Aminosäuren Schädlich

Minosäuren Gesundheitsschädlich

Ist es schädlich, Kreatin zu verwenden? Weil zu viel Trinken in Ihrem Fall schädlich sein kann. Durch längere intensive sportliche Aktivitäten werden Aminosäuren zunehmend abgebaut. Der Proteingehalt und damit auch die Menge der aufgenommenen Aminosäuren variiert von Mensch zu Mensch über einen weiten Bereich. Es sind Proteine oder andere Makromoleküle, die aus Aminosäuren bestehen.

Zuviel Protein schädlich für Niere & Leber? Was? München Essen & Trinken Blogs

Aus den essentiellen Aminosäuren besteht das auch als Proteine bezeichnete Eiweiss. Diese Aminosäuren sollten dem Organismus auf natürlichem Wege, d.h. in leicht verdaulicher Darreichungsform zur Verfügung gestellt werden. Pflanzliche Proteine sind einfacher zu materialisieren als tierische Proteine. Beim Verdauen von pflanzlichem Eiweiss kann der Organismus Energievorräte bilden, die zusätzliche Energie bereitstellen.

Eine gute verwertbare Eiweißquelle sind Hülsenfrüchte wie Gemüse und Getreide. Insbesondere in Lupinen ist das hochwertige Protein des Grundproteins inbegriffen. Lupinen-Protein beinhaltet alle 20 Aminosäuren (darunter 8 essenzielle Aminosäuren), die der Mensch benötigt. Sind zu viele Proteine schädlich? Bereits als Teenager wurde ich mit der Aussage, dass zu viel Protein schädlich ist, in Kontakt gebracht.

Andererseits wurde mir auch geraten, es nicht zu konsumieren, weil man sagt, dass Proteine schädlich für die Gesundheit sind. Wie viel Proteine benötigt ein Mensch pro Tag? Für einen Durchschnittsbürger schlägt die DGE eine Proteinmenge von 0,8 g pro kg des Körpergewichts pro Tag vor. Weitere Informationsquellen raten Sportlern zu 1,4 - 1,7 g Proteinen pro kg Gewicht.

Bei der Analyse meiner Lebensmittel aus dieser Zeit habe ich bereits viel zu wenig Protein für meinen Normalbedarf aufgenommen. Ich bin mir keiner Situation bewusst, in der die Konsequenzen von zu viel Protein die Nieren oder die Leber beeinflusst haben und den exzessiven Eiweißkonsum stoppen.

Die Schlussfolgerung ist, dass ein gesundheitsschädlicher Effekt einer Diät, die zu viel Protein enthält, bei einem gewöhnlichen Menschen nicht nachweisbar ist. Seit über 20 Jahren mache ich selbst Krafttraining und verwende dafür besondere Aminosäuren, von denen 99% vom Organismus verwendet werden und nur 1% Stickstoffabfälle sind. Überdosierungen mit Protein können durch Gemüsesorten und Früchte auszugleichen sein.

Das tierische Protein kann zu einer Überversäuerung des Organismus beitragen, aber das pflanzliche Protein wird vom Organismus gut aufbereitet. Darin sind über 500 Lebensmittel (!) enthalten, die nach ihrem Proteingehalt und ausgesuchten Aminosäuren beurteilt wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema