Amethyst Heilstein

Heilstein Amethyst

" Energetische Aufladung" und "Reinigung" anderer Heilsteine. Amethyst soll eine beruhigende Wirkung haben und ist daher ein hervorragender Heilstein gegen Schlafstörungen und zur Mediation. Der Amethyst ist ein Edelstein, der seit Jahrhunderten als Heilstein in der Steinwissenschaft, der Steintherapie, verwendet wird. Mit dem Amethyst die Wirkung auf die Seele genießen. Sie lernen auch, wie man Amethyst am besten pflegt, reinigt und mit anderen Heilsteinen kombiniert.

Der Amethyst - Erklärung der Worte und der Legenden

Der lilafarbene Edelstein ist bekannt und wird als Edelstein und Heilstein geschätzt, auch bekannt und geschätzt als Quartz. Der Amethyst wurde zu Beginn des neunzehnten Jahrhundert als bedeutender Edelstein ausgezeichnet. Der Amethyst Effekt sowie die Amethystbedeutung fasziniert sowohl Naturheilkundige als auch Helfer. Er, der lilafarbene Alleskönner, gilt seit jeher als positiv, inspirierend und heilsam.

Sicherlich wurde im Lauf der Zeit viel in alten Amethyst-Aufnahmen gedeutet - teilweise wurde etwas hinzugefügt, oft auch ausgelassen. Sagen wir: Der Amethyst ist mehr als nur ein Schmuckstück, Glücksanhänger oder ein gefragtes Sammlerstück. Die Erlösungsgeschichte ist in Geschichten, Sagen, aber auch in begründeten, glaubhaften Sachbüchern geschrieben. Der Amethyst setzt sich auch in verschiedenen Ausschnitten aus verschiedenen Quellen als mächtiger und von der Natur gesegneter Naturstein durch, der über kostbare Kraft verfügen kann, die seine Eigentümer erforschen und erleben können.

Die Bezeichnung "Amethyst" hat unterschiedliche Ausprägungen. Hergeleitet vom Griechisch "Amethystos", hat es die durchaus sinnvolle Bedeutung: "dem Rausch entgegenwirken". Demnach soll dieser Schmuckstein eine bestimmte alkoholabweisende Ausstrahlung haben. Man sagt, dass der aus einem Amethystkelch getrunkene Tropfen alle seine alkoholischen Qualitäten verliert oder sogar verliert.

Mit dem Heilstein Amethyst wird auch der Gott des Weins, der "Bacchus" heißt, in Verbindung gebracht. 2. Das Amethyst hat von der Natur vorgegebene Flächen, die auf sein entsprechendes Auftreten (Gebiete) zurueckgehen. Der Heilstein ist in unterschiedlichem Maße von hell- und dunkelvioletten Eigenschaften durchsetzt. Genau diese Unregelmässigkeiten und die Ungleichmässigkeiten auf und im Gestein selbst (Gehege) machen diesen schönen Naturstein so reizvoll.

Der Amethyst ist eine Farbenpracht, die bei längerem, intensivem Sonnenbad nachlässt. Der Amethyst mag überhaupt nicht zu viel Wärme. Der Amethyst sieht danach machtlos aus, verfehlt seine Ästhetik und seinen Schein. Der Amethyst - Juwelen, mineralisch. Der Naturstein "Amethyst" ist als natürlicher Mineralstoff in vielen Bereichen zu finden. Bei diesen speziellen Amethyst-Designs handelt es sich um solche, die später zu Edelsteinen weiterverarbeitet werden.

Amethyst ist in Hydrothermaladern, auch in Vulkangestein, zu finden. Die oft im Laden präsentierten Amethystdrusen - hier entstehen im Inneren der Kavität Edelsteine - umgeben eine helle Schicht. Das hier entdeckte Amethyststück hat eine auffällige blau-violette Farbe. Durch die verschiedenen Metallarten des angrenzenden Gebirgsmassivs erhält der Heilstein Amethyst diese außerordentliche, beinahe geheimnisvolle Einfärbung.

Es gibt hier eine große Amethyst-Lagerstätte. Das Bergwerk Amethyst in der Lampivaara-Mine im Pyhä-Luosto-Nationalpark (in Nordfinnland) stimmt zu. Aber auch hier kommt der Amethyst-Edelstein in großer Zahl vor und garantiert bei vielen Enthusiasten und Eigentümern gleichermaßen Erstaunen. Der Amethyst als Juwel - ob als Halskette, Schmuckring oder schicken Armreif, läßt die Herz der Zuschauer und qualitätsbewußten Schmuckliebhaber schneller schlagen.

Amethyst ist einer der populärsten Edelsteine der Welt. Der dunkel-violette Amethyst ist die erste. Die Preise für Amethyst variieren von Staat zu Staat. Bei der Anschaffung eines Amethyst-Schmuckstücks sollte der Kunde immer auf die Authentizität und Sauberkeit des gemahlenen und auch zuvor abgeschliffenen Naturminerals achten.

Das mit Amethyst vermischte Zitrin ist ein begehrter Zierschmuck. Die geniale Verbindung wird von Fachhändlern oft als Ersatz für puren Amethystschmuck geboten, der durchgehend schwarz erscheint. Nun, da viel über den Ursprung, die Farben und die Entstehungsgeschichte des Amethysts berichtet wurde, ist es an der Zeit, einen genaueren Blick auf seine heilende Kraft zu werfen. Schon in ihrem damals "Bestseller" wußte sie etwas fast königlich über die Amethysten: "Buch der Steine".

Diese kluge Dame verfügte über großes Wissen über Heilsteine und gab es auf anschauliche und leckere Weisen an die Nachkommenschaft weiter. In ihren Aufzeichnungen zeigte sie, wie kostbar und energetisch der Amethyst in seiner Gesamtheit ist und was er ans Licht bringen kann, was das Heil bringt, wenn der Mensch sich nur um ihn kümmert, ihn als Naturheilmittel einsetzt und vor allem auch daran glaubte - den lilafarbenen Heilstein.

Amethyst soll bei vielen Erkrankungen, aber auch bei verschiedenen Stimmungsstörungen oder Beschwerden helfen. Dieser Heilstein kann als gutes Mittel gegen migräneartige oder allgemeine Kopfweh (z.B. durch Witterungseinflüsse oder Verspannungen) eingenommen werden. Ein berühmtes Amethystheilmittel gegen Aknen oder ähnliche Hautverunreinigungen war und ist auch der violette Amethyst.

Wird der Amethyst als Heilstein verwendet, ist es notwendig, gewisse Riten und präzise beschriebenen Verfahren zu befolgen. Heilsteine sollen oft einen Placebo-Effekt haben. Bevor jedoch mit der eigentliche Heilsteinapplikation gestartet werden kann, ist die erste Energieladung des Steins notwendig. Das Amethyst wird durch weiches Tageslicht geladen (nicht mehr als eine halbstündige Aufladung - sonst besteht die Gefahr des Farbverlustes) und kann unmittelbar danach verwendet werden.

Danach bestimmt der Benutzer selbst, auf welche Art und Weisen ihm der Heilstein Erleichterung einbringt. Das Amethyst gibt seine heilende Kraft an das später in Schlucken getrunkene Nass ab. Meditieren mit Amethyst - die Anwendung von mehreren Amethysteinen wird empfohlen. Mit verschlossenen und entspannten Blicken erlebt der Organismus des "Patienten" die heilenden Energien des Amethysts, die auf wohltuende Art und Weise durch den Menschen fließen.

Einwirkzeit: ca. eine Std. Flöhe oder Zeckenplagen: Ein Amethysthalsband schützt vor den Schädlingen mit langfristiger Wirkung. Bei körpernaher Verwendung als Juwel wird der Heilstein selbständig bei Tag aufgeladen und gibt seine kostbare, wohltuende Heilkraft an den Menschen ab. Damit der Amethyst abgeführt werden kann, ist eine gezielte Wasseraufbereitung erforderlich.

Der Heilstein wird stundenlang in sauberem Trinkwasser gelagert und anschließend mit einem trockenen, nicht parfümierten Lappen sorgfältig abgerieben. Achtung: Wird der Heilstein für einen längeren Zeitraum in einer Lade oder in einem Auffangbehälter liegen gelassen, empfiehlt es sich, den Heilstein vor Gebrauch erneut mit klarem Leitungswasser zu säubern.

Amethyst ist ein ausgezeichneter Talismann. Als Schutzzeichen für den Betrachter dient der violette Amethyst-Engel. Auch (!) Edelsteinpendel aus dunkelvioletten Amethysten werden häufig "als medizinische Berater" verwendet. An Entzündungsherden, quasi an der Schmerzquelle, trifft das Amethystpendel besonders heftig zu. Edelsteine, Talismane, Helferinnen, Naturheilsteine, Trösterinnen oder "Wahrsagerinnen".

Der Amethyst ist wirklich erstaunlich. Die phänomenale Atmosphäre dieses lila schillernden Heilsteines fühlt sich auch bei kleinen Kindern sehr wohl. Auch der Amethyst ist ein begehrtes Sammlerstück für Jung und Alt. Das farbenfrohe, praktische Amethyst ist in vielen unterschiedlichen Grössen zu haben. Derjenige, der ihn getragen hat, trug diesen Heilstein mit Hochmut und Würde.

Der Amethyst ist viel mehr als nur ein Naturstein. Sie schenkt uns konzentrierten Aufbruchstimmung, auch Befriedigung, verbreitet das Gute und läßt uns jeden neuen Tag neu beginnen, auch voller Energie. Nicht zuletzt bereichert der Amethyst unsere Kleidung. Der Amethyst wird von Denkern, Dichtern und Denkern geschätzt.

"So ist es, wenn der Mensch das Weltliche losläßt, das Unerreichbare erlaubt, baut Zuversicht auf und gibt sich bewußt der wohltuenden Kraft eines Heilsteines hin. Durch die Berührung mit dem Heilstein kommt der Mensch zu seinen Ursprüngen zurück und empfindet auf wunderbare Art und Weise, wie kostbar und schützenswert es ist!

Mehr zum Thema