Aminosäuren Sinnvoll

Nützliche Aminosäuren

Wem nützt es, Aminosäuren zu konsumieren? Was sind die Vorteile von verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAA's)? Auf Basis der Ergebnisse kann dann eine sinnvolle und gezielte Therapie mit Aminosäuren durchgeführt werden. Es wird immer wieder diskutiert, ob zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel mit BCAAs sinnvoll sind.

Amino-Säuren - nicht nur im Bodybuilding nützlich

Die Aminosäuren sind die Komponenten der Eiweiße. Jedoch ist Muskelwachstum nicht alles, wofür Ihr Organismus Aminosäuren braucht. Sie sind für die Gesamtgesundheit so wichtig, dass eine spezifische Gabe bestimmter Aminosäuren, wie z.B. L-Arginin, bestimmte Krankheiten lindert oder gar vollständig heilen kann, ohne dass dafür Arzneimittel mit potentiell gefährlicher Nebenwirkung vonnöten sind.

Mehr als 200 unterschiedliche Aminosäuren gibt es. Die bedeutendsten davon sind die 22 eiweißbildenden Aminosäuren, die in essentielle, nicht-essentielle und semi-essentielle Aminosäuren unterteilt werden können. Diese Aminosäuren haben ihre überragende Wichtigkeit der Bildung von Proteinen und damit letztlich auch von Körpergeweben wie Muskulatur, Organen, Haut und Haaren zu verdanken. 2.

Das Besondere an essentiellen Aminosäuren ist, dass sie vom Organismus selbst hergestellt werden. Nicht-essentielle Aminosäuren müssen dagegen über die Ernährung absorbiert werden. Semi-Essentials werden auch vom Organismus mitgestaltet. Die Eigenproduktion des Körpers reicht jedoch in der Regel nicht aus, weshalb eine geeignete Ernährungsergänzung auch hier sinnvoll sein kann.

Zusätzlich können Sie die Eigenproduktion des Körpers mit gewissen Lebensmitteln und/oder entsprechenden Nahrungsergänzungen deutlich anheben. Aminosäuren sind neben der Neubildung von Gewebe auch für fast alle Stoffwechselprozesse im Organismus unverzichtbar. Sie sind auch für die Antikörperbildung von Bedeutung, die vor allem aus Aminosäuren besteht. Aber das ist nur die berühmte Eisbergspitze (weitere Detailinformationen z.B. über die ärztlich geprüfte Wirksamkeit der einzelnen Aminosäuren finden Sie im Internet auf Info-Portalen wie www.aminosäure.org; interessant sind z. B. bei Erektionsstörungen oder Diabetes), da allein die semi-essentielle Aminosäure L-Argininin für die Immunsystemstärkung, Blutzuckerspiegelregulierung und Gefäßkontrolle zuständig ist.

L-Arginin hilft durch die Gefäßkontrolle gegen Gefäßverkalkungen und fördert die Blutzirkulation, was dem ganzen Herz-Kreislauf-System zugute kommt. In der Tat kann eine angemessene Zufuhr von L-Arginin auch Erektionsstörungen durch die Blutzirkulation beseitigen und die Fertilität des Mannes erhöhen. L-Arginin kann auch bei verschiedenen Arten von Haarausfall und Ohrgeräuschen mithelfen.

L-Arginin erhöht die Insulin-Resistenz bei Diabetes.

Mehr zum Thema