organismus an die Veränderung gewöhnen kann, aber dann tritt in der Regel der erste Eindruck und damit auch die Lust zum Ausharren ein.

Danach freut uns eine Bewertung: Erfahrungsbericht: Abnehmen durch Kombination von Lebensmitteln: 3,83 von 5 Punkte, bezogen auf 6 Beurteilungen.

Schlankheitskur mit Nahrungskombinationen: Die Ernährung im Griff

Beliebteste Auflösung für das neue Jahr: Abnehmen - aber schön satt! Gesundes Abnehmen ohne zu verhungern und auf kleine Fehler dazwischen zu verzichten ist möglich? Nach dem Grundsatz der Lebensmittelkombination, ja. Trennkost: Was verbirgt sich dahinter? Der New-Yorker Dr. William Howard Hay hat zu Beginn des zwanzigsten Jahrhundert das Konzept der Lebensmittelkombination ausgelotet und genießt auch heute noch große Popularität.

Dementsprechend muss in der Diät im Allgemeinen kaum auf etwas verzichten, die Speisen sollten nur Kohlenhydrate oder proteinhaltige Nahrungsmittel beinhalten. Menschen, die einer Diätpackung folgen, reden von einer eventuellen Gewichtsreduktion sowie einer verbesserten Magen-Darm-Funktion und einem verbesserten Stuhlgang. Das diätetische Wissen rät Ihnen, am Morgen und am Abend Kohlenhydrate und am Mittag Proteine zu sich zu nehmen. 2.

Neutrale Nahrungsmittel, die auch verzehrt werden können, sind z. B. Gemüsesorten, Salate, Avocados, Fette, Öl, gewisse Molkereiprodukte (Fettgehalt über 60%), Champignons, Blaubeeren und Brombeeren. Zu den proteinhaltigen Nahrungsmitteln gehören: Rindfleisch, Fische, Meeresfrüchte, Käsesorten, Sojaerzeugnisse, die meisten Obst- und Nussprodukte, Ei und Molkereiprodukte (weniger als 50% Fett). Gemäss Hay sind Pulse, Muttern etc. nicht als Nahrungsmittel verwendbar, da sie sowohl Kohlehydrate als auch Proteine beinhalten.

Aber auch die Kartoffel und das Getreide von Hay sind naturwissenschaftlich in dieser Nahrung enthalten. Verlieren Sie Gewicht mit Nahrungskombinationen? Das Argument für die Kombination von Speisen ist jedenfalls, dass man sich ganz bewußt mit der eigenen Diät beschäftigt und auf Verdickungsmittel wie Pommes frites, Hamburger oder Pasta verzichtet. Die meisten Gerichte sollten aus Gemüsen, Salaten oder Früchten zubereitet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema