Aminosäuren Bodybuilding

Bodybuilding Aminosäuren

Darüber hinaus ist es nun möglich, einzelne Aminosäuren gezielt zu liefern. Die Aminosäuren im Krafttraining und Bodybuilding. Wenn Sie Aminosäuren hören, denken Sie zuerst an Krafttraining, Bodybuilding und Produkte für den Muskelaufbau. Bedeutende Aminosäuren für Bodybuilder & Kraftsportler. Die Aminosäuren sind als Grundbausteine des körpereigenen Proteins für eine Vielzahl von Stoffwechselvorgängen von großer Bedeutung.

Aminosäuren für den Aufbau von Muskeln - Andro-Shop

Das sind Aminosäuren? Die Aminosäuren sind die Grundbausteine der Proteine. Alle Proteinstrukturen, zum Beispiel in den Muskeln, aber auch in Muskeln, Ligamenten, Haut, Haar oder Knorpel, aber auch in Enzymen, Hormonen und Teilen des Abwehrsystems, sind aus Aminosäuren in ihrer Grundstruktur aufgebaut. Wie wichtig Aminosäuren für unseren Körper sind, wird uns rasch bewusst, wenn man bedenkt, dass einige Aminosäuren überhaupt lebensnotwendig sind.

Sie sind also für den Organismus unverzichtbar und müssen über die Ernährung zugeführt werden, da der Organismus sie nicht selbst aufbaut. Es gibt 21 Aminosäuren, aus denen unser Organismus Eiweiß ausbildet. Die Aminosäuren haben ihre Existenzberechtigung oder ihre Funktion im Organismus und damit ihre eigenen Aminosäure-Eigenschaften.

Zum Beispiel gibt es Aminosäuren, die vor allem in den Knorpel eingearbeitet sind, andere werden vor allem zum Auf- und Ausbau von Muskelproteinen und andere werden vor allem als Nährstoffe für Darmzellen oder für das Immunsystem eingesetzt. Aminosäuren können für ein entsprechendes Anwendungsspektrum eingesetzt werden. Vollständige Eiweißstrukturen kann der Mensch nur sehr eingeschränkt über die Darmwände aufsaugen.

Dementsprechend müssen die lange, gedrehte und gefaltete "Perlenkette", wie man sich Eiweißstrukturen vorstellt, zunächst in einzelne Kugeln aufgespalten werden. Die" Perlen" repräsentieren die individuellen Aminosäuren. Dieser Abbau erfolgt während der Digestion und nur diese verdaulichen Eiweiße, die individuellen Aminosäuren, können dann vom Organismus absorbiert und umgeschlagen werden.

Die Verwendung von Aminosäuren im Sportbereich ist sehr populär und bringt einige Vorzüge gegenüber der Versorgung mit kompletten Proteinen, wie z. B. Rindfleisch, Fischen, Eiern oder Molkereiprodukten. Zum Beispiel ist ein Aminosäuren enthaltendes Mittel quasi ein bereits verdauliches Organ. Dieses Merkmal macht die Absorption sehr rasch und sehr leicht für den Organismus.

Zusätzlich ist es nun möglich, die einzelnen Aminosäuren spezifisch zu liefern. Besonders interessant für Bodybuilder und Kraftathleten sind die verzweigten Aminosäuren - auch bekannt als BKAA. Gewichtheber verwenden daher gern Aminosäureprodukte mit einem höheren Gehalt an BKAAs. Aminosäuren werden in der Anwendung meist dann eingesetzt, wenn dem Organismus schnellstmöglich Nahrung zur Verfügung gestellt werden soll oder wenn individuelle und vereinzelte Aminosäuren verwendet werden sollen.

Im Unterschied zu vollständigen Eiweißen können Aminosäuren aber auch unmittelbar vor dem Training zugeführt werden, wenn grössere Mengen an Nahrung oder Protein-Shakes mit einem hohen Volumina zu vermeiden sind, was für viele Athleten in der Übung ein unerfreuliches Feeling sein kann. Inzwischen sind die Dosierungsformen der Aminosäuren sehr unterschiedlich. Sie sind als Aminosäurekapseln oder Aminosäuretabletten erhältlich, aber auch als Aminosäurepulver, das zu einem Aminogetränk gemischt werden kann.

Einige Aminosäuren sind jedoch nur schwer in Wasser löslich, weshalb der Beschaffenheit des Aminosäurepulvers besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Die mikronisierten und instantisierten Präparate sind in der Praxis viel besser löslich als Aminosäureprodukte, die dies nicht garantieren können. Amino-Säuren zum Aufbau von Muskeln oder zum Abspecken? Die Aminosäuren sind heute sehr beliebt und werden oft in der Sportnahrung eingesetzt.

Leistungssportler ebenso wie ambitionierte Hobbysportler, die für eine ausgeglichene Nährstoffversorgung sorgen und darauf achten. Wenn es um Bodybuilding und Fitnesstraining geht, ist die allgemeine Regel, dass der Organismus genügend Eiweiß braucht, um Muskeln aufzubauen und Gewicht zu verlieren. Aminosäuren sind die Basisbausteine von Eiweißen und liegen im Gegensatz zu anderen Eiweißen sozusagen "vorverdaut" vor, so dass sie am besten für beide Ziele eingesetzt werden können.

Im Gegensatz dazu müssen beim Aufbau von Muskeln neue Wachstumsimpulse eingestellt werden, während beim Gewichtsverlust der Schutz der Muskulatur im Mittelpunkt steht. Besonders beliebt sind die BCAA' s für beide. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Aminosäuren inzwischen einen guten und begründeten Stellenwert in der Sporternährungswelt einnehmen.

Aus dem jeweiligen Produkt muss eine Verzehrempfehlung für Aminosäuren hergeleitet werden. Es scheint vernünftig, eine Verzehrempfehlung so zu treffen, dass insgesamt 6-10g essenzielle Aminosäuren pro Dosis zur Verfügung stehen. Abhängig von der Sorte und Beschaffenheit des Produkts heißt das in der Praxis: 10-20g Aminosäuren pro Dosis.

Auch interessant

Mehr zum Thema