Bcaa zum Muskelaufbau

Die Bcaa für den Muskelaufbau

Finden Sie heraus, ob BCCA für den Muskelaufbau hilfreich ist und welche Anwendung, Inhalt und Wirkung erzielt wird. Diejenigen, die BCAA zum Muskelaufbau verwenden, erreichen eine bessere Regeneration der Muskeln. Lesen Sie hier alles über BCAA für den Muskelaufbau. Sie sind schnell verfügbar für den Muskelaufbau und die Energieversorgung. Die Maximierung der Proteinsynthese für den Muskelaufbau.

BCAA' für Muskelaufbau oder Muskelschütz?

BCAA sind eine bekannte und beliebte Nahrungsergänzung in der Fitness-Welt. Sie sollen in erster Linie das Muskelwachstum fördern und als Schutz der Muskulatur während einer Ernährung fungieren. Dass BCAA' noch unnötiger sind und von der Nahrungsergänzungsmittelindustrie seit Jahren zu Unrecht gelobt werden, wird Christian Wolf im nachfolgenden Beitrag zeigen. Für eine effektive Biosynthese von Muskelproteinen benötigt der Organismus 20 essentielle Fettsäuren, von denen 9 essentielle Fettsäuren (EAAs) sind, die nicht vom Organismus selbst gebildet werden können - sie müssen daher über die Ernährung absorbiert werden.

Allerdings sind in pflanzlichen Rohstoffen wie Hülsenfrüchten auch EAA vorhanden, der Prozentsatz ist jedoch etwas niedriger. Sie müssen nur ca. 20% mehr Eiweiß zu sich nehmen, um die selbe Anzahl an EAA' zu erhalten. Die BCAA sind nun Teil der EAA, und zwar die beiden Aminsäuren leucine, isoleucine und valine. Nun wissen wir, dass der Antrieb ein wichtiges Teil des Aufzugs ist.

Das Gleiche gilt für BCAAs: BCAA sind ein bedeutender Teil der EAA, aber wenn Sie auf den übrigen Teil der EAA verzichten, wird die Biosynthese von Muskelproteinen nicht mehr wirksam sein. Man muss es verstehen: BCAA sind an sich schon deshalb von Bedeutung, weil sie Teil der EAA sind. Doch die BCAA als Einzelprodukt (d.h. ohne die übrigen EAAs) sind Mist.

Beim Verzehr einer Molke erhalten Sie große Anteile an EAA' s und BCAA's (nicht vergessen: BCAA's sind Teil der EAA's). In einem Molkenprotein haben Sie nicht nur die verbleibenden EAA' s - nein: Diese enthaltene BCAA' s sind auch pro Kilogramm bei der gleichen Quantität wesentlich billiger als bei einem reinem BCAA-Produkt.

Jetzt sollte jeder begreifen, warum es für die Ergänzungsindustrie so bedeutsam ist, diese Ergänzung so bedeutsam zu erklären. Stimulierung der Muskelproteinbiosynthese: Die Biosynthese von Muskelproteinen wird durch die mTOR-Aktivierung anregt. Allerdings ist diese Stimulierung bereits bei einem Maximum von ca. 3 g leucine aktiv - mehr ist nicht möglich. Nicht einmal mit 20 g Blut.

BCAA werden gedämmt, ohne die verbleibenden EAA' s zu nennen, als ob immer mehr Arbeiter auf einer Baumaßnahme eingesetzt werden, ihnen aber keine Baustoffe zur Verfuegung gestellt werden. Wenn Ihr bevorzugtes Intagrammmodell nun aber die BCAA''s weiterempfiehlt und für "wichtig" erachtet, ist es keine Stellungnahme, sondern eine Lügengeschichte oder zumindest eine Ignoranz.

Diese Studienteilnehmer verbrauchen nicht genügend Protein (z.B. 1 g pro kg statt mind. 2 g pro kg oder mehr im Krafttraining) und haben daher für unsere Anwendung keine Bedeutung. Außerdem werden die BCAA oft mit einem Plazebo anstelle eines kalorischen Supplements vergleicht (BCAAs haben eine Kalorienzufuhr und der Verzehr bewirkt eine Insulinsekretion, so dass man nicht mehr "gefastet" wird).

Aber was geschieht, wenn die BCAA bei Menschen getestet werden, die genügend Eiweiß zu sich nehmen oder mit Molkenprotein vergleichen? Nicht im Kalorienmangel oder im iso- oder überkalorischen Stadium (auf oder über Konservierung) haben BCAA einen Nutzen, wenn man genügend Eiweiß zu sich nimmt. Wer nicht genug Eiweiß zu sich nimmt, sollte dies nicht mit BCAA' s ausgleichen - denn das kann man nicht: BCAA' s regen die für den Menschen lebenswichtige Biosynthese myofibrillärer Muskelproteine an, nur 22% besser als Plazebo und 50% weniger als Molkenprotein - was ineffizient ist.

Sie haben auch keine positive Wirkung auf die Trainingsleistungen, Muskelschmerzen, Schwäche und Blut-CK-Werte. Aber was ist mit "Muskelschutz" während einer Ernährung? Einige Leute raten zu einem BCAA, um ihre schwer verdienten Muskelpartien zu schonen. Ein zusätzlicher Schutzmechanismus für die Muskulatur oder der große rote Schutzknopf ist nicht vorhanden. Aber was können wir über, wie Muskelwartung in einem Kaloriedefizit erzielt werden kann eindeutig erklären?

Hoher Gesamteiweißgehalt (bis zu 2,7 g pro kg Körpergewicht) und Krafttraining. Auf diese Weise funktioniert der Schutz der Muskeln. Sie können auch in der Ernährung Probleme bereiten: Im Unterschied zu Molkenprotein, das eine übersättigende Funktion hat, scheint das BCAA gar den Hunger anzuregen. BCAA sind weder ein Muss noch ein Heilmittel, so dass Sie das Kosten für ein unvollkommenes, oft zu teures Präparat einsparen.

NBK: Nutrition Diet Muscle Building DietNew Contribution Die Vorzüge von Krafttraining Älterer Contribution Krafttraining verkürzt Muskel?

Mehr zum Thema