Arthrose Chondroitin

Chondroïtine Arthrosis Chondroïtine

Kann Chondroitin bei Osteoarthritis? und Chondroitin (in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sind Präparate mit den Knorpelkomponenten Glucosamin und Chondroitin) eingesetzt werden? Allerdings zeigten Glucosamin und Chondroitin, dass die. Im Falle von Gelenkverschleiß und Arthrose - Glucosamin plus Chondroitin in der Studie wirksamer als einzelne Substanzen.

arthrosis

Eine Gruppe der klinisch tätigen Fachärzte für Epidemiologie Dr. med. Stephan und Dr. med. Dr. med. Peter H. G. Jüni von der Klinik für Soziale und Präventive Gesundheit und der Klinik für Allgemein Interne Humanmedizin und für Rheumatologie an der Uni Bern hat sämtliche Untersuchungen zu Chondroitin auf der ganzen Welt meta-analysiert. Das Ergebnis dieser Meta-Analyse wurde am 17. Mai in der Zeitschrift Annals of Internist" publiziert.

Knorpelsulfat kommt vor allem im Tierknorpel vor und sichert die Spannkraft des Knorpels. Zusammen sollen sie bei der Prävention und Behandlung von Arthrose effektiv sein und auch den Schmerz mildern, wie zahllose Produzenten dieser vergleichsweise kostspieligen Mittel vermuten lassen. In der Theorie ist die Auswirkung der beiden Stoffe jedoch zweifelhaft. Beispielsweise werden nur 12 bis 13% des Chondroitins unversehrt in den Blutkreislauf absorbiert.

Die Arthrose wirkt sich auch auf das ganze Gelenke und nicht nur auf den Gelenkknorpel aus. Glukosamin und Chondroitin unwirksam? Aufgrund der Beliebtheit von Glucosamin-Chondroitin-Ergänzungen und der geringen Anzahl zuverlässiger Daten über deren Wirkung finanzierten die amerikanischen Gesundheitsbehörden eine Untersuchung über die Wirkung von Chondroitin und Glycosamin bei Kniearthrosen, deren Resultate im Jahr 2006 publiziert wurden.

Im sechsmonatigen, doppelblinden, multizentrisch, plazebokontrollierten Versuch wurden 1583 Patientinnen mit einer schmerzhaften Knie-Arthrose entweder 1500 mg/m² Glukosamin, 1200 mg/m Chondroitinsulfat, beides in einer Dosis von 200 g Celekoxib oder Plazebo, über 24 Wochen mitgenommen. Glukosamin und Chondroitin hatten in dieser Untersuchung keinen Einfluss auf die Symptome der Knie-Arthrose und konnten die Beschwerden nicht lindern.

Bei den Kontrollgruppen haben sich die Beschwerden der Celecoxib-Therapie jedoch deutlich verbessert. Chondroitin wird vermutlich nicht wirken, wenn es allein angewendet wird. Dies wird durch einen aktuellen Studienvergleich belegt. In der Humanmedizin werden täglich 800 bis 1200 mg Chondroitin verabreicht.

Das meiste Chondroitin wird aus Knorpeln von Rindern und Schweinefleisch hergestellt, aber auch Haifisch, Fisch und Vogel-Knorpel können als Quelle verwendet werden. Chondroitin ist keine homogene Verbindung und kommt in der freien Natur in einer Vielzahl von verschiedenen Ausprägungen vor. Chondroitin wird in den Vereinigten Staaten als Lebensmittel klassifiziert, und es gibt keine verbindlichen Normen für seine Zusammenstellung und seinen Namen.

Bei der neuen Meta-Analyse der Uni-Bern wurde keine signifikante Auswirkung des Verum in der monotherapeutischen Therapie mit Chondroitin zur Schmerztherapie der Arthrose im Gegensatz zu Plazebo nachweisbar. Bei einer solchen Meta-Analyse werden einzelne Untersuchungen zusammengefaßt und auf ihre Güte überprüft. In die Metaanalyse konnten nach umfangreichen Literaturrecherchen 20 zufällige Untersuchungen mit 3846 Patientinnen und Patienten einbezogen werden, in denen die Wirksamkeit von Chondroitin im Gegensatz zu Nicht-Behandlung oder Plazebo ermittelt worden war.

In diesen Untersuchungen verglich man die schmerzstillende und - falls verfügbar - den röntgenologisch gemessenen Gelenkraum vor und nach der Behandlung. Besonders kleine Untersuchungen haben eine moderate bis stark schmerzstillende Auswirkung von Chondroitin gezeigt. Bei den drei grössten Untersuchungen, in denen über 40% aller in die Meta-Analyse eingeschlossenen Patientinnen und Patienten betrachtet wurden, konnte jedoch keine schmerzstillende Auswirkung von Chondroitin nachweisbar sein.

"Denn je mehr und je genauer man nach einer Chondroitinwirkung gesucht hat, desto weniger hat man sie gefunden", sagt er. Das Ergebnis der Meta-Analyse resümiert Dr. med. Stephan Richenbach: "Chondroitin-Präparate sind wohl nicht besser als ein Placebo bei der fortgeschrittenen Arthrose. "Da in jüngeren Untersuchungen, in denen sich Chondroitin als unbrauchbar erwiesen hat, zunehmend Patientinnen und Patienten mit einer fortgeschrittenen Arthrose behandelt wurden, können die Forscherinnen und Wissenschaftler nicht ausschliessen, dass Chondroitin bei einer leichten Arthrose eine Rolle spielen könnte.

Selbst wenn man nicht notwendigerweise Zubereitungen mit Glukosamin und Chondroitin den Patientinnen und Konsumenten weiterempfehlen kann, schadet das nicht. Bei den untersuchten Untersuchungen hatten Medikamente und Plazebo vergleichbare Seiteneffekte. Klegg, D. O.; u. a.: Glukosamin, Chondroitinsulfat und beides in Kombination bei schmerzhafter Knie-OA. Méta-Analyse: Chondroitin für Knie oder Hüfte OA.

Chondroitin for the treatment of arthritis Anne.

Auch interessant

Mehr zum Thema