Blutbild Vitamine Mineralstoffe

Blutwerte Vitamine Mineralien

Was sind Vitamine und Mineralien im Blut? von Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien sind im Blut enthalten. sowie Elektrolyte, Mineralien und Spurenelemente. und Vitamin-D-Metaboliten in sehr engem Kontakt. Die Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und essentielle Fettsäuren sind an fast allen Stoffwechselvorgängen beteiligt.

Bluttest - Gesundheitspraktikerin Julie P. Becker

Als Teil einer Arbeitsgruppe kann ich regelmäßig sämtliche Werte des Blutes nachprüfen. In meiner Arztpraxis werden in der Regel sowohl eine ausführliche Stuhlaufnahme als auch eine große Blutprobe während einer ersten Voruntersuchung durchgeführt. Ein Durchschnitts-Blutbild in meiner Arztpraxis beträgt ca. 50-60 Werte. Allerdings gibt es auch die Moeglichkeit, nur bestimmte Gebiete zu betrachten, wie z.B. nur bestimmte Mikronaehrstoffe, die Schilddruese, den Lebermetabolismus, die Werte von Gluten oder Histaminen, besondere Krankheitserreger oder aehnliches im Blutspende.

Der Bluttest eröffnet unglaublich viele Anwendungsmöglichkeiten. Allerdings legen wir nach dem ersten Beratungsgespräch immer gemeinsam fest, was wir im Bluttest zusammensetzen und welche genauen Gebühren Sie zahlen müssen. Der Bluttest wird über eine private medizinische Fakturierungsstelle (PRIVA) abgerechnet, d.h. nicht über mich. Bluttests werden in der Regel durch private Krankenkassen und private Zusatzversicherungen vergütet.

Inwieweit dies geschieht, ist jedoch von Ihrer persönlichen Krankenversicherung abhängig. Wenn es Ihnen nicht egal ist, sollten Sie daher vorher die Blutuntersuchung bei Ihrer Krankenkasse beantragen.

Die 44 Messwerte des Bluttests werden erläutert.

Wenn Sie einen Bluttest machen, wollen Sie Ihre Werte auswerten. Denn Sie sind nur so gesund und stark wie Ihr eigenes Herz. Deshalb sind die Werte des Blutes ein wichtiger Indikator für Ihre Leistungsfähigkeit und Ihr Wohlbefinden. Kein Zweifel: Viele Bücher sind mit den Schwerpunkten Blutentnahme, Bluttests und Blutwerten voll. Wieso sollten Sie Ihre Werte nachvollziehen?

Welcher Blutspiegel ist wichtig, um gut zu sein? Und wie oft sollten Sie einen Bluttest machen? Zusätzlich erhalten Sie einen umfassenden Überblick über Ihre Werte. Wieso ein regelmäßiger Bluttest? In deinem Blute steckt alles, was du zum Überleben benötigst. Ihr Metabolismus arbeitet nicht ohne Vitamine, Mineralien, Spurenelementen und Amino-Säuren.

Nur wenn Sie bestens mit Energie versorgt sind, können die für Sie wichtigen Stoffwechselvorgänge am besten laufen: Sie verlieren Fette, bauen Muskulatur auf und fühlen sich, als könnten Sie einen Baum herausziehen. Dr. Strunz bezeichnet dies in seinem Werk "Blut" als "Flaschenhalsphänomen": Die individuelle Substanz, die man zu wenig im eigenen Körper hat, prägt sein Dasein.

Dein Herz wird dir sagen, wie gut du dich ernährst. Inwiefern kann es zu Vitamin- und Mineralstoffmangel kommen? Besonders beim Abmagern ist Kraft- und Konditionstraining hilfreich, erhöht aber den Bedarf an Nährstoffen - und damit das Potenzial für Lieferengpässe und Vitaminmangelsymptome. Funktionsweise einer umfassenden Blutanalyse? Sie haben wahrscheinlich ein großes oder kleines Blutbild von Ihrem Doktor machen lassen. 2.

Ein typisches Blutbild ist Teil der Praxis. Das ist die wissenschaftlich angewandte Blutuntersuchungsmethode: Erstkonsultation mit dem behandelnden Arzt. 2. In der Regel wird nur das Bluteserum untersucht, nicht aber die Blutzellen. Auch wenn die Haut der Haut schon lange unter einem Mangel an Nährstoffen gelitten hat, können die Ergebnisse im Labor lange Zeit aufrechterhalten werden.

Ich weiss aus dem Hause Dunbleibern, dass im Einzelfall gewisse Maße - zum Beispiel für die Messung von z. B. Vitamin A - mitgenommen werden. Der folgende Überblick ist dem Werk Blut: Die Geheimnisse unseres "flüssigen Organs" von Dr. med. Ulrich Strunz entnommen. Ich kann es jedem empfehlen, der sich eingehender mit dem Bluttest beschäftigen möchte.

Wichtige Informationen zum Auf- und Ausbau eines wirksamen Abwehrsystems. Carnitin, das Fette in die Zellen befördert und dort verbrennt. Entscheidend für die Immunfunktion der Killer-Zellen im Gehirn. Es ist Teil von Carnitin, der Substanz, die Fette in die Zellen einbringt und so die Verbrennung von Fetten vorantreibt. NEIN kann Bluthochdruck regulieren, vor Gerinnseln und entzündlichen Reaktionen in den Schlagadern und damit vor Herzinfarkten und Schlaganfällen bewahren. w: 60-160 ng/mliron Speicherung im Blute, Höhe der Eisenvorräte, Messung der Sauerstoffzufuhr der Muskeln, auch des Herzschlag.

Ermittelt die Zahl der Triebwerke (Mitochondrien) in der Messzelle. Kupfer700-1500 ?g/lWichtig für die Zellenatmung, d.h. die Sauerstoffzufuhr der Zellmembran. Bei Hämatopoese von Bedeutung. Zinc780-1200 ?g/lDer ausschlaggebende Punkt für den Aufbauprozess. Phosphat2,5-5,0 mg/dlEssenziell zur Energiespeicherung und -erzeugung in der Messzelle. Mangan0, 2-5 ?g/lEin wesentlicher Baustein der Antioxidansenzyme in der Zellmembran.

Chrom0,2-5 ?g/lKomponente des Glukosetoleranzfaktors. Chromium in der korrekten Dosierung steigert die Verbrennung von Fett um den 4fachen Wert (WHO) Unentbehrlich für die Innendynamik, Antioxidationsmittel in der Eizelle. Lead < 50 ?g/lSchweres Metall, toxisch für Nervengewebe. Cadmium< 1 ?g/lToxisch für die Niere. Mercury< 2 ?g/lToxisch für die Niere und die Leber. 2. Alu< 20 ?g/lGiftig für das Hirn.

Titan A1000-2000 ?g/lSchützt jede einzelne Körperzelle als Antioxidationsmittel. Verringert den Herzinfarkt (zusammen mit Vitaminen C). Vitamine B140-100 ?g/lBrain Kraftstoff. Vitaminkonzentrat B2150-200 ?g/lVerbessert den für die Energiegewinnung in der Körperzelle wichtigen und am Kohlenhydrat- und Fettmetabolismus beteiligten Radikalschutz. Vitamine B6100-200 ?g/lWirkt unmittelbar auf den Bauch. Folsäure15-25 ?g/lReguliert die für die Gewebs- und Neubildung wichtige Teilung der Zellen, beugt Arterienverkalkung vor, indem es den eigenen Risikofaktor Homozystein reduziert.

Kobalamin 1000-2000 pg/mlimportant für das Wachstum und die Teilung von Zellen, auch für die Hämatopoese. Vitamine C20-30 mg/lWichtig für das Abwehrsystem, gute Stimmung und Fettabbau. 40-80 ng/mlwichtigstes wichtiges Vitaminkonzentrat, tatsächlich Hormon: Abwehrsystem, Krebs, Herzmuskel. Reduziert das Risiko von Krebs, Antioxidationsmittel an der Zellmembrane, wirkt erwiesenermaßen und maßgeblich gegen Arterienverkalkung, lebensverlängernd, bereits im Tierexperiment erprobt. Sie bricht Fette ab, stärkt die Muskulatur, erhält jede einzelne Körperzelle intakt.

Free T32.0-4.4 pg/mlReguliert die Schilddrüsenfunktion, unterstützt den "Zündfunken" für die Verbrennung von Fett in der Leber. Anmerkung: Abweichung in Ihrer Messungen sollten immer zusammen mit einem Facharzt analysiert werden. Deshalb wollen Sie für Ihre Blutuntersuchungen immer einen Experten an Ihrer Seite haben. Und wie oft sollten Sie Ihr Blutbild überprüfen lassen? Seit beinahe einem Jahrzehnt habe ich mein eigenes Blutentnahmesystem einmal im Jahr testen lassen und kann dies meinen Kunden nur empfehlen:

Empfehlenswert ist ein ausführlicher Bluttest pro Jahr. So wie sich die Bedingungen in Ihrem Unternehmen verändern, so verändern sich auch Ihre Werte im Blut. Da kommt der Bluttest ins Spiel. Was? Wer seine Werte im Blut nachvollziehen will, dem sei empfohlen, dieses Buch zu lesen. Dr. Dr. Strunz demonstriert, wie jeder seine Werte gemessen und optimiert bekommen kann und damit nicht nur komplexe Erkenntnisse leicht verdaulich wiedergibt.

Sie sind nur so gut und munter wie Ihr eigenes Leben. Ihr Organismus benötigt die passenden Fette und Amino-Säuren, Vitamine, Mineralien und Spurelemente. Die Belastbarkeit, die Höhe des Stressniveaus und der Hormonhaushalt - all dies kann von einem Spezialisten im eigenen Haus abgelesen werden.

Wie bei den anderen nackt-gut aussehenden Rückkopplungssystemen erfolgt die Durchführung einer Blutprobe nach der naturwissenschaftlichen Methode: Abhängig vom Zweck der Blutprobe müssen nicht immer alle Messwerte geprüft werden. Meinen Kunden kann ich nur empfehlen, dieses Angebot zu nutzen und einmal im Jahr in einen umfassenden Bluttest zu stecken. Bilder im Beitrag "Blutwerte verstehen":

Vor allem, wenn Sie in der Geschichte schon einmal Klagen hatten.

Mehr zum Thema