Abspecken

abnehmend

Der größte Verlierer: extreme Gewichtsabnahme! Übersetzen Sie die Konjugation des Verbs "abschecken" in der Gegenwart als Tabelle mit allen Details. abspecken: verlieren, speichern. Abnehmende Produkte sind kaum geeignet, um Gewicht zu verlieren. Eine Gewichtsabnahme könnte häufig Diabetes im Erwachsenenalter verhindern.

Nahrung: Der Mann sollte mit der Zeit abnehmen, wenn er übergewichtig ist.

Zuerst sind es nur ein paar Kilos, aber bald schwillt der Unterleib an. Es ist wahrscheinlicher, dass ein Mann gegen Fettleibigkeit kämpft als eine Frau. Bei einigen Kilogramm mehr von Zeit zu Zeit bremsen viele nicht mehr. Häufig besteht das Hauptproblem darin, dass der Mann seinen Lifestyle nicht an die veränderten Verhältnisse anpasst - zum Beispiel, trotz weniger Sport wegen des neuen Büroberufs, so viel wie bisher ißt.

Auf diese Tatsache verweisen die Bundesstelle für Gesundheitserziehung (BZgA) und die Männergesundheitsstiftung in ihrer Übergewichtsbroschüre. Übergewichtig ist in der Regel langsam. Immerhin sind 4 kg weniger als zwanzig Kilogramm und Sport trägt zur Gewichtsabnahme und einer gesünderen Diät bei: Laut BSZgA sollten es zweieinhalb Wochenstunden sein, die mindestens 400 Kilokalorien pro Stunde verbrennen.

Doch auch im Alltagsleben sollten die Menschen aktiv sein: Treppensteigen statt Aufzug, Gehen oder Radfahren statt Autofahren. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sind zwei Drittel aller Menschen in Deutschland übergewichtig (67 Prozent). Der BMI betrachtet nur das Körpergewicht und nicht das, was dieses ist.

Beträgt diese mehr als 102 cm, steigt laut Aussage der Bundesanstalt das Diabetesrisiko und das der Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Beziehung zwischen Taillen- und Hüftgelenk kann ebenfalls Auskunft geben: Die Hüften und die Hüften der Männer haben ungefähr den selben Durchmesser.

Lange Standzeiten helfen beim Abnehmen

Nach Berechnungen des European Journal of Preventive Cardiology verbraucht der Organismus 0,15 Kilokalorien mehr im Stand als im Sitzen. Wenn das nicht reicht, können die Autoren der Studie sagen, dass die Wirkung durch "zusätzliche Muskelbewegungen" im Stand noch gesteigert werden kann. Aber nur, wenn diese "Muskelbewegungen" nicht direkt in den Kühlraum münden - denn die Wissenschaftler gehen davon aus, dass es im Stand sechs Stunden lang keine zusätzlichen Nahrungsmittel gibt.

"Die Vorteile des Standens können daher über den Verlust von Gewicht hinausgehen." Zur Begutachtung werteten die Forschenden 46 Untersuchungen mit rund 1.200 Teilnehmenden aus. "Aber lange Zeit bewegungslos zu bleiben, ist auch keine Lösung", unterstreicht Ingo Froböse von der DBS. Dies kann auch zu Problemen mit dem Muskel-Skelett-System führen.

Übrigens macht das Stehen auch kreativ - das ist das Resultat einer Ende 2015 publizierten US-Studie mit Call-Center-Mitarbeitern. Die höhenverstellbaren Tische können auch bei der Suche nach Brainstorming behilflich sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema