Aminosäuren zum Abnehmen

Die Aminosäuren zum Abnehmen

Kann man mit Aminosäuren wirklich abnehmen? Sojaeiweiß mit allen essentiellen und nicht-essentiellen Aminosäuren. Lebensnotwendige Aminosäuren: Anti-Stress, Gewichtsverlust, Sport. Sind Sie mit Ihrem Körpergewicht unzufrieden und möchten langfristig abnehmen? Die Aminosäuren können die Fettverbrennung fördern.

Schlankheitskur mit Aminosäuren

Kalorienzufuhr ist unbewußt gesteigert, besonders in fetten Nahrungsmitteln, denn in 100 g enthalten die Fette die doppelte Menge an Energie als die beiden anderen Energiequellen Eiweiß oder Kohlehydrate. Lediglich Spiritus beinhaltet so viele Calorien pro g wie Mehl. Deshalb sollten vor allem während einer Ernährung Fette und Alkohole abbaut werden. Sie sollten diese einseitige Ernährung (Schokoladendiät, Grapefruitdiät etc.) unterlassen.

Bei der einseitigen Fütterung kommt es immer wieder vor, dass die wichtigen Vitalstoffe wie z. B. Mineralien, Aminosäuren und Mineralien dem Organismus nicht ausreichen. Eine kohlenhydratarme Diät verstößt auch gegen das Prinzip einer ausgewogenen Ernährung: Sie sollten eine ausgewogene Diät und eine große Vielfalt an Nahrungsmitteln zu sich nehmen. Dennoch sind diese Ernährungsformen, besonders die Low-Carb-Diät und die Formeldiät, das richtige Mittel, um rasch abzulegen.

Dabei ist nur darauf zu achten, die Ernährung während der Ernährung so zu vervollständigen, dass keine Symptome von lebensnotwendigen Vitalstoffen, Mineralien und Spurenelementen ausbleiben. Ernährungsempfehlungen nach Burgerstein während einer Ernährung, um den Gewichtsverlust zu fördern und die eigene Ernährung während dieser "Mangelphase" nicht zu belasten: Multi-Vitamin - Multimineralisches Präparat: Gewährleistet eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Spurennährstoffen während der Einnahme.

Besonders wohltuend während einer Diät: Carnitine steigert die Fettverbrennung und trägt somit (neben einer kalorienreduzierten Ernährung) zum Abbau von Hautfett bei. Essenzielle Speisefettsäuren (Omega-3-Fettsäuren, Linolensäure konjugiert) können den Gewichtsverlust ausgleichen. Außerdem schützt Omega-3-Fettsäuren die Blutgefäße und kann das Herzinfarktrisiko verringern.

Untersuchungen zur Gewichtsabnahme etc:

Amino Säuren zum Abnehmen | Aminosäuren

Abnehmende Aminosäuren begünstigen die positiven und gesunden Änderungen der Stoffwechselvorgänge im Organismus. Die Aminosäuren begünstigen den Abbau von Fett und beugen den berühmten Hungerattacken vor, indem sie die Insulinausschüttung beeinflussen. Aminosäuren sind auch Vorläufer von wichtigen Botenstoffen im Hirn. Aufgrund ihrer Wirkungsweise entsteht nach einer kleinen Portion Essen rasch ein Sattheitsgefühl. Eine Ernährung oder intensiveres Training ist auch für die Gewichtsabnahme bei der Aufnahme von Aminosäuren vonnöten.

Beides lässt sich jedoch über einen langen Zeitrahmen hinweg aufrechterhalten. Aminosäuren reduzieren zudem die so genannten "Rebound-Effekte" beim Abnehmen. Kleinere Rutschen in der Nahrung sind nicht so deutlich spürbar, wenn der Metabolismus durch das Einkommen der Aminosäuren verbessert wurde. Der günstige Einfluss von Aminosäuren auf den Fettverlust hat mehrere Ursachen. Die Aminosäuren begünstigen die Entstehung eines Wachstumshormon, das den Abbau von Fett erhöht.

Aminosäuren gewährleisten beim Abnehmen auch die schnellere Entfernung von langkettigen Säuren. Das L-Carnitin wird aus den Aminosäuren L-Lysin und L-Methionin hergestellt. Das macht eine Ernährung für viele Menschen sehr schwierig. Auf der anderen Seite ist ein lebenswichtiges Lebensverhalten oft mit der Einwirkung der Botenstoffe im Hirn verbunden, die aus Vorläufern von Aminosäuren erwachsen. Darunter das so genannte "Glückshormon" Serotonin, das aus der Aminosäure L-Tryptophan besteht.

Das macht eine Ernährung einfach und unkompliziert. Schlussfolgerung: Der Drang nach mehr Lebenslust durch Gewichtsreduktion ist mit der Zufuhr von Aminosäuren besser zu ergründen. Werbemittel: Bei Amazon.de gibt es eine große Anzahl von Aminosäureprodukten:

Auch interessant

Mehr zum Thema