Boswellia

Weihrauch

Ausschlaggebend für die Qualität eines Boswellia- oder Weihrauchproduktes ist:. Einmalig: Kombination aus Curcumin und Weihrauch (Boswellia serrata); überlegen: Boswellia-Arten (Buseraceae) Weihrauchharz und lipophile (Boswellia) Säuregehalt. Boswellia serrata als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung. Die Produkte von Boswellia erzielen jedoch bereits Umsätze in Millionenhöhe.

Ayurvedische Heilpflanze. In Indien gegen Durchfall, Ruhr, Lungenerkrankungen, Geschwüre und Ringwürmer, vor allem aber gegen Rheuma, Gelenkschmerzen und jede Art von Inflamm.

In Indien gegen Durchfall, Ruhr, Lungenerkrankungen, Geschwüre und Ringwürmer, vor allem aber gegen Rheuma, Gelenkschmerzen und jede Art von Inflamm. Stammt aus Indien und ist in der indischen Heilmethode des Ayurveda seit der Antike ein häufig verwendetes Heilmittel. Das kleine Wüstenbäumchen, dessen duftendes Resin zweifellos mit der Verherrlichung oder dem Myrrhen der Schrift übereinstimmt, erhielt im Lauf der Moderne den römischen Titel Boswellia Serrata.

Sie wurde gegen Durchfall, Ruhr, Lungenerkrankungen, Magengeschwüre und Ringwürmer, vor allem aber gegen Rheumabeschwerden eingenommen. Bei rheumatischen Erkrankungen haben alle gängigen orthodoxen Medikamente hohe Wirksamkeit und geringe Nachwirkungen. Weil dem Auszug aus dieser Inderpflanze traditionellerweise große Wirksamkeit und keine Nebeneffekte zugeschrieben wurden, begannen die Inder zu erforschen, ob die modernen Analysemethoden diese herkömmliche Sichtweise untermauern.

Das Forschungsergebnis zeigte, dass der reine Boswellia serrata-Extrakt den für den Verlauf von Rheuma und Rheuma charakteristischen Zerfall des Hautbindegewebes vermeidet und zugleich die Entwicklung von entzündeten Geweben mindert. Hierfür wird ein biochemischer Wirkmechanismus verwendet, der nicht mit Steroiden vergleichbar ist, wie z.B. Kortisonpräparate, die häufig bei der Therapie dieser Gruppe von Krankheiten eingesetzt werden.

Auch Boswellin war in ihrer Untersuchung wirksamer und weniger toxisch als die anderen Wirkstoffe Ketoprops, Indomethacin, Phenylbutazon und Acetylsalicylsäure - Zubereitungen wie Aszirin. Im Zusammenhang mit dieser Untersuchung haben die zuständigen Stellen in Indien entschieden, ein bestimmtes Erzeugnis, das 150 mg Boswelliasäure enthält, für den dreimaligen Gebrauch zu genehmigen.

Einige Tierversuche wurden durchgeführt, wahrscheinlich um einen Placebo-Effekt auszuschliessen, die eindeutig zeigten, dass das Medikament keine mit Gicht verbundenen Seiteneffekte hat.

Patientenstudien haben ergeben, dass Boswellin die Durchblutung von Gichtgewebe und die Wiederherstellung von durch Krämpfe geschädigtem Gefäßgewebe anregt. Bei einer 4-wöchigen Studie an 26 Patientinnen mit Gelenkschmerzen in den Knien waren die Ergebnisse besser als bei einer herkömmlichen Therapie. Eine weitere klinische Studie, die von der Orthopädieabteilung des staatlichen Medical Colleges in Jammu, Indien, mit Patientinnen durchgeführt wurde, die entweder bettlägrig oder aufgrund ihrer Erkrankung so stark gelähmt waren, dass sie sich nicht an normaler Tätigkeit beteiligen konnten, brachte ebenfalls sehr gute Ergebnisse mit Boswellin.

Von diesen 175 rheumatoiden Arthritis-Patienten erfuhren 122 nach 2 bis 4 Wochen Boswellin-Behandlung eine spürbare Besserung. Keine dieser Patientinnen beklagte sich über die unangenehmen Begleiterscheinungen und die Forscherinnen und Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass sie mit dieser Behandlungsform viel zufriedener waren als mit der bisherigen konventionellen medizinischen Versorgung.

Künftig könnte die Behandlung von Gicht durch natürliche pflanzliche Produkte ohne Nebenwirkungen wie Boswellin überwältigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema