Bmi Rechner

Bmi-Rechner

Der BMI-Rechner zeigt Ihnen, ob Sie wirklich abnehmen müssen. Erwachsene können mit dem Body Mass Index (BMI) berechnen, ob sie übergewichtig, untergewichtig oder normal sind. Füllen Sie bitte die folgenden Felder aus, damit Ihr BMI berechnet werden kann: Der BMI kann hier kostenlos und unverbindlich berechnet werden. Der BMI ist eine Zahl, die ein gesundes Körpergewicht in Abhängigkeit von der Körpergröße angibt.

BMI-Rechner: Berechnung des Idealgewichts

Der BMI-Rechner zeigt Ihnen, ob Ihr Eigengewicht im normalen Bereich liegt oder ob es zu hoch oder zu niedrig ist. Die Körpermasse (BMI) ist ein Maß für das Verhältnis von Körpergröße und Körperschall. Aus Größe und Eigengewicht wird der BMI ermittelt. Der BMI hat gezeigt, dass Sie eine wichtige Gesundheitsgrenze nicht erreicht haben und als übergewichtig erachtet werden.

Es wird empfohlen, dass Sie dies mit Ihrem Hausarzt oder einem Ernährungswissenschaftler in Ihrer Umgebung klären und an Körpergewicht zulegen. Toll, nach Ihrem BMI haben Sie ein Normalgewicht. Ihr BMI hat gezeigt, dass Sie leicht Übergewichtig sind. Ihr BMI hat gezeigt, dass Sie zu viel wiegen.

Dies könnte bereits jetzt Gesundheitsrisiken darstellen. Auf diese Weise können Sie Ihr Körpergewicht allmählich verringern und beweglicher werden. Ihr BMI hat gezeigt, dass Sie schwergewichtig sind. Es wird empfohlen, dass Sie abnehmen. Der persönliche BMI ergibt sich aus der Division Ihres Gewichts in kg durch Ihre Körpergröße in Quadratmetern.

Ein BMI zwischen 18,5 und 25 wird daher allgemein als Normal- oder Ideallast bezeichnet. Da sich Fette und Muskulatur je nach Lebensalter und -art unterschiedlich im ganzen Organismus verteilt haben, gibt es hier bereits verschiedene Einteilungen. An manchen Stellen werden Sie auch erfahren, dass eine Person nur bis zum BMI 24 als ideales Gewicht bezeichnet wird oder dass Menschen im Rentenalter auch einen BMI von 30 als normales Gewicht ansehen.

Das Thrombose- und Embolie-Risiko ist auch bei Übergewichtigen größer als bei Menschen mit einem idealen Gewicht. Die Gefahr, an Fettleibigkeit zu sterben, ist viel größer als bei Uebergewicht. Im Vergleich zu einer Person mit einem idealen Gewicht sind Menschen mit Adipositas mehr als zweimal so wahrscheinlich, bestimmte Erkrankungen zu haben.

Man spricht von Mindergewicht, wenn der Body-Mass-Index unter 18,5 ist. Dieser Vorwurf ergibt sich aus der Tatsache, dass der BMI nur Größe und Eigengewicht mit einbezieht. Weitere Einflussfaktoren wie z. B. Lebensalter, Gender oder Fitness werden nicht mitgerechnet. Diese und andere Einflussfaktoren haben einen großen Einfluß darauf, wie sich Muskulatur und Fette im Organismus verteilen und somit auch darauf, welcher Body-Mass-Index das ideale Körpergewicht anzeigt.

Diese basieren auf Angaben zu Größe und Körpergewicht anderer Personen zwischen 0 und 18 Jahren. Wenn der BMI als Maß für eine gute körperliche Leistungsfähigkeit herangezogen wird, gelten für das Kind natürlich nicht die gleichen Maßstäbe wie für Erwachsene. Der Wert für das ideale Körpergewicht ist viel niedriger und der Bereich der harmlosen Schwankungen viel kleiner als bei älteren Menschen.

Umfassende Angaben zum Lebensalter, in dem der BMI das ideale Körpergewicht darstellt, sind unter anderem bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erhältlich. Der BMI kann im höheren Lebensalter auch ohne erhöhtes Krankheitsrisiko liegen. Probleme mit dem Body-Mass-Index können in der Tat Menschen aufdecken, die keine normale Körperkontur haben. Selbst wenn sie schmal sind, haben sie ein größeres Körpergewicht als andere Menschen mit ihrer Größe.

Wenn Sie kein Kraftprotz, kein Gigant oder Zwerg sind, können Sie den BMI als zuverlässiges Maß ohne Bedenken heranziehen. Die BMI (BodyMassIndex) ist das Ergebnis von Körpergewicht in kg geteilt durch Körpergröße in Quadratmetern. Es werden weder die Alters-, Wuchs- oder Trainingsbedingungen (Muskel- und Fettgehalt) beachtet.

Das Kilo muss mit anderen Elementen in Verbindung gebracht werden, um eine wirkliche Aussagen über das eigene Körpergewicht machen zu können. Der häufigste ist der Body Mass Index (BMI). Es bezieht sich auf das Körpergewicht. Schließlich heißt es nicht, 70 kg zu sein, wenn man 1,60 m lang ist, wie wenn man 1,80 m groß ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema