Bestes Protein Muskelaufbau

Best Protein Muskelaufbau

Springen Sie zu Whey Protein: Was genau ist es? - Worum handelt es sich bei Whey Protein? Eiweiße sind die Bausteine für den Muskelaufbau. In unserem Text werden die gängigsten Proteintypen und ihre Eigenschaften behandelt. Die CFM-Molke ist die beste Form von Molkenproteinisolat.

DIES ist die optimale Molke für den Muskelaufbau!

Molkenprotein ist der klassische Vertreter unter den Nahrungsergänzungen. Die Protein-Pulver haben eine große biologischen Wert und bieten dem Kraftsportler nach dem Sport rasch verdauliche Proteine für den Muskelaufbau und eine gute Regenerierung. Aber der " Dosendschungel " ist fast undurchdringbar, und kaum jemand weiss, welches Protein-Pulver für sein Target am besten ist.

Molkekonzentrat oder das teuere Isolat? Was ist Hydrolysat? Der Supplement-Experte Mic Weigl holt mit uns gemeinsam die wesentlichen Fragestellungen zum Themenkomplex "Whey Protein Powder" ins Rampenlicht. Und was ist Whey Protein? Der Begriff Whey ist im Wesentlichen nur die englischsprachige Abkürzung für Whey und bezieht sich auf die während der Koagulation von Muttermilch und der Käseherstellung entstehende Liquid.

Muttermilch (von Säugetieren) enthält 2 Proteinquellen: Kasein ist auch als Eiweißpulver (einzeln oder gemischt mit Molke) erhältlich. Sie liefert dem Organismus Protein langsam - aber auch über einen längeren Zeitraum - und ist daher auch sehr gut zum Abmagern geeignet. 2. Back to Whey: Wenn die Masse gefiltert wird, wird zuerst Molkekonzentrat hergestellt.

In weiteren Verarbeitungsschritten entstehen dann das (teurere) Isolat und Hydrolysat. Shake oder Proteinriegel: Was ist besser? Worin besteht der Unterscheid zwischen Isolat und Aufkonzentrat? Molkeisolat und Molkekonzentrat variieren in Produktion, Zusammenstellung und Ausbeute. Das Molkekonzentrat wird, wie oben beschrieben, im ersten Prozessschritt durch Filtrieren der Milch hergestellt.

"Molkeisolate erfordern ein weiteres besonderes Filtrationsverfahren, wie den Ionenaustausch oder die Mikrofiltration, um Kohlehydrate und Fett zu reduzieren", sagt Ergänzungsspezialist Mic Weigl. Das Isolat hat daher einen noch größeren Proteingehalt und einen sehr niedrigen Kohlenhydrat- und Fettgehalt. Mehr noch: Das so genannte Molkenhydrolysat kann in weiteren Prozessschritten hergestellt werden.

Molkehydrolysat könnte man einfach als eine Form des "vorverdauten Proteins" beschreiben, da die einzelnen Proteine hier nicht vorhanden sind, sondern bereits als Peptid, d.h. als Verbindung von Amino-Säuren. Hydrolysat als Proteinpulver allerdings sehr untergeordnet, da es a) recht kostspielig und b) sehr sauer ist.

Der Vorteil von Molkeisolat ergibt sich aus der verschiedenen Zusammensetzung: Molkekonzentrat hat einen Proteingehalt zwischen 35 und 85 Prozent, das Isolat einen Proteingehalt von bis zu 95 Prozent. Außerdem enthalten das Eiweißpulver-Konzentrat 3 bis 5 % Lactose (Milchzucker) und Fette, während das Isolat weniger als 1 % und damit praktisch lactosefrei ist.

Molkeisolat ist aufgrund seines sehr niedrigen Kohlenhydratgehaltes auch für eine kohlenhydratarme Ernährung geeignet. Es ist nicht nur "reiner" als das Kraftfutter, sondern hat auch ein qualitativ hochstehendes Gehalt an essentiellen Amino-Säuren. Außerdem ist es leicht zu verdauen und steht dem Organismus rasch zur Verfügun. Aber auch Molkekonzentrat wird sehr gut vom Organismus absorbiert und ist im Handumdrehen zu haben.

Molke-Isolat .... Wie oben beschrieben, wird das Isolat entweder durch den sogenannten Ionenaustausch oder das Verfahren der Mikrofiltration hergestellt. Aus diesem Grund empfehlen wir das durch Mikrofiltration erhaltene Molkeisolat. Welche Athleten lohnen sich für Molke-Isolat? Wer aber für ein hochwertiges Erzeugnis noch ein paar zusätzliche Euros bezahlen will, sollte auf Molke-Isolat wetten.

Aufgrund der geringeren Menge an Kalorien, Kohlenhydraten und Fetten ist das Isolat besonders für Sportler in einer fortschrittlichen kalorienarmen Ernährung (z.B. in der Definitionsphase) sinnvoll, da sie an allen Stellen Kohlehydrate und Fette sparen wollen. Bei Milchzuckerunverträglichkeit, d.h. einer Intoleranz gegenüber der Milchzuckerlaktose, fällt es oft schwierig, Molkekonzentrat zu verwerten.

Aufgrund des extrem niedrigen Laktoseanteils ist auch hier ein Isolat zu empfehlen. Wieviel Molkeisolat sollte ein Mann am besten jeden Tag mitnehmen? Soll ich meinen Protein-Shake vor oder nach dem Sport mitnehmen? Sie können wählen, denn grundsätzlich ist es nur von Bedeutung, dass Sie den Shake kurz vor oder unmittelbar nach dem Sport austrinken.

Einige Athleten leiden jedoch unter Magenschmerzen, wenn sie vor dem Sport einen Protein-Shake nehmen. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Organismus den ganzen Tag über mit genügend Protein versorgen. Ist ein erhöhter Proteingehalt im Isolat nachteilig? Molke-Isolat ist durch seinen hohen Proteingehalt genauso harmlos wie andere Proteinpulver.

Worauf muss ich beim Einkauf von Isolationsmaterial achten? Achten Sie auf das sogenannte Amino Spiking (gestrecktes Proteinpulver)! Diese fügen einfache, preiswertere Amino-Säuren hinzu und nehmen im Austausch dafür teure Molkeisolate ab. Weigl: "Erhöhte Anteile an externen Fettsäuren, wie z.B. dem Taurin, die nicht in der Milch enthalten sind, weisen auf ein gedehntes Isolationsprodukt hin. Schlussfolgerung: Welches Molkenprotein ist das Richtige für mich?

Welches Molkenprotein Sie am Ende wählen, bleibt Ihnen überlassen. Ein hochwertiges Whey-Konzentrat kann nichts Falsches tun, denn es ist relativ preiswert, leicht bekömmlich und rasch zu haben. Molke-Isolat ist für Kraftathleten (besonders in der Definitionsphase), Low-Carb-Enthusiasten und Sportler mit Laktoseunverträglichkeit geeignet.

Grundsätzlich kann jeder nach Isolat streben, es hat seinen eigenen Wert. Bieten Sie Ihrem Organismus nach dem Sport einen isolierten Shaker (100-prozentig isoliert - keine Mischung!). Genauso wie deine Muskeln: Wenn Sie auch am Morgen oder Abend einen Shaker zur Deckung Ihres Tagesbedarfs an Proteinen zu sich nehmen, benutzen Sie das billigere Futter.

Auch interessant

Mehr zum Thema