Algen Spirulina und Chlorella

Spirulina und Chlorella Algen

Algae-Pulver | Algentabletten | Rezepte | Vergleich. Die Spirulina- oder Chlorella-Alge - ein Wirkstoffvergleich. In der japanischen Küche werden einige Algen hauptsächlich als Gemüse verwendet. Die Smoothie-Rezepte mit den Superfood-Algen. Die Algenpräparate werden immer beliebter.

Chlorella und Spirulina - Spezielle Mikro-Organismen

Manche Algen werden hauptsächlich als Gemüsesorten in der traditionellen chinesischen Gastronomie zubereitet. In den Algen Spirulina und Chlorella sind unter anderem folgende Stoffe enthalten: Amino-Säuren, Mineralien, Fette und Vitrinen. Außerdem haben sie ästhetische Gesundheitsfunktionen. Die Algen sind eine große Anzahl von Mikro-Organismen und Nutzpflanzen, die hauptsächlich im Meer, aber auch an Land vorkommt. Die Algen kommen in Gestalt von Einzellerorganismen, lockeren Anhäufungen und in festverbundenen oder verzweigteren Völkern vor.

Viele Algen haben Zellenwände, sind chlorophyllhaltig und haben Fotosynthese. Die Chlorophyllkomponente wird vereinzelt durch andere Farbstoffe abgedeckt. Die Algen beinhalten in der Regel die Inhaltsstoffe Beta-Carotin, DNS und RNS-Nukleinsäuren und Blattgrün. Je nach Tierart bieten sie in der Regel eine Vielzahl weiterer NÃ?hrstoffe. Je nach Standort können Algen aber auch unterschiedliche Metalle absorbieren, zum Beispiel durch Verunreinigung von Meerwasser.

Wenn sie als Gemüsesorten oder Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden, sollte auf eine gute Produktqualität Wert gelegt werden. Bluegreen-Algen dieser Art zählen zu den Erregern. Der Chlorophyllanteil in diesen Algen ist der grüne Teil, während Phycocyanine (ein Chromprotein = Eiweiß mit einem farbgebenden Molekül) für die blaue Farbe sorgen. Spirulina ist die wohl berühmteste Cyanalge mit Gesundheitsfunktionen.

Die Spirulina Spirulina beinhaltet eine ganze Palette von Wirksubstanzen. Hierzu zählen unter anderem die verschiedenen Carbonsäuren Aranin, Valenin, Isolucin, Lysin, Trionin und Phenolalanin. Die Spirulina beinhaltet auch Glycogen, die Karotinoide Beta-Carotin und xanthophyll, das Fernzym Superoxid-Dismutase, wertvolle Speisefettsäuren wie Gamma-Linole und -Linolensäure, Mineralien und Spurengruppen wie Calcium, Magnesiums, Phosphorsäure, Eisen, Zinn, Phosphorsäure, Phycocyanine in verhältnismäßig kleinen Anteilen und viele B-Vitamine (B1, B2/ B6-, Fol-, Nikotin- und Pantothensäure).

Bei diesen Mikronährstoffen hat Spirulina eine Vielzahl von Gesundheitsfunktionen. Von Spirulina kann auch das körpereigene System profitiert haben, da die darin enthaltene Nahrung die Abwehrzellen stimuliert. Die Spirulina kann die Antikörperbildung steigern, sie fördert auch die Entstehung und Tätigkeit von T-Lymphozyten, Macrophagen, Fresszyten und Mörderzellen. Es kann auch die Funktion der wichtigsten Organe Thymus und die des Immunsystems verstärken.

Die Spirulina ist entzündungshemmend, antivirale ( (z.B. für die Behandlung von Herzrhythmusstörungen ) und antioxidant. Die Spirulina kann auch die Zelle beschützen und die Heilung von DNA-Schäden vorantreiben. Die wohl berühmteste Grüne Alge ist die Chlorella, sie ist unizellulär und setzt sich in ruhigen, klaren Wassern, aber auch auf dem Boden oder der Baumrinde ab.

In Nahrungsergänzungsmitteln wird vor allem Chlorella-Pyrenoidose eingesetzt. Die Chlorella beinhaltet viele Inhaltsstoffe, insbesondere Polyaccharide und Blattgrün, aber auch diverse andere essentielle Fettsäuren wie z. b. Argentinin, Lysin, Leucin u. dgl.. Außerdem beinhaltet es mehrere Mineralien und andere Elemente wie z. B. Gusseisen, Calcium, Magnesium, Zinn, Iod, Gummier. Es sind die Vitamin E, Vitamin E, Vitamin E, Vitamin E, Vitamin A und Vitamin L sowie die beiden enthaltenen Stoffe Vitamin E, Vitamin E, Vitamin B und Inositol enthalten.

Die Chlorella hat einige Auswirkungen auf die Gesundheit, insbesondere auf das Abwehrsystem. Die Chlorella soll den Bluthochdruck senken und die Heilung der Wunde vorantreiben. Die wichtigste Funktion von Chlorella ist, dass sie zur Entgiftung oder Beseitigung von Kadmium, Chlor, Blei, Hg und Dioxinen beitragen kann, die sich im Organismus angesammelt haben. Die Chlorella wird daher häufig als Nahrungsergänzungsmittel zur Beseitigung von Metallen verwendet, z.B. nach einer Zahnrestauration mit Beseitigung von Amalgamfüllungen.

Es sind jedoch verhältnismäßig große Chlorellenmengen (ca. 8 Gramm pro Tag oder mehr) erforderlich. Als Nahrungsergänzungsmittel werden Spirulina und Chlorella verwendet. Da der Gehalt an Einzelstoffen in Algen recht niedrig ist, müssen sie in der Regel in höherer Dosierung als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen werden. Als Nahrungsergänzungsmittel sind Spirulina und Chlorella in Pulverform, Kapseln und in Tablettenform zu haben.

Die in diesen Algen enthaltene Nährstoffmenge liegt in der Regel in verhältnismäßig niedrigen Dosierungen, so dass die empfohlenen Dosierungen für Nahrungsergänzungsmittel in der Regel im Rahmen von zwei oder mehr g pro Tag liegen. Auch Chlorella und Spirulina gehören zu den so genannten "grünen Lebensmitteln", verschiedenen Gemischen mit Pflanzennährstoffen, oft auch Weizen und Graupen. Die Einnahme von Spirulina und Chlorella sollte von Heilpraktikern zur Therapieunterstützung oder bei Ausscheidungen emfohlen werden.

Mehr zum Thema