Basen Diät

Grundlagen Diät

Durch die Basisdiät essen Sie gesünder, haben mehr Energie und verlieren Gewicht! Was ist die basische Ernährung? Bei der Basisdiät in Ihrem Basis-Fastenurlaub erhalten Sie drei reine Grundmahlzeiten sowie einfache Snacks als Snacks. Holen Sie sich ein gesundes Säure-Basen-Gleichgewicht. Zum Test springen: Ist mein Säure-Basen-Gleichgewicht im Gleichgewicht?

Alkalische Nahrungsmittel, Grundnahrung: Gewicht verlieren & Gesundheit erhalten

Doch schon im Vorfeld kommt es zu einer schädlichen Azidose, die oft kriechend ist und in unserem Organismus Gebiete gefährdet, die tatsächlich eine alkalische, d.h. alkalische sein sollten. Das Ergebnis: Erschöpfung, Ermüdung, nachlassende Konzentrationen - unbestimmte Symptome, die mit zunehmender Dauer der chronischen Azidose zu schwereren Beschwerden führen können. Alkalische Nahrungsmittel können hier helfen. Der pH-Wert wird in einem kerngesunden Organismus stets in eng definierten Grenzwerten eingehalten.

Ein falscher, ungesunder Speiseplan beeinträchtigt dieses Kreislaufsystem und verwirrt die Haut. Auch in säurehaltigen Umgebungen, wie dem Bauch, kann ein gestörtes Säure-Basen-Gleichgewicht dazu führen, dass der Organismus der Flut von Säuren nicht gewachsen ist. Heartburn ist ein klares Zeichen für eine anhaltende Säuerung. Unser Organismus kann in den ersten Dekaden noch verhältnismäßig gut mit Azidose umgehen.

Dies ist das Verräterische an der Überversauerung, die zu einer Übernutzung des Körpers führt. Muskel- und Gelenkerkrankungen, Kopfschmerzen, Migräne, Osteoporose, hoher Blutdruck und eine Vielzahl weiterer Erkrankungen werden ebenfalls im Rahmen der Hyperazidität erörtert. Laugen können den Säuregehalt dämpfen. Doch da unsere heutige Nahrung oft nur 20 % Grundnahrungsmittel beinhaltet, sind die eigenen alkalischen Speicher bald erschöpft - dazu zählen auch die lebenswichtigen Mineralien Calcium, Magnesium and Potassium.

Überversäuerung verursacht daher oft einen Mangel an Mineralien. Bei der Grundnahrung werden daher hauptsächlich Früchte und Gemüsesorten verwendet. Käsesorten, Würstchen und Brote werden vermieden, hoch verarbeitete Nahrungsmittel auch. Grundnahrungsmittel haben einen großen Wasseranteil, sind angereichert mit Antioxidanzien, pflanzlichen Sekundärstoffen, Vitaminpräparaten und den entsprechenden Speisefettsäuren. Eine solche Grundnahrung begünstigt die Gesundheit des Darms und vermindert die Entzündung - sogar eine außer Kontrolle geratene Magensäurenproduktion auf ein vernünftiges Niveau.

Das Schönste: Diese Diät macht es auch viel einfacher, Gewicht zu verlieren. Der chronische Säureüberschuß macht die Menschen allmählich erkranken. Schaut man sich aber die alkalische Kost an, wird rasch deutlich, dass eine reine Grundnahrung die Speisekarte stark einschränkt. In den meisten FÃ?llen ist eine Ã?berflÃ?ssige BasisdiÃ?t ausreichend und eignet sich auch viel besser fÃ?r ein einfaches und nachhaltiges Ausgewogensein.

Ihre Einkaufsliste sollte daher zumindest 70 % Grundnahrungsmittel enthalten. Sie können die verbleibenden 30 Prozente mit säurebildender Nahrung nachfüllen. Jedoch kann eine vorherige 1-monatige Basisbehandlung Sinn machen, um in ein Gleichgewicht zu kommen und überflüssige Schlacke, Säure und Toxine auszuscheiden.

Auch interessant

Mehr zum Thema