Aminos test

Der Amino-Test

Die Weider Whey Aminos sind sehr hochwertig und für Bodybuilder und Powerlifter geeignet. Die Weider Whey Aminos bestehen aus Whey Protein Hydrolisat. Zur Zeit benutze ich die Energy Aminos von foodspring. Wer eine leicht verdauliche Aminosäurequelle sucht, für den ist MET-Rx Hi-Test Aminio Liquid die richtige Wahl! Aber es gibt immer noch einen guten Grund, keine flüssigen Aminosäuren zu nehmen.

AAA - Essenzielle Fettsäuren - die bessere Aminosäure?

Die EAA ist eine englische Kurzform und steht für "essenzielle Aminosäuren". Mehrere hundert Fettsäuren kommen in der freien Wildbahn vor, von denen einige bei der Prothesensynthese keine Bedeutung haben. Bei der Bezeichnung "Aminosäuren" denkt man an 22 unterschiedliche Eiweiße.

Deshalb werden diese auch als " eiweißbildende Bausteine " oder " Proteinbausteine " bezeichne. Sämtliche eiweißbildenden Carbonsäuren sind mit einer Amino-Gruppe versehen und stehen in der L-Form zur Verfügung. Worin besteht der Unterschied zwischen nicht essenziellen und essenziellen Amino-Säuren? Nicht essenzielle Fettsäuren (oder NEAA) können vom menschlichen Gehirn selbst wiederhergestellt werden. Essenzielle Fettsäuren oder EAA sind "essentiell", weil sie für den menschlichen Körper absolut lebensnotwendig sind.

EAAs kann der Organismus nicht selbst produzieren, d.h. sie müssen mündlich zubereitet werden. Sind EAAs nicht Teil der Ernährung, dann kommt es zu einem Mangelzustand und der Organismus zerfällt unter anderem in den Muskel. Aber es gibt noch einen anderen wichtigen Punkt, warum EAAs so bedeutend sind.

Von den essenziellen Amino-Säuren kann der Körper die nicht essenziellen Amino-Säuren und alle funktionalen Proteine selbst herstellen. - Zu den essenziellen Fettsäuren (EAA) gehören: - die nicht essenziellen Fettsäuren (NEAA): Auch semi-essentielle Fettsäuren können von diesen unterschieden werden. Darunter sind unter anderem solche Fettsäuren, die nur in Ausnahmefällen, z.B. bei erhöhtem Eiweißbedarf, mit der Ernährung eingenommen werden.

Weshalb sind EAAs für Athleten so bedeutend? Athleten haben einen gesteigerten Bedarf an essenziellen Fettsäuren, da EAAs an der Bildung von Eiweiß und damit an anabolischen Vorgängen ( "Muskelaufbau") mitwirken. Damit Bauprozesse ablaufen können, müssen alle essenziellen Fettsäuren im Überfluss vorhanden sein. Auch für das Abwehrsystem und den Metabolismus spielt die EAA eine sehr große Bedeutung.

Besonders hoch ist der Anteil an EAA nach der Ausbildung. Wenn nicht genug essenzielle Fettsäuren zur Verfügung stehen, entnimmt der Mensch sie seiner eigenen körpereigenen Substanz - den Muskel. Wie kann ich EAA' s finden? Sie werden sich nicht lösen, nur weil keine EAA hinzugefügt werden. Ein durchschnittlicher Verbraucher kann über die Nahrung leicht genug essenzielle Fettsäuren liefern.

Zum Glück gibt es EAAs in konventionellen Lebensmitteln. Mit einer ausgewogenen, proteinreichen Diät sollten auch die Athleten mehr oder weniger gute EAAs erhalten. Die Athleten brauchen also Bau- und Regenerationsmittel, um sich so schnell wie möglich zu erholen. Deshalb gibt es die essentiellen Fettsäuren in EAA- und BCAA-Ergänzungen (Nahrungsergänzungen) in Pulver-, Kapsel- oder Flüssigform.

Die Vorteile von EAA- und BCAA-Ergänzungen liegen in der raschen Bereitstellung von Amino-Säuren. Zuerst muss der Organismus eine proteinreiche Nahrung in die Bestandteile der Aminosäure zersetzen, die dann in die Muskelzelle befördert werden. Nahrungsergänzungen wie EAA und BCAA hingegen liefern die Fettsäuren augenblicklich. Die essentiellen Fettsäuren können aufgrund ihrer raschen Bereitstellung ihre anabole Wirkung rasch und wirksam entfalten oder Muskelwachstum und Kraftaufbau anregen.

Das Kürzel BCAA steht für verzweigte Amino-Säuren. BCAA sind bereits in kleinen Mengen in EAA' vorhanden und dienen als Baustoffe für bestehende Gewebe (Muskeln und Organe), während die übrigen EAA' in erster Linie für den Bau bioaktiver Moleküle (Hormone) oder als Baustoffe für neue Körperzellen verwendet werden.

Nahrung, Ausbildung und Lebensweise, Stoffwechseltyp (sog. "Hardgainer" oder "Softgainer"). Die EAA und BCAA sollten kurz vor, während oder unmittelbar nach dem Sport einnehmen. Sämtliche essentielle Fettsäuren sind nebenwirkungsfrei. Im Vergleich zu Aminosäurepräparaten gibt es deutlich weniger EAA-Präparate auf dem freien Feld.

Auch interessant

Mehr zum Thema