Basenkur gegen übersäuerung

Basische Heilung gegen Azidose

Saure Lebensmittel sind auch ein wichtiger Bestandteil des Basenfastens. Die Störung des Säure-Basen-Haushaltes in seiner schwersten Form, der Übersäuerung des Blutes, ist leicht zu diagnostizieren. Das Basenfasten ist geeignet, um der Azidose entgegenzuwirken. Die Säure-Base Behandlung umfasst verschiedene Maßnahmen zur Vorbeugung oder Beseitigung von Azidose des Körpers. Wirksam gegen Übersäuerung, Gesundheit & Schönheit, Säure-Basen-Haushalt.

Basisbehandlung gegen Hyperazidität

Der Säureflut im Organismus und wie eine Basenkur aushelfen kann. In fast allen Faellen verbleibt jedoch die Grundursache, die als Hypersaeure bezeichnet wird. In vielen Faellen ist die Loesung eine Basisbehandlung. Dein Organismus enthält zu einem großen Teil Flüssigkeit, die alle unterschiedliche Funktionen übernehmen sollen und daher unterschiedliche Eigenschaften haben.

Derjenige, der sich ernährt, versorgt seinen eigenen Kreislauf unweigerlich mit Giftstoffen und Schadstoffen, die für den menschlichen Verstand nicht verwertbar sind. Die Säure wird immer über den Hocker, den Harn oder die Schale abgesondert. Die Mineralien Calcium, Potassium und Calcium sind dafür verantwortlich, diese Säure unschädlich zu machen. Problematisch ist jedoch die wachsende Überschwemmung säurebildender Lebensmittel, die vor allem in "modernen" und industriell geprägten Diäten in großen Mengen auftreten.

Es gibt zwei Ursachen im Organismus, die zu den oben genannten Beanstandungen geführt haben. Erstens fehlt es an Mineralien, um die erhöhten Mengen an Säure zu kompensieren. Unvermeidlich muss der Organismus auf seine Vorräte zugreifen, denn das Säure-Basen-Gleichgewicht muss vital sein. Überversäuerung führt oft zu erhöhtem Haarverlust.

Andererseits ist es nicht mehr möglich, genügend neutrale Säure auszuscheiden, die "Kanäle werden blockiert". Er wählt mit Bedacht die Stellen aus, an denen er am wenigsten Schäden anrichtet. Die Neutralisation ssäuren werden als Schlacke bezeichnet. Allerdings kann es auch zu einer Übergewichtung durch Versauerung kommen. Die Organe müssen vor der vermehrten Säureflut bewahrt werden, und der Organismus macht dies mit Fetten.

Sie sind der Überflutung durch Säure schutzlos ausgeliefert. Infektionen, Pilzbefall und andere unangenehme Leiden sind unvermeidlich. Es gibt nicht jede Erkrankung, die auf eine Hyperazidität hindeutet. Derjenige, der seinen Organismus tatkräftig stützen und die Giftmüllhalde abreissen möchte, fängt bestenfalls mit einer Basenkur an, auch Basenfase erwähnt.

Alkalische Nahrung gegen Azidose

Doch vielleicht ist nicht nur das Klima, sondern auch die reichhaltige winterliche Küche der letzten Woche für unseren Energiemangel verantwortlich: Wenn das Säure-Basenverhältnis nicht mehr richtig ist, d.h. wir überversäuert sind, reagieren unsere Organe oft mit Schwächen, Gelenksschmerzen, Stimmungsschwankungen und Hautprobleme. Sämtliche Flüssigkeit im menschlichen Organismus enthält Säure und Bases. Durch unsere köstlichen Rezepte für die Grundnahrung können Sie der Azidose entgegenwirken und ein ausgewogenes Verhältnis wiederherstellen.

Wie die Basis schnell. Aubergine, 100 Gramm geräucherter Tofu, 5 Esslöffel Speiseöl, 800 Gramm überwiegend wachsartige Kartoffel, Speisesalz, 10 Stängel Thymian, 3 Rosmarinzweige, 100 Gramm + 3 Esslöffel Mehl, 250 ml Haferdrink, ein Teelöffel Backpulver, 60 Gramm Rucola, 50 Gramm Marine, Muskatnuß gerieben, erste Auberginenwäsche, reinigen und in etwa eineinhalb Zentimeter starke Scheibchen zerkleinern.

In einem Topf 1 Esslöffel Olivenöl erwärmen. Die Tofu-Scheiben beidseitig ca. 1 Minute goldgelb anbraten, rausnehmen und auf Küchenkrepp tropfen lassen. Pellkartoffeln pellen, putzen, waschen und zerkleinern. Bedecken und kochen Sie die Erdäpfel in etwas gesalzenem Wasser für ca. 20min. Thymian und Rosmarin für den Teig auswaschen, abtrocknen.

Aus 100 Gramm Weizenmehl, 50 ml Haferdrink, 75 ml kaltem Trinkwasser, 1/2 Teelöffel Speisesalz, Backpulver, Thymian und Rosmarin einen geschmeidigen Brei mischen. In einem Topf in Portionen vier Esslöffel Olivenöl aufwärmen. Backen Sie die Scheiben der Aubergine 6-8 Min. lang und drehen Sie sie. Die Rakete abwaschen und entleeren. Rucola 50 Gramm in Stückchen zerschneiden. Hafergetränk und Haferflocken in 200 ml aufwärmen.

Kartoffel abtropfen lassen, heisse Milch und Rucola dazugeben und alles mischen. Nach Belieben mit Speisesalz, Muskatnuss und Limonensaft nachwürzen. Kürbiskern, 500 Gramm Kartoffel, 2 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 3 Esslöffel + 100 ml Solariumöl, 2-3 Esslöffel Currypulver, 500 ml Äpfelsaft, 2 Esslöffel Gemüsebrühe, 100 Gramm Mandeln mit Schale, 2 Teelöffel Petersilien, 300 Gramm Apfel, 2 Esslöffel Zitrone, Pfeffer, Peperoni, 1.Viertel des Kürbiskerns, entkernen und in Stücken zerteilen.

Erdäpfel putzen, pellen und hacken. Zwiebel und Zwiebel abziehen und hacken. In einem großen Kochtopf 3 Esslöffel Olivenöl anbraten. Die Kürbisse und Erdäpfel, den Saft und 1 1/2 l des Wassers hinzufügen. Zum Kochen bringen und abgedeckt ca. 30 Min. kochen. Für das Pesto die Mandel in einer Kasserolle ca. 5 Min. unter konstanter Drehung anbraten.

Petersilien putzen, trocknen lassen, Blätter von den Stängeln pflücken und zerkleinern. Aepfel putzen, in dünne Streifen vom Kern abschneiden und zerkleinern. Petersilien, Mandel, Zitrone, 100 ml Olivenöl und Saft mischen, mit etwas Speisesalz und Paprika würzen. Brühe zerkleinern, mit etwas Speisesalz und Paprika würzen. Süsskartoffeln, 2 Ei, 30 Gramm Stärke, Speisesalz, Paprika, gemahlene Muskatnuss, eine Messerspitze Kristallzucker, 6 EL Olivenöl, 12 roter und gelber Paprika (à ca. 40 g), 4 Stängel Thymian, 4 Rosmarinzweige, 1-2 EL Olivenöl, erste Süßkartoffel, grobe Schale und in eine Schale legen.

Salzen, pfeffern, mit Muskatnuss und Rohrzucker nachwürzen. In einer großen Bratpfanne ca. zwei bis drei Esslöffel Olivenöl aufwärmen. Beidseitig bei schwacher Flamme 6-8 Min. anbraten. In der Zwischenzeit den Paprika putzen, abtrocknen. Den Thymian und Rosmarin putzen, abtrocknen. Auf dem obersten Rost unter dem vorgewärmten Ofengrill ca. 10 Min. grillieren.

Entfernen Sie die Folie nach 3-4 min. schonend. Rotkohl 175 Gramm, Weißkohl 175 Gramm, Karotten 250 Gramm, Speisesalz, Zuckersirup, 1-2 Limonen, Schalotten, 40 Gramm gepökelte Rüben, Senfkörner, 2-3 EL Walnussöl, Ersterer sauberer Kohl und in feine Scheiben geschnitten. Karotten abziehen und reiben. Kraut, Karotten, eine Messerspitze Pfeffer und etwas Pfeffer kneten.

Die Salate ca. 10 Min. einweichen. Die Schalotte abziehen und in Würfel geschnitten. Das Dressing mit etwas Speisesalz, Paprika und Limonensaft abgiessen. Die Pfefferminze auswaschen, trocknen und die Blätter von 4 Stängeln in feine Scheiben zerschneiden. Blattsalat und Pfefferminzstreifen mischen, mit Limonensaft, Speisesalz und Paprika mischen. Drei Esslöffel Sesamsamen, drei Apfelsinen, Speisesalz, 150 Gramm Polenta-Grieß, sechs Esslöffel Olivenöl, 500 Gramm Brechbohnen, vier Zehen Knoblauch, 250 Gramm Cherrytomaten, 1/2 Bündel Frühlingszwiebeln, den ersten Teil Sesamsamen in einer Bratpfanne ohne Fette braten.

Die Bio-Orange abwaschen und mit einem Schredder abstreifen. Zum Kochen bringen mit 1 TL Speisesalz. Die Polenta unter Rühren bei schwacher Flamme ca. 10 Min. dünsten. Von der Kochstelle nehmen und ca. 5 Min. einweichen. Zwei. Wasch die Kaffeebohnen. Im kochenden Wasser 7-8 Min. kochen. Die Knoblauchzehe abschälen und zerkleinern.

Reinigen und reinigen Sie die getrockneten Nudeln. Frühlingszwiebeln säubern, auswaschen und in kleine Stücke zerschneiden. Weisen abwaschen, abtupfen und zupfen. In einem Topf ca. drei Esslöffel Olivenöl aufwärmen. In einer anderen Wanne 2 Esslöffel Olivenöl aufwärmen. Fügen Sie die Kaffeebohnen hinzu, pfeffern Sie sie mit etwas Speisesalz und Paprika, erwärmen Sie sie kurz.

Mehr zum Thema