Aminosäuren oder Eiweiß

oder Eiweiß

20 Aminosäuren bilden Muskeln, Sehnen, Organe, Drüsen, Nägel und Haare als Eiweißstoffe. Honig enthält geringe Mengen an Proteinen und freien Aminosäuren. Der überwiegende Teil der Proteine wird von den Bienen in Form von Enzymen zugegeben. Proteine bestehen aus Aminosäurebausteinen. Eiweiße werden auch als Proteine bezeichnet.

Was sind die Differenzen zwischen Aminosäuren und Protein-Shakes? Hanteltraining, Differenz, Proteinshake

Was ist der Vorteil, wenn ich als Leistungssportler Amnionen oder Proteine zu mir nehmen muss? Aminosäuren sind im Grunde nur Proteine, nicht wahr? In vereinfachter Form wird der Terminus Aminosäuren oft als Sinnbild für eiweißbildende Aminosäuren benutzt. Bislang sind 22 [1] eiweißbildende Aminosäuren bekannt, aber das Leistungsspektrum der Aminosäureklasse geht weit darüber hinaus.

Bisher sind 250 nicht-proteinogene, natürlich auftretende Aminosäuren bekannt, die biologisch wirken[2] Die Zahl der künstlich hergestellten und prinzipiell denkbaren Aminosäuren ist deutlich höher. Die Aminosäuren, die Sie bekommen, sind wohl Bestandteil der Eiweiße.

Aminosäuren statt Proteinpulver? Ergänzungen

Sie können mit der Diät gewisse Sachen kontrollieren, also ob Pulver oder Amino nicht unwichtig ist! Nahrungsergänzungsmittel wie Aminosäuren und Proteine sind zwar seit einiger Zeit auf dem Vormarsch, aber wesentliche Basisbegriffe sind noch nicht erforscht. Da gibt es eine Menge Aminosäuren, die ich an anderer Stelle nicht noch einmal erwähnen möchte, diese sind bereits detailliert erläutert worden.

Die Aminosäuren sind die Grundbausteine des Organismus, ob Mensch oder Vieh, jeder hat sie und hat sie. Diese werden aus Eiweiß (Protein) durch einen komplexen Verdauungsvorgang im Bauch und Verdauungstrakt hergestellt. Warum sollte ich dann immer noch Aminosäuren nehmen, wenn ich sie trotzdem aus der Ernährung bekomme? Es ist ganz simpel zu gewissen Zeiten gut für den Organismus, wenn ihm diese Aminosäuren rasch zur Hand sind.

Die Aminosäuren sind einfach gesagt vorverdaute Proteine, sie sind für den Organismus schnell verfügbar, als wenn ich zuerst einen l Muttermilch verdaue. Da es nun etwas deutlicher werden kann, benötigt jedes Eiweiß eine gewisse Zeit, bis die daraus erhaltenen Aminosäuren verfügbar sind. Die Aminosäuretabletten oder flüssige Aminosäuren sollten jedoch aus Hydrolysaten bestehen.

Ein Hydrolysat setzt sich aus zwei bis sechs Aminosäure-Langfragmenten zusammen, die bei der chemischen Zerkleinerung (Hydrolyse) langer Eiweißketten gebildet werden. Das Hydrolysat, auch Peptid oder Oligopeptid genannt, wird viel rascher eingesetzt als ganze Eiweiße oder Aminosäuren und führt zu einem verbesserten Aufbaustoffwechsel. Die Ursache ist einfach: Der Dünndarm braucht für die Absorption einer einzigen, aus zwei oder drei Aminosäuren bestehenden Komponente ebenso lange wie für ein "Fragment".

Jetzt gibt es noch die Zeit zu erklären, wann ich diese Aminosäuren nehme. Diese Wachstumshormone (HGH = Human Grow Hormone oder STH = Somatotropic Hormone) bestehen aus 2 Aminosäuren und werden von der Hypophyse gebildet und freigesetzt. Unglücklicherweise wird sie nur in Chargen freigegeben und ist auch von gewissen Zeitpunkten oder Bedingungen abhaengig.

Der HGH erreicht zunächst die Haut und stimuliert die Bildung von Insulin-ähnlichen Wachstumfaktoren (IGF), die ihrerseits die Muskel- und anderen Körperzellen erreichen und das von allen gewünschte Anwachsen auslösen. Aminosäuren zur Stimulierung der HGH-Produktion in der Hirnanhangsdrüse müssen zunächst die so genannte Blutkreislauf-Hirn-Schranke durchbrechen.

Um diese Transportstoffe nicht zu stören, sollten die Aminosäuren noch in einem gewissen VerhÃ?ltnis zu einander sein. Dabei gibt es vier Transportarten, die nur gewisse Aminosäuren aufnimmt. Hierfür ist die Zusammenstellung der handelsüblichen Aminosäuren bereits jetzt optimal. Wichtige Aminosäuren sollten nicht zusammen mit anderen Nahrungsmitteln, sondern nur mit etwas klarem Trinkwasser einnehmen.

Mehr zum Thema