Algen zum Einnehmen

Einnahme von Algen

Auch bei älteren Menschen wirken die Algen positiv gegen Immundefekte. Wenn sie vorhanden sind, können sie durch die Einnahme dieser Chlorella-Mikroalgen reduziert werden. Von welchem Alter an können Kinder die AFA-Algen nehmen, die für sie am besten geeignet sind und die sie dann nehmen.

Afa-Algen - Erfahrung und Tatsachen aus der Naturheilkunde

Durch die starken Temperaturunterschiede sind im Hochsommer bis zu 30°C und im Herbst bis zu 45°C erreichbar, nur die stärkste und stärkste Alge überlebt - zumindest die Meldungen, die ich vorfinden konnte. Unter absolut windstillen Bedingungen werden mit speziellen Erntebooten die Wildalgen ausgefischt.

Weil es sich bei Afa Algen um sehr sensible Pflanzen handelt, müssen sie schnell aber sanft aufbereitet werden. Die Algen werden bei der weiteren Bearbeitung zunächst sorgfältig gereinigt und filtriert, bevor sie entweder bei unter 40°C gefriert oder in einem neuen Trocknungsprozess, der RTW (Refractance WindowsTM Technology), sorgfältig abgetrocknet werden. Die verhältnismäßig hohen Anschaffungskosten von Afa-Algen liegen in der recht aufwendigen Aufarbeitung.

Afa Algen haben den größten Chlorophyllgehalt aller Arten und beinhalten Vitamine B12, Eiweiß, essenzielle Säuren, omega 3 Fette, Nucleinsäuren und Mineralien. Der Effekt von Afa Algen wird noch untersucht. In einer späteren kanadischen Untersuchung wurde in Bluttests festgestellt, dass die Aufnahme der Algen einen positiven Einfluss auf das Abwehrsystem hat und daher unter Umständen ein wirksamer Schutzschild gegen Viruskrankheiten sein könnte.

Allerdings hindern die Untersuchungen an Algen die Prüfer der Stiftung Warentest nicht daran, eine Verwarnung an Algen auszusprechen. Beispielsweise nennt die " Stiftung Warentest" einen Wert von 1 ppm oder 1 µg Mikrocystin pro g Algenprodukt AFA für die Gefahrstoffe. Außerdem weist die Warentest Stiftung nicht darauf hin, dass die Gefahrstoffe nie in Reinform von den Betreffenden verzehrt werden, sondern immer in verdünnter Form. 2.

Die Auseinandersetzung und Abstoßung der " amtlichen " Organe von Afa-Algen basiert weitgehend auf einem Insellösungen ansatz, der davon ausging, dass die in den Keimen enthaltenen Gifte in entsprechenden Dosierungen gesundheitsschädlich sind. Im Gegensatz zur amtlichen Fassung der konventionellen Medizin, der Produkttester usw. gibt es auch naturwissenschaftliche Gutachten, die sich positiv ausgewirkt haben, was mit einer untragbaren Toxinbelastung nicht möglich gewesen wäre oder vielleicht gar zu Todesmeldungen hätte führen müssen.

Bei Zugabe eines Sicherheitsfaktors von 1000 (1000fache Verdünnung) kann davon ausgegangen werden, dass 2 g Afa-Algen pro Tag für einen 60 kg leichten Menschen unbedenklich sind. Aus dem nächsten Werk wird der "Treppenwitz der Schulmedizin": Antioxidans https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21117453. Wurden wir gerade von den Produkttestern vor den furchtbaren giftigen Auswirkungen der Algen warnen lassen, kommt das "Gespenst" durch die Hecktür zurück.

Afa-Algen wirken leberschädigend und vermeiden so diesen fauligen Bann! In der vorliegenden Untersuchung konnte gezeigt werden, dass die durch die Verabreichung von Paracetamol induzierten relevanten Änderungen in der Leberwelt, insbesondere auf der Stufe von Enzymen und antioxidativen Enzymen, durch die Verabreichung von Afa-Algen vermieden oder rückgängig gemacht werden können.

Afa Algen fungieren als Hepatoprotective Substance, die Paracetamol-induzierte Giftigkeit aufgrund ihrer antioxidativen Aktivität aufhebt! Das beweist, dass der Report der " Stiftung Warentest" gegensätzlich ist: Salzwasser-Algen werden hier für ihren großen Nährstoffreichtum loben. Fazit: AFA Algen sind harmlos und nutzbringend. Die Sache mit dem Iod in den Algen jedenfalls:

Ich werde dies in meinem Artikel "Ist Jod in Algen für Schilddrüsenprobleme schädlich? Es gibt viel ernsthaftere Fälle aus der konventionellen Medizin, wo es schwere Unreinheiten gab! Bisher hat niemand wegen dieser Kontaminationen jemals eine Impfung durch die konventionelle Medizin und die Stiftung Warentest infrage gestellt - was im Grunde nur logisch wäre.

Ich kann nicht wirklich verstehen, warum die "Produkttester" die aktuelle Studiensituation nicht näher betrachtet und auswerten. Falls Sie sich für die Problematik von Iod in den Algen bei Problemen mit der Schilddrüse und der Warnung der Stiftung Warmentest interessieren: Das habe ich in meinem Artikel "Ist Iod in Algen für Schilddrüsenprobleme schädlich?

"Andere Algenarten und Gattungen: Letzter Eintrag am 03.09.2015.

Mehr zum Thema