Carnitin Kapseln

Karnitin Kapseln

Das Carnitin gehört zu den mitotropen Substanzen. Das L-Carnitin ist eine Verbindung der Aminosäuren Lysin und Methionin, die auch im Körper gebildet werden kann. Suchen Sie hier nach Body & Fit L-Carnitin Kapseln. Das L-Carnitin spielt eine Rolle im Energie- und Fettstoffwechsel der Zellen als Bioträger für den Transport langkettiger Fettsäuren in die Mitochondrien. Das L-Carnitin ist eine wasserlösliche Aminosäure, die der menschliche Organismus bis zu einem gewissen Grad selbst produzieren kann.

Aminosäuren | Lebensnotwendige Stoffe für den Menschen und die Umwelt in Deutschland | Präparate

Nehmen Sie 3 Kapseln pro Tag mit klarem Leitungswasser ein (mind. 200 ml). Der empfohlene Tagesbedarf an L-Carnitin liegt je nach Lebensbedingungen und persönlichem Wohlergehen zwischen 300 und 2000 Milligramm. Die empfohlene tägliche Einnahme von Acetyl-L-Carnitin-Kapseln beläuft sich auf 1500 Milligramm, was 3 Kapseln entspre-chen.

Sie können neben dem von der Nahrung absorbierten L-Carnitin eingenommen werden. Es spielt keine Rolle, wann Sie die Kapseln nehmen. Die Kapseln aus L-Carnitin enthalten die "acetylierte" Variante von Barnitin. Das, was sehr stark nach Chemie klingen mag, heißt nur, dass es sich um eine biologisch wirksame Carnitinform von Carnitin handele.

Gegenüber konventionellem L-Carnitin hat L-Carnitin eine erhöhte biologische Verfügbarkeit. L-Carnitin in acetylierter Form kommt beim Menschen in den so genannten "Kraftwerken" der menschlichen Wirtszelle vor. Das L-Carnitin hat die Funktion, diese Speisefettsäuren in die Zellmembranen zu befördern. Umgekehrt heißt das, dass bei sportlichen Aktivitäten besonders viel L-Carnitin von den Muskelzellen aufgenommen wird.

L-Carnitin ist nicht nur an den konventionellen Stoffwechselvorgängen von L-Carnitin wie z. B. L-Carnitin-Tartrat bzw. -Zitrat, sondern kann noch mehr! Falls Sie eine fettarme oder gar fettarme Diät vorziehen, kann es für Sie Sinn machen, Ihre eigene Diät mit Acetyl-L-Carnitin-Kapseln zu unterlegen. L-Carnitin kommt, wie der Begriff "Carnitin" schon sagt, in der freien Wildbahn vor allem in Nahrungsmitteln tierischer Herkunft vor.

L-Carnitin in Rotfleisch ist besonders hoch. Pflanzenprodukte wie Obst und Gemüsesorten oder Cerealien dagegen haben nur einen sehr niedrigen L-Carnitinanteil. Das L-Carnitin nimmt eine wichtige Stellung im Fettmetabolismus ein, und zwar für den Fettmetabolismus der Zellmembran. Sie werden als "Kraftwerke der Zellen" genannt und gewinnen ihre Kraft aus Speisefettsäuren.

Allerdings kommen die erforderlichen Speisefettsäuren nicht in den eigentlichen Zentren der Zelle vor, sondern werden zunächst von L-Carnitin zu den "Kraftwerken" befördert. Zur Aufrechterhaltung dieses Transports in die Zelle enthält der erwachsene Mensch bis zu 25 g Nitrat. Im menschlichen Körper werden diese vor allem in vitalen Muskelbereichen wie der Knochen- und Herzmuskulatur gespeichert, da diese vor allem aus den von L-Carnitin zur Verfügung gestellten Speisefettsäuren ihre Kraft aufbringen.

Untersuchungen durch externe Labore gewährleisten, dass keine Schwermetalle oder Keime im Rohmaterial sind. Mit den Kapseln des Typs L-Carnitin bekommen Sie ein perfektes Präparat. Auf diese Weise können Sie sich darauf verlassen, dass Sie ein qualitativ hochstehendes Erzeugnis vorfinden. Außerdem ist es eine wasserlösliche Substanz. Weil Carnitin in zwei verschiedenen chemischen Erscheinungsformen vorkommt: - Carnitin:

Nur L-Carnitin ist jedoch als Nahrungsergänzung von Interesse, da nur diese eine metabolische Wirkung hat, d.h. im Metabolismus mitwirkt.

Auch interessant

Mehr zum Thema