Bierhefe Chrom

Brauerhefe Chrom

Man findet in vielen Büchern den Hinweis, dass auch Bierhefe unglaublich viel Chrom enthalten sollte. In Lebensmitteln ist Chrom sowohl in organischer als auch in anorganischer Form enthalten. Eine im Internet über die Aussage, dass Bierhefe besonders viel Chrom enthält! Auch Schokolade und Bierhefe enthalten Chrom. Das Chrom kommt hauptsächlich in Fleisch, Vollkornprodukten und Bierhefe vor.

Hartchrom " Nährstoff ABC

Die Spurenelemente Chrom unterstützt unser Körper bei der Insulinverwertung. Auf diese Weise trägt Chrom mittelbar dazu bei, unseren Blutzuckerwert zu stabilisieren. Unter Meeresfrüchten finden Sie viel Chrom wie Muscheln, Muscheln, Muscheln und Shrimps, aber auch Broccoli, Paradeiser, Rosenkohl und  Birnen haben einen  hohen Chromgehalt. Auf vielen Büchern steht der Verweis, dass auch Bierhefe unvorstellbar viel Chrom enthält.

Nach Angaben des Informationsdienstes von Biolabor, einem Produzenten von Bierhefeflocken und Bierhefetabletten, sind diese Angaben jedoch technisch falsch. Reinzuchthefe - ohne weitere Zusätze - enthält Chrom, aber in so geringen Mengen, dass dieser Anteil keinen signifikanten Anteil zur Chromversorgung beitragen kann. Chrommangel kann daher zu einer unzureichenden Glukoseverwertung führen und Symptomen von Zuckerkrankheiten (Diabetes) führen.

Dort wurde festgestellt, dass die Sand-Ratten sehr gern in der Nähe von Salzbüschen sind, die eine überdurchschnittliche Quantität Chrom haben. Bei Städten mit verchromtem Wasser waren zweimal so viele Diabetes-Patienten zu finden wie in Gegenden, die über verchromtes Wasser verfügen. Zuviel Chrom im Körper kann außerdem Angstzustände verursachen, Konzentrationsschwäche führen oder den Cholesterinspiegel im Aufstieg lassen.

Es wurden auch Störungen im Aminosäurestoffwechsel mit Chrommangel ermittelt. Darüberhinaus Chrom ist ein wichtiger Bestandteil beim Aufschluss der drei Proteine, Fette und Kohlehydrate. Nahrungsmittel mit viel Chrom werden daher oft als echte Schlankheitsmittel genannt. Aber Chrom allein macht nicht dünn.... also nützt es nichts, wenn man nur ein paar Chromtabletten schluckt, um dünner zu werden ;-)

Jedoch ist der Inversionsschluß nicht ganz von der Hand abzulehnen.... wer auf lange Sicht an einem ungesunden Ernährung unter einem Mangel an Chrom leiden muß, wird sicher ab und zu in den Fettverstoffwechsel geraten, was in der Folge zu Übergewicht führen könnte Ernährung Bei einem übermäà Verbrauch an übermà oder Zitronenlimonaden nimmt der Chrom-Bedarf massiv zu.

Dann wird es ziemlich schwer, den täglichen Bedarf an Chrom allein mit Lebensmitteln zu kompensieren. â??Wer aber seinen tÃ?glichen Bedarf an Chrom mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln abdecken will, sollte unbedingt die Höchstmenge von ca. 200µg pro Tag einhalten, da höhere Ã?berdosierungen zu schwere Verstopfungen fÃ?hren können.â??

Es ist optimal, wenn es Ihnen gelungen ist, Ihren Chrom-Bedarf mit einem gesunden natürlich zu decken. Das ist ein ideales Angebot. In der obigen Übersicht finden Sie die Lebensmittel mit besonders hohem Chromanteil. Für nur Chrom aus der Nahrung oder die so genannten Chrom-III-Verbindungen sind für den Menschen von Bedeutung und gesundheitsfördernd. Chrom VI-Verbindungen hingegen sind extrem toxisch!

Chromium-VI-Verbindungen können zu schweren Erkrankungen wie Erbgutschäden, Blindheit gegenüber führen, Lähmungen und Brustkrebs führen. Doch laut meiner GU-Nährwerttabelle haben Muscheln tatsächlich einen so großen Chromgehalt. Auch hier werden noch 2300 µg Chrom pro 100 g Muscheln erwähnt. Trotzdem ist Ihre Anfrage für Prüfung insofern von Interesse, als ich in der Wikipedia auf einen Vermerk stieß: "2014 hat die Food Safety Authority für Chrom aus der Mineralienliste entfernt, die Behörde kam zu dem Schluss, dass die Aufnahme von Chrom keine positiven Auswirkungen auf die Volksgesundheit hat.

Bei Muscheln kann der Chromgehalt um den Faktor 10 überbewertet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema