Bierhefe Aufbewahren

Lagerung von Bierhefe

Applikationshinweise für flüssige Bierhefe aus Wyeast. Im Kühlschrank gut verschließbare Behälter aufbewahren. Bis zur Befüllung muss die Reinigung/Sterilisation geschlossen bleiben)! Bewahren Sie das Produkt außerhalb der Reichweite von Kleinkindern auf. Ist es möglich, eine zerbrochene Hefepackung zu lagern?

Hefeernte-Freubreue

Hello Together Ernte & Lagerung How-to Bierhefe, Heute zeige ich Ihnen, wie Sie Bierhefe leicht und ohne große Hilfen nach einem Gebräu einlagern. Der Hefepilz hat eine Haltbarkeit von mehreren Monaten in dem von mir angegebenen Lagerungszustand. Nach meiner bisherigen Praxis zeigt eine 6-monatige Lagerung im Anlasser eine starke Gärungsaktivität.

Umrühren und einige Zeit in den Kühlraum oder Weinkeller stellen. Nach dieser Zeit sollte die Bierhefe gut ablagern. In diesem Fall kann der Vorgang einige Male wiederholt werden. Die gereinigte Bierhefe im Meßbecher auffangen und etwas mit etwas Flüssigkeit auflösen. Die Gesamtflüssigkeitsmenge im Meßbecher ist jetzt auf 1% Natriumchlorid gesetzt.

Hinweis - im Film wird nur das Feststoffsediment gespeichert, das nach einigen Tagen gut ablagert. Meiner Meinung nach hatte Nottingham eine Haltbarkeit von 6 Monaten und produzierte ein köstliches Biers. Ich habe die Bierhefe ein paar Tage vor dem Hochzeitstag in einen Gewürzstarter gegeben.

Wenn man diese Bierhefe in dieser Art und Weise erwärmt lagert, wird sie nach einigen Jahren zerbrochen.

Gebrauchsanweisung für flüssige Bierhefe aus Weizenhefe

Dieser Hefepilz benötigt ein bis vier Tage Inkubation, d.h. die Bierhefe muss jeden Tag ab Herstellungsdatum (auf der Vorderseite) ausgebrütet werden. Start der Hefekultur: Der Anlasser wird bei einer Raumtemperatur von 21 - 26 °C zubereitet. Drücken oder tippen Sie auf kräftig mit dem anderen Handfläche auf die gewellte Packung, bis sie zerbricht und die Bierhefe freisetzt.

Anschließend die Packung um die Backhefe herum verkneten, um die Backhefe mit dem Starter zu mischen - Flüssigkeit Jetzt schütteln Machen Sie die Packung sehr gut und bebrüten Sie die Backhefe bei Raumtemperatur, bis die Packung aufgequollen und 2,5 bis 3 cm dick ist. Der Zeitpunkt beträgt ein bis mehrere Tage, d.h. ein Tag für sehr frischer und ein Tag mehr für jeden Tag nach dem Erzeugnis.

Das Hefepilz kann nun zugefügt werden. Zuerst wird die Packung mit einer Desinfektionslösung gereinigt, dann schütteln Sie schneidet es kräftig, und dann gießt man flüssige in Würze. Jetzt muss die Würze kräftig zu gerührt werden, um sie in die Lüfte zu bringen. Dieses Verfahren ist sehr bedeutsam, da es dafür Sorge trägt, dass sich die Hefezelle weiter vermehrt.

Der Gärtemperatur für obergärige obergärige obergärige Der Hefepilz befindet sich zwischen 16 und 18°C, wÃ?hrend der von für untergärige (Lagerhefe) zwischen 6 und 11,5 °C gelegen ist. Zur Herstellung einer größeren Bier- oder Hefemenge (z.B. aus einer älteren oder einer bereits aufgeblähten geimpften Packung, die nicht fristgerecht verwendet werden konnte, weil die Würze noch nicht fertiggestellt war), gehen Sie wie nachstehend beschrieben vor:

15 Min. 500 ml Würze oder Malzextraktlösung mit einem spezifischem Eigengewicht von 1.020 garen und dann in einen keimfreien Behälter (z.B. Erlenmeyer-Glaskolben) füllen. Dann mit einem Lappen oder Baumwollstopfen gut bedeckt. abkühlen Fügen Fügen Sie nun die Bierhefe hinzu und achten Sie auf eine gute Belüftung, vorzugsweise über eine Vakuumpumpe mit Sterilfilter.

Während der nächsten 12 Std. die gut bedeckte Kultur bei einer Wassertemperatur von 21 - 26 °C vervielfachen. Fügen Fügen Sie sie nach dem Warten auf Würze hinzu. Flüssige Immer den Hefepilz aufbewahren kühl, NICHT erstarren!

Mehr zum Thema