Basische Sportgetränke

Alkalische Sportgetränke

Vermeiden Sie gesüßte Tees, verarbeitete Fruchtsäfte, Sportgetränke und alle Formen von Alkohol. Alkalische Getränke sind nicht nur gesund, sondern auch ideal, um den Körper von Giftstoffen zu befreien. Doch warum sind Getränke überhaupt alkalisch oder sauer? Kaufen Sie jetzt. welche die Basiskomponenten überwiegen.

ralisation des Körpers verbraucht Basissubstanzen.

Welches Essen/Getränke sind alkalisch?

Weshalb zerstört sie nur schädliche Mikroorganismen (Bakterien, Viruse, Pilze)? Haftungsausschluss: Die Funktionsbeschreibung der DIY H2-Wasserionisatoren und der von ihnen hergestellten Erzeugnisse (basischer H2-Katholyt mit Wasserstoff-Gas und Säureanolyt ) wird als unverbindlicher Hinweis nur für wissenschaftliche Forschungszwecke veröffentlicht. Für die Korrektheit oder hinreichende Informationen zur Verwendung für Entkeimung, Hausrat, Landwirtschaft, industrieller Bereich oder übernommen Die Hygiene-, Pflege-, Prophylaxe-oder Krankheiten bei Tier, Pflanze oder Mensch können nicht verantwortet werden.

Als Wasserionisationsprodukte sind die Präparate nicht zugelassen im Sinn des AMG. Diese können daher nur von der legalen Seite Gründen genutzt werden. Verantwortlich für die Verwendung oder Nichtverwendung der Inhalte trägt jeder selbst.

Grundgetränke und Obstsäfte

Um so erstaunlicher, dass frischer ausgepresster Saft gar nicht "sauer" ist - im Gegenteil, er sieht einfach aus. Weshalb sind Drinks alkalisch oder mürbe? Säureproduzenten - zu denen zum Beispiel auch Süßwaren zählen - sind im wahrsten Sinn des Wortes nicht "sauer". Diese extrahieren dem Organismus nur die wertvollen Basismineralien, die er zur Entsorgung benötigt.

Alkalische GetrÃ?nke sind optimal, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Hier haben wir eine Auswahl an Basisgetränken für Sie zusammen gestellt, aus denen Sie mit etwas Fantasie verschiedene Getränkesorten zusammenstellen können: Heute machen wir aus Apfelsinen, Früchten, Möhren und Ingwer eine besonders schmackhafte Gemüse-Frucht-Mischung: so geht's: Man schält die Apfelsine und gibt alles in den Saftpresse oder in den Mischer.... bereit!

Saft sollte, wie andere Grundnahrungsmittel, allmählich verzehrt werden. Mehr Grundrezepte finden Sie in unserem Heft.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung im Sport e. V.

Alkalisch zu sich nehmen, damit der Muskeln beim Trainieren und Wettkämpfen nicht übersäuern? Immer mehr Athleten, Ausbilder und Mediziner erkennen jedoch, dass das Säure-Basen-Gleichgewicht einen großen Einfluß auf den Energiestoffwechsel und den Muskelaufbau hat. Schon geringfügige oder vorübergehende Veränderungen in Fahrtrichtung des Säurestoffwechsels und des Hormonhaushaltes sind nachteilig. Dabei spielt der Bereich des Sports und der Ernährungswissenschaft eine wichtige Rolle. 2.

Bei der Verdauung von Nahrungsmitteln fallen viele Säure- und Basenmengen an, wenn die Nahrungsbestandteile abgebaut werden. Die alkalische oder saure Wirkung eines Lebensmittels kann jedoch nicht durch seinen Eigengeschmack, seinen Duft oder sein Erscheinungsbild bestimmt werden. Die Zitrone oder Grapefruit schmeckt säuerlich, aber aus ihren Zutaten werden Grundlagen gebildet.

Steaks schmecken dagegen nicht etwas säuerlich, sondern werden bei der Verarbeitung von Säure produziert. Die Angabe des pH-Wertes bezeichnet das Mischungsverhältnis der beiden Antagonisten Säure und Base. Dabei steht ein pH-Wert von 7 für einen neutralen, kleineren für einen sauren und größeren für einen basischen Bereich als 7. Die sauren Komponenten können durch eine "Basenreserve" für die Absonderung über den Harn entschärft werden.

Weil die Niere für die Ausscheidung überschüssiger Säure im Harn verantwortlich ist, müssen sie mehr und mehr arbeiten, wenn die Nahrung säurereich ist. Die Stresshormone Cortison werden häufiger freigesetzt und die wichtigsten Mineralstoffe Kalzium und Magnesit werden häufiger über den Harn abgegeben.

Die Aufstockung der Basisreserve kann sich unmittelbar günstig auf die sportlichen Leistungen auswirkt. Mit zunehmendem Wasserstoffcarbonatgehalt im Körper und damit der basischen Kapazität kann mehr Lactat (Milchsäure) unmittelbar, rasch und effektiv aus der Muskulatur ausgeschieden werden. Ein sehr hoher Laktatgehalt im Muskulatur verhindert oder wie bekannt reduziert die Energieproduktion aus Glycogen.

Der wird wütend. Ein basenreiches Grundnahrungsmittel neben dem regelmässigen Konsum von wasserstoffhaltigem Mineralwasser stellt auch sicher, dass nach einem intensivem Workout, z.B. im Fitnessraum, ein möglicher Muskelschmerz zu einem kleinen Kuschelkater oder einem Kuscheltier wird. Fünf Gemüsesorten pro Tag sind das Mindeste für eine basisreiche Ernährung.

Dieser Wert beträgt etwa 700 g, wovon die vorherrschende Quantität aus dem GemÃ?se stammen sollte. Daumenregel: Um die Säurebelastung von 100 g Rindfleisch, Fischen oder Teigwaren zu kompensieren, ist die zwei- bis dreimal höhere Dosierung von Gemüsen, Salaten oder Früchten vonnöten. Durch die im Blutsystem erwähnten Pufferstoffe kann die bei der Energieproduktion der Laktosäure entstehende Milchsäure in gewissen Konzentrationen unmittelbar abgebaut und dem Muskeln entzogen werden.

Das durch das Hydrogenkarbonat im Blut neutrale Lactat kann mit einer Zeitverzögerung von etwa zwei min in die Haut von Mensch, Tier und Tier eindringen. Die Herzmuskulatur kann Lactat als Energieträger verwenden. 000 Milligramm Hydrogenkarbonat pro ltr. als regelmäßiges Grundgetränk sowie vor, während und nach dem Trainieren / Sporttreiben können Leistung und Regenerierung unmittelbar fördern.

Obstsäfte, nicht alkoholische Softdrinks und die meisten Sportgetränke, die nicht auf der Basis von Wasser sind, beinhalten in der Regel kein Wasser. Weil Mineralwässer natürlich nicht nur Hydrogenkarbonat, sondern auch alkalische Mineralien wie Kalzium und Magnesit beinhalten, sind diese Produkte besonders wirksam für den Säure-Basen-Haushalt. Bei Sportaktivitäten ist ein Calcium-Magnesium-Verhältnis von 2:1, d.h. zwei Teile Kalzium zu einem Teil Magnesium, optimal.

Auch interessant

Mehr zum Thema