Bauchfett Reduzieren

Reduzieren Sie Bauchfett

Einen wohlgeformten flachen Bauch - das ist nicht nur schön, sondern auch gesund! Einige Tees beschleunigen gezielt die Fettverbrennung und helfen, den Körper zu entgiften und Bauchfett zu reduzieren. Der dicke Bauch sieht weniger sportlich aus, gibt ein schweres Körpergefühl und kann zudem gefährlich werden. Reduzieren Sie Bauchfett mit grünem Kaffee. Rohkaffeebohnenextrakt reduziert das Bauchfett sehr effektiv und natürlich.

Bauchgurt verkleinern - mit diesen Tipps funktioniert es

Für die meisten Menschen bedeutet das einen flachen Magen. Hier erfahren Sie, mit welchen Tipps Sie Ihren Umfang rasch und unkompliziert reduzieren können. Auf diese Weise können Sie Ihren Unterleibsumfang reduzieren: Hände weg von getränkten Säuren in Fleischerzeugnissen und Milchprodukten: Sie bewirken mehr Abdomen. Früchte und Gemüsesorten dagegen sind reich an Ballaststoffen und Trinkwasser, aber wenig kalorienreich.

Tip: Kochen im Dampfsack spart Energie und steigert den Genuss. Bei geringerem Umfang ist Krafttraining wirksamer als Ausdauertraining. Im Durchschnitt macht der Durchschnittsdeutsche nur 2.700 Stufen pro Tag - aber er sollte wenigstens 10.000, also etwa 6,5km sein. Stilles Trinkwasser ist eine einfache Möglichkeit, den Umfang Ihres Bauchraums zu reduzieren.

Forscher der Charité Berlin haben herausgefunden, dass bereits mit einem weiteren Litern pro Tag der Kalorienbedarf um 50 zusätzliche Kalorien zunimmt. Mit zwei Litern mehr macht das schon 200 zusätzliche Kalorien. Dies ist auch im Bauchraum spürbar. Tipp: Vor jeder Speise ein Gläschen austrinken. Der Bauch ist schon etwas voll und das Gefühl des Hungers wird gemindert.

Bei weniger als vier Schlafstunden pro Tag besteht ein um 73% erhöhtes Bauchfettrisiko. Deshalb empfehlen Fachleute, wenigstens sieben Stunden am Tag zu ruhen.

Bauchfettabbau: 7 Spitzen

Sie akzeptieren schwere Kost und ein verschwitztes Training für ein flaches Körperzentrum, aber die Problemzonen sind ausdauernd? Situps und Knirschen sorgen für eine kräftige Körperhaltung, das ist sicher. Auf diese Weise bauen Sie mehr Muskulatur auf, die dann auch mehr Energie verbraucht. HIIT oder Aerobic-Training bringt Ihren Metabolismus in Gang und die Problembereiche "Magen" zerschmelzen.

Eine permanente Belastung erhöht die Bildung der beiden hormonellen Stoffe Cortisol und Adrenalin, die den Appetit auf Kohlehydrate und Fette anregen. Zusätzlicher Schraubstock: Cortisol unterstützt das Bauchfett in optimaler Weise. Kalorienfrei, null prozentig dick - was viel versprechend klingen mag, hat unglücklicherweise Nachteile. Schalenfrüchte, Lachse, Pflanzenöl oder unsere Lieblings-Avocado - sie sind alle fettreich.

Eine Untersuchung der Universität bestätigt, dass Menschen, die weniger als fünf Schlafstunden pro Tag haben, mit mehr Körpergewicht durchs ganze Jahr gehen. In der Mitte des Körpers wurde noch mehr Fette gefunden. Es ist also besser, das After-Work-Getränk mit den Kolleginnen und Kollegen zu bürsten und noch ein paar weitere Schlafstunden zu bekommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema