Abnehmen über Nacht

Verlieren Sie Gewicht über Nacht

Am Tag etwas Sport und Essen und über Nacht fallen die Pfunde: Wir erklären, was hinter der schlanken Schlafdiät steckt. Allerdings müssen Sie nachts weitgehend auf Kohlenhydrate verzichten. Gewicht zu verlieren, während Sie schlafen, ist etwas, was viele Menschen wollen. Essen steht auf dem Speiseplan, damit die Fettdepots nachts schmelzen können. Es gibt Tipps, wie Sie über Nacht bis zu einem Kilo abnehmen können.

Auf diese Weise stimulieren Sie Ihren Metabolismus.

Zahlreiche Untersuchungen haben ergeben, dass Wer also ein paar Kilo mehr los werden will, sollte nicht nur auf seine Diät und Kondition achten, sondern auch auf einen guten Schlafrhythmus. Hier erfahren Sie, was Sie vor dem Schlafengehen tun können, um Ihren Schlafrhythmus und damit Ihren Metabolismus anzuregen: Wenn Sie vor dem Schlafengehen wirklich hungrig sind, sollten Sie diesen Snack als guten Snack zu sich nehmen.

Das dunklere Ihr Zimmer ist, das besser und tief schlafen Sie, weil Ihr Korper mehr des Schlafhormons Melatonin erzeugt. Das beeinflusst auch die Entstehung der am Fettmetabolismus beteiligten Hormone Lettin (Unterdrückung des Hungers) und Grelin (Anregung des Appetits). Schlafschwierigkeiten produzieren weniger Leptine und mehr Ghrelins.

Am besten ist es, wenn Sie sich die Gardinen verdunkeln oder eine Brille aufsetzen. Nach amerikanischer Untersuchung nimmt der Organismus bei kühler Schlaftemperatur (im Falle der Untersuchung bei ca. 18,9 C) mehr Zeit auf. Es hat sich herausgestellt, dass der Metabolismus auf diese Weise langfristig gefördert wird. Wenigstens eine Stunden vor dem Schlafengehen sagen sie:

Wenn Sie zu lange in ein helleres Bild starren, bemerkt Ihr Organismus nicht, dass es Nacht ist und es Zeit zum Nachtsein ist.

mw-headline" id="Quellen_und_Zitate">Quellen und Zitate

Mit diesen Bewegungsabläufen kann Ihr Organismus die Abwässer und Abfallprodukte aus Ihrem Organismus entfernen. Allerdings ist keine dieser Möglichkeiten zur Gewichtsabnahme geeignet. Wer einen Imbiss bevorzugt, sollte die verführerischen zuckerhaltigen, gesalzenen oder fetten Imbisse durch einen gesundheitsfördernden Imbiss auffüllen.

Wer es vorzieht, keinen Imbiss zu essen, isst lieber zu viel. Ausdauertraining kommt Ihrem Organismus in mehrfacher Hinsicht zugute. Sweat ist ein einfacher und effizienter Weg, um Ihren Organismus von übermäßigem Gewicht zu säubern. Wird der Stoffwechsel beschleunigt, verbrennen Sie mehr Fette und entlasten Ihren Organismus von Toxinen, die zur Wasserspeicherung führen.

Falls Sie sich angestrengt fühlen, können Sie vielleicht zu viel essen, etwas zu viel trinken oder mehr Fette einlagern. Ziel ist ein etwa halbstündiges Aufbautraining. Nehmen Sie sich 30 Min. pro Tag, um den Streß abzubauen. Bei einem gestressten Menschen schüttet Ihr Organismus ein Cortisol aus. In der Regel wird es bei körperlicher oder seelischer Belastung des Körpers abgegeben.

Diese Hormone sorgen dafür, dass Ihr Organismus zusätzlich Fette und Feuchtigkeit aufnimmt. Durch die Reduzierung Ihres Stressniveaus können Sie die Menge an Cortisol in Ihrem Organismus verringern und im Gegenzug abnehmen. Folgende Tätigkeiten können Ihnen beim Entspannen helfen: Nachdem Sie eine Speise gegessen haben, muss Ihr Organismus die Speisen aufschließen.

Wer seinen Organismus zwingt, im Schlaf Essen zu verarbeiten, kann über Nacht Schwierigkeiten haben, Gewicht zu verlieren. Damit Sie nicht aufgedunsen ins Bett gehen, sollten Sie Ihr Essen einige Zeit vor dem Schlafen gehen einplanen. Toxine und überflüssiges Blähungen verursachendes Leitungswasser werden auf natürlichem Wege durch Bittersalz ausspült.

Vor dem Schlafengehen in ein Bad mit Bittersalz zu tauchen, wird Ihnen das Ziel der Gewichtsabnahme über Nacht aufzeigen. Füllen Sie die Wanne mit warmem Badewasser und geben Sie zwei Becher (500 ml) Bittersalz hinzu. Bevor Sie eingeschlafen sind, sollten Sie sich eine gute Portion Grüntee machen. Vor dem Schlafengehen betrunken, kann dieses wärmende und wohltuende Mittel Ihnen bei der Fettverbrennung in der Nacht behilflich sein.

Wenn Sie nachts durch Feuchtigkeit und Kohlenhydrate abnehmen wollen, müssen Sie einschlafen. Damit Sie rasch einschlafen und die Nacht durchschlafen, sollten Sie Ihr Zimmer in eine für Ihren Körper günstige Schlafumgebung verwandeln. In der Nacht kann die Lichteinwirkung nicht nur einen guten Schlafrhythmus verhindern, sondern auch zu einer Gewichtszunahme beitragen.

Sie können Ihre überflüssige Lichteinwirkung begrenzen, indem Sie die Scheiben mit undurchsichtigen Vorhängen abdecken, alle Nachtlampen aus dem Zimmer entfernen, TV, PC und Tablett ausschalten und Ihr Handy weglegen. Wenn Sie schlafen, können Sie auch bis zu zwei Kilo abnehmen.

Eine erwachsene Person benötigt durchschnittlich 7,5 Std. pro Nacht. Wenn Sie nicht sieben bis acht Uhr morgens einschlafen, ist es empfehlenswert, Ihren Stundenplan so zu verändern, dass Sie jeden Tag so viel Zeit haben. Wenn Sie bereits sieben Mal pro Nacht geschlafen haben, werden Sie keinen großen Gewichtsunterschied bemerken, wenn Sie diesen Zeitraum um 30 bis 60 Min. verlängern.

Ist Ihr Schlafmangel ernster, werden Sie es einfacher haben, Gewicht zu verlieren, wenn Sie mehr Zeit haben. Trink mehr aus. Bei Austrocknung ist eine Wassereinlagerung eher möglich. Daher müssen Sie tagsüber die vorgeschriebene Wassermenge zu sich nehmen, damit das Übergewicht während der Nacht abgebaut werden kann.

Ein durchschnittlicher Mann sollte 3 ltr. pro Tag einnehmen. Meiden Sie große Mengen an koffeinhaltigen Getränken und alkoholischen Getränken, da beide Stoffe Ihren Organismus trocknen können. Andere Drinks können Ihnen auch dabei behilflich sein, ausreichend zu hydratisieren, aber Sie sollten nicht zu viele süße oder kalorienreiche Drinks einnehmen.

Bei einer Ernährung mit hohem Salzgehalt behält Ihr Organismus Feuchtigkeit. Durch das überflüssige Leitungswasser kann sich Ihr Unterleib und Ihre Taille aufblasen und ausdehnen. Um den Salzverbrauch zu reduzieren, sollten Sie folgende Punkte vermeiden: Sie sollten tagsüber auf zuckerhaltige Speisen und Erfrischungen verzichten. Bei der Verdauung von Kohlenhydraten werden pro Kilogramm Kohlenhydrat etwa vier g aufbereitet.

Ist dieser Verdauungsvorgang beendet, lagert der Organismus die Kohlehydrate als Zuckern und Fetten. Bei der Gewichtsabnahme sollten Sie zuckerhaltige Knabbereien oder kohlehydratreiche Gerichte durch eiweiß-, ballaststoff- und kaliumreiche Lebensmittel ersetzten.

Auch interessant

Mehr zum Thema