Brustmuskeltraining

Brustmuskeltraining

Sie finden hier alle wichtigen Übungen für ein erfolgreiches Brustmuskeltraining. Durch den Trainingsplan Brustmuskeltraining werden endlich Brustmuskeln aufgebaut. Optimales Training für die Schwachstelle Brust zum Muskelaufbau. Brustmuskeltraining besteht aus Übungen zum Ziehen/Bewegen der Schultern und rotierenden Bewegungen. Mit dem Trainingsziel-Filter können Sie die Brustmuskeltrainingsgeräte anzeigen, die Sie benötigen, um Ihr Ziel zu erreichen.

? Brustmuskeltraining - Die besten Trainingsübungen für Ihr Brusttraining!

des Brustmuskels und der daraus resultierenden Bedürfnisse, "den großen Brustmuskel auszubilden ( "Pectoralis Major"), aber auch den darunter befindlichen kleinen Brustmuskel wie auch die Schultern, den Triceps und auch große Rückenpartien" (Pectoralis Minor). Ein effektives Brustmuskeltraining zielt daher immer auf die Weiterentwicklung der Ober-, Unter-, Innen- und Außenbrustmuskulatur, indem die unterschiedlichen Übungen der Brustmuskeln die Brustbereiche aus unterschiedlichen Blickwinkeln anspricht. für eine gute Blutzirkulation.

Durch das Warm-Up wird die Muskulatur der Brust auf die bevorstehende Belastung vorbereitet und vor Verletzung geschützt. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Athleten, die nicht genügend erwärmt sind, die Übungen der Brustmuskeln nicht richtig ausführen. 1. Schritt: Allgemeine Erwärmung des gesamten Körpers: Fünf bis zehn Minuten leichtes Radfahren bei mäßiger Fahrt oder Joggen auf dem Tretmühle mit einer Fahrt von sechs bis acht Kilometern pro Stunde.

Step 2: Gezielte Erwärmung der Brustmuskulatur: mind. zwei, besser drei Sets mit geringem Eigengewicht. Gleichgültig, ob Sie mit oder ohne Körpergewicht trainieren: Die Einzelstränge der Brustmuskeln sind immer zusammen. Durch die horizontale Anordnung aller Fasern erreichen Sie alle Muskeln der Brustdrüse mit relativ wenigen Übungen.

Oberkörpermuskel: Alle Brustmuskeltrainings, die den Brustkorb diagonal nach oben beanspruchen, sind dafür gut, wie z.B. fliegender Hanteldruck auf der Diagonalbank und diagonale Seilzug von oben nach unten. 3. Unterer Brustmuskel: Alle Übungsformen mit diagonaler Beanspruchung von oben nach unten, wie z. B. diagonale Seilzugbewegungen von oben nach unten und negative Bankdrücke, richten sich insbesondere an die Unterbrust.

Mittelgroße Brustmuskeln: Alle Übungen, die vertikalen Druck auf die Muskeln der Brustdrüse ausüben, wie z.B. fliegender Hanteldruck auf der flachen Bank und Schmetterling, sind für das Trainieren der mittelgroßen Muskeln geeignet. Mit der Hantel und den kontrahierten Schultern wird nicht nur die Brustdrüse, sondern auch der Trizep und die Schultern geschult. Dabei ist es von Bedeutung, die richtigen Techniken einzusetzen, bei denen die Stärke in erster Linie durch die Muskulatur der Lendenwirbelsäule erzeugt wird.

Bäder sind eine wirksame Basisübung für ein komplexes Brustmuskeltraining. Gegenüber vielen anderen Übungen der Brustmuskeln haben Tauchgänge den Vorzug, dass sie auf unterschiedliche Struktur der Brustmuskeln zeitgleich anspricht. Dieses Brustmuskeltraining erfordert außerdem keine Ausrüstung und keine Gewicht. Neben der Brustdrüse spricht der Dip auch den Trizep und die Achseln an.

Mit Hilfe einer einstellbaren Gewichtsbank kann der Schwerpunkt des Trainings der Brustmuskulatur selektiv auf die obere, mittlere oder untere Brustmuskulatur gerichtet werden, so dass alle Bereiche der Lunge gleichermaßen geschult werden können. Athleten, die vor allem Gewicht und Stärke aufbauen wollen, sollten vorzugsweise mit der Hantel und zusätzlich mit Hanteln üben. Zur Vermeidung von Ungleichgewichten und den daraus resultierenden Spannungen ist es notwendig, die Rückenmuskeln als Antagonisten zu schulen.

Meistens werden die Brustmuskeln von Bodybuildern und figurbewussten Männern trainiert, um neben dem beliebten Sechserpack auch einen gut ausgeformten Körper zu haben. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die Frau diesen Aspekt sehr oft vernachlässigt. Schliesslich hat sich gezeigt, dass das gezielte Brustmuskeltraining bei der Frau das Durchhängen der Lunge verhindert. Daher sollten die nicht konkurrenzfähig trainierenden Damen auch regelmässig gezielt Brustmuskeltraining oder wenigstens einige wenige leichte Trainingsübungen wie Liegestütze, Schmetterling und Tauchgänge in ihren Ausbildungsplan aufnehmen.

Wer mehr will, kann die gleiche Übung machen wie ein Mann mit weniger Kraft. Bedenken, dass regelmässiges Brustmuskeltraining bei der Frau zu einer Brustvergrösserung oder -verkleinerung führen könnte, sind völlig unberechtigt. Kann ich mein Brustmuskeltraining in den Schulungsplan integrieren? Im Grunde können Sie Ihre Brüste jederzeit ausbilden.

Wenn Sie ein Vollkörpertraining bevorzugen, schließen Sie jedes Mal, d.h. bis zu dreimal pro Woche, ein. Wenn Sie sich auf das isolierte Trainieren verlassen, trainieren Sie an einem der Tage Ihre Brustmuskulatur. Beim Brustmuskeltraining wählen Sie als erstes eine Kombination s-Übung wie z. B. ein Dip oder eine Bankdrücker.

Auch interessant

Mehr zum Thema