Amino pur

Púrpura de aminoácidos

Enzymatisch gespaltenes Molkenhydrolysat Die schnellste & effektivste Aminosäurenversorgung nach dem Training. Bei den Aminosäuren in AMINO PUR LIQUID handelt es sich um enzymatisch gespaltenes Protein! Enzymatisch gespaltenes Molkenhydrolysat Die schnellste & effektivste Aminosäurenversorgung nach dem Training. Das BMS Amino Pur Liquid nimmt weniger Zeit in Anspruch als feste Lebensmittel! Hy, was halten Sie von reinem Amino von BMS?

lebenslang

Was ist mein täglicher Proteinbedarf? Zum Beispiel, wenn Sie 80 kg auf die Waage bringen, brauchen Sie 120 g Protein. Im Krankheitsfall sind mindestens 2 g pro Kilogramm des Körpergewichts erforderlich. Sind Sie weder erkrankt noch wollen Sie abgenommen haben (und haben keinen Eiweißmangel), brauchen Sie mindestens 1g pro kg des Körpergewichts (d.h. 80 kg des Gewichtes = 80 g Eiweiß).

Der Verdauungszeitraum für diese Eiweiße liegt im Durchschnitt zwischen 3 und 6 (!) Std. Unverdaute Eiweiße verursachen Dysbiosen ( "falsche Zusammenstellung der Darmflora") sowie alle Folgekrankheiten (Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten) und Fehlabsorption (fehlende Nährstoffaufnahme aus der Ernährung mit der Konsequenz weiterer Mangelerscheinungen, die dann wieder diese Nährstoffdefizite auslöst - quasi eine unendliche Kettenreaktion).

Außerdem kann der Organismus auf keinen Fall das z.B. enthaltene 25 g Protein pro Dosis absorbieren (Beispiel: je nach Proteinpulver unterschiedlich), sondern nur einen kleinen Teil davon (max. 30 %, das sind ca. 7,5 g). Das bedeutet, dass für den selben Zweck weniger Protein erforderlich ist.

Im Unterschied zu allen anderen Produkten auf dem Weltmarkt enthält sie nur alle essenziellen und alle semi-essentiellen Fettsäuren in einer optimierten Zusammenstellung. Semiessentielle Fettsäuren sind solche Fettsäuren, die vom Menschen selbst produziert werden können - allerdings nur in begrenztem Umfang. Das heißt, dass unser Organismus je nach Lebensalter und -situation (z.B. chronische Erkrankungen und das Vorhandensein anderer Faktoren) zuweilen nicht in der Lage ist, diese - jedenfalls nicht in ausreichendem Maße - zu erzeugen.

Die semiessentiellen Fettsäuren müssen dann immer mit Lebensmitteln versorgt werden. sie keine nicht essenziellen Fettsäuren beinhalten (weil dies auf Kosten der darin enthaltene essentielle und semi-essentielle Aminosäure geht). Die Stickstoffausbeute liegt bei 99 % (zum Vergleich: Eiweißpulver durchschnittlich nur 16 %). die kostbaren Fettsäuren werden in Tabletten und nicht in große Pellets abgefüllt, die für die meisten Menschen schwer zu schlucken sind.

Die Aufschlusszeit ( "passing time") liegt im Durchschnitt bei 20-30 Minuten. zu den Eiweißpulvern, die 3-6 Std. dauern. Auch viele andere Präparate werden als "hochdosiert" bezeichnet - was sie nicht sind, weil sie nicht nur Füller (z.B. Dicalciumphosphate), sondern auch viele nicht essenzielle Fettsäuren beinhalten, die unangebracht sind, weil der Organismus alle Fettsäuren aus den bereits erwähnten essenziellen und semi-essentiellen Fettsäuren ausbilden kann.

Darüber hinaus besteht eine Vielzahl weiterer "Aminosäureprodukte" aus Sojaisolaten und Milchpulver (siehe Zutatenliste) und nicht aus körpereigenen kostenlosen Amino-Säuren. Silikondioxid, Farbmittel u.a.), sondern nur hochwertiges Leinsamen-Mehl, das selbst eine (!) geringe Menge an Omega-3-Fettsäuren beinhaltet und den Organismus nicht belasten, sondern ausnutzen kann. Bei Stearaten aller Art besteht der begründete Verdacht, dass sich auf der Schleimhaut des Darms ein so genannter "Biofilm" bildet, der es dem Organismus später schwer macht, Nahrungsstoffe aufzunehmen.

Bei dieser Stoffwechselstörung reichert sich die Aminosäure Phenolalanin im Organismus an. Wenn Sie als Erwachsene selbst dieses Gesundheitsproblem haben, wissen Sie das bereits. 8. Was ist das MHD?

Auch interessant

Mehr zum Thema