Arten von Vitaminen

Vitaminarten

Es werden acht verschiedene B-Vitamine unterschieden. Die Vitamine sind organische Verbindungen, die für die Prozesse im menschlichen Körper wichtig sind. Die Vitamine sind organische Verbindungen, die der Organismus für wichtige Funktionen benötigt. Senioren sind eine besonders gefährdete Risikogruppe für verschiedene Arten von Vitamin-B-Mangel. Die Vitamine erfüllen wichtige Funktionen im Körper.

Der Mensch braucht für die Immunabwehr, zur Festigung des Knochenbaus und zur Steigerung der Leistungsfähigkeit Vitaminpräparate.

Der Mensch braucht für die Immunabwehr, zur Festigung des Knochenbaus und zur Steigerung der Leistungsfähigkeit Vitaminpräparate. Bei den Vitaminen unterscheidet man zwischen fettlöslichen und wasserlöslichen Vitaminen. Die fettlöslichen Vitalstoffe sind unter anderem folgende Vitamine: Alpha, E, C, L und B. Aufgrund seiner Wirkweise im menschlichen Gehirn nennen manche Experten heute die Wirkung von Vitaminen als Hormone.

Es kann auch vom eigenen Leib gebildet werden, indem man an der Frischluft bleibt. In vielen pflanzlichen Produkten wie Möhren und Kohl ist das auch als Proviant enthalten und wird vom Menschen in Form von Vitaminen wiederverwertet. Die wasserlöslichen Vitalstoffe sind alle B-Vitamine und natürlich auch die des Vitamins E.

Besonders erwähnenswert ist hier das für das Abwehrsystem sehr wichtige und das Gewebe straffende Vitamine der Sorte Aszorbinsäure. In Gemüsesorten und Früchten, insbesondere in Citrusfrüchten, ist es zu finden. Für die Vitamine der B-Gruppe muss eine ausreichend hohe Versorgung mit den Vitaminen B1, B2 und B11, auch bekannt als Folsäure, gewährleistet sein.

Die meisten Vitalstoffe kann der Mensch nicht einlagern. Vitaminpräparate sind oft empfindlich gegenüber Hitze und Licht. Wenn die Lebensmittel richtig gelagert und zubereitet werden, ist der Verlust an Vitaminen niedrig. Der Tagesbedarf an Vitaminen sollte durch eine ausgeglichene und vielseitige Kost abgedeckt werden. Sie sollen den Organismus in Form bringen und zum allgemeinen Wohlergehen der Menschen beizutragen, und sind daher wie Spurengase und Mineralstoffe Vitalstoffe.

Weil der Organismus sie nicht selbst produzieren kann, müssen sie immer von außerhalb versorgt werden. Einer gesunden Ernährungsweise kommt größte Bedeutung zu, da der Bedarf an Vitaminen durch den mehrmaligen Konsum von Früchten und Gemüsen ausreicht. Eine Nachverabreichung von Nahrungsergänzungen oder synthetischen Vitamin-Präparaten wäre in diesem Falle nicht erforderlich.

Jeder einzelne Stoff hat eine spezifische Funktion im Körper, wie z.B. Energiegewinnung durch Nahrungsumwandlung, Aufbau von Körpergewebe, Stärkung des Abwehrsystems, Produktion von Hormonen oder Entschlackung des menschlichen Organismus. Dabei ist es sehr wichtig, ob die enthaltenen Nährstoffe durch den Genuss von Früchten und Gemüsen absorbiert werden oder ob die synthetische Pille verwendet wird.

Der Effekt von Vitaminen ist der gleiche, aber die Wechselwirkung mit anderen Stoffen, die nur durch die Einnahme von natürlichen Lebensmitteln auftreten kann, wird eliminiert.

Mehr zum Thema