Aminosäure Aufbau

Struktur der Aminosäuren

Durch die Seitenketten werden die chemischen Eigenschaften der Aminosäuren weitgehend bestimmt. Die Aminosäuren wie Glutathion sind für viele biologische Prozesse sehr wichtig. Die Aminosäuren wie Glutathion - Bausteine für den Eiweißaufbau. Den beiden Aminosäuren Histidin und Threonin folgt heute eine detaillierte Beschreibung von Prolin. Die Aminosäuren sind chemische Verbindungen mit zentraler Bedeutung für die Struktur der Proteine im menschlichen Körper.

Chemische Industrie für medizinische und biologische Hilfskräfte - Dr. med. Dieter Holzner, Dr. med. Karl-Holtzner

Herr Dr. med. Dieter Hölzner absolvierte sein Chemiestudium in Hamburg und Deutschland. Er war elf Jahre in der pharmazeutischen Forschung tätig und kam zum Deutschen Patent- und Markenamt, wo er zum Schiedsrichter wurde. Er war neben seiner langjährigen Lehrtätigkeit an der Fachhochschule 172rderwerk in Mï¿1?nchen maßgeblich am Aufbau der "Staatlich geprüften Fachhochschule für medizinisch-technische Laboranten" maï¿1_?nchen mitbeteiligt.

In den Arbeitsgruppen "Curriculum" und "Biologisch-technische Ausbildung" sowie durch verschiedene Kontaktpersonen zu Schulleitungen, Abteilungsleitern und Fachlehrkräften war und ist er an der Erarbeitung des Curriculums 1?ne für Fachassistenten in den Bereichen Humanmedizin und Naturwissenschaften mitbeteiligt.

Die Struktur der Aminosäuren

Bei den Aminosäuren werden die chemische Zusammensetzung maßgeblich von den Nebenketten mitbestimmt. Dabei ist die unterschiedlichen Ladungen der Aminosäureseitenketten im Eiweiß für die Zusammensetzung und Funktionsweise eines Eiweißes ausschlaggebend und beeinflußt z.B. die katalytischen Fähigkeiten von Fermentern oder die Wirkung von regulatorischen Eiweißen. Im Eiweiß sind 20 Aminosäuren enthalten, die alle aufgrund ihrer Seitenkette andere Qualitäten aufweisen.

Beim Decarboxylieren werden aus Aminosäuren die biogenen Aminosäuren hergestellt. Die Aminosäuren werden über Glutaminat und Asparaginsäure in den Harnstoffkreislauf abgebaut. Die Aminosäuren tragen am Atommodell ?-C jeweils eine Aminogruppe, einen Carboxyrest, ein Wasserstoffatom und einen Organorest. Das C-Atom ist an die Carboxygruppe angrenzend und wird daher als ?-C-Atom bezeichnet. Aminosäuren sind in wässriger Lösungen bei einem neutralen pH-Wert nicht als ungeladenes Molekül, sondern als Dipol- oder Zwitter-Ionen vorhanden: die Aminogruppe wird protoniert und die Carboxygruppe abgetrennt (COO-.) Die Aminosäuren haben wenigstens zwei pKa-Werte und einen Isoelektrizitätspunkt, an dem die Ladung kompensiert wird und die Aminosäure nach aussen hin ist.

Die physikalische Chemie: Eine Einleitung in die Medizinalbiochemie für.... s. a. h. e. h., G. L. Löffler, S. E. Peter, L. Weiss.

Bei der Physiologischen oder Biochemischen Physiologie handelt es sich um eine neue Disziplin, die die ganze chemische Zusammensetzung lebender Lebewesen umfasst. Die Pathobiochemie, also die Untersuchung der Molekülbasis pathologischer Prozesse, hat uns so weit gebracht, dass Methoden zur Diagnose und Behandlung von Erkrankungen erarbeitet werden konnten.

In seinem in 13 neuen Ausgaben in 25 Jahren erschienenen und in mehrere Fremdsprachen übersetzten Buch "Physiologische Chemie" hat A. Richard A. W. HARPER der Weiterentwicklung der modernen Biotechnologie Rechnung getragen. Das Buch "Physiologische Chemie" ist in vielen verschiedenen Sprachversionen erschien. Im Mittelpunkt seines Vortrags stehen die Regulierung des Metabolismus einzelner Zellen und die Wechselwirkungen zwischen dem Stoffwechsel von Gewebe und Organe.

Deshalb erschien es mir vernünftig, das Buch ins Englische zu übersetzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema