Carnitin Muskelaufbau

Karnitinaufbau

Doch genau das tun sie, um den Abbau von Muskelmasse zu beschleunigen. Es gibt zahlreiche Produkte für den Muskelaufbau. Weshalb die Einnahme der körpereigenen Substanz Carnitin Sinn machen kann. Auch L-Carnitin wirkt sich positiv auf das Muskelwachstum aus. Eine bessere Muskelversorgung führt indirekt zu einem schnelleren Muskelaufbau.

L-Carnitine fördert das Wachstum der Muskeln und kräftigt die Senioren.

Das L-Carnitin kann den altersabhängigen Muskel- und Kraftabbau stoppen und fördert die Tätigkeit eines gewissen Meldeproteins. L-Carnitin ist daher neben Leucin eine empfohlene Fettsäure für Athleten und Senioren. Auch der Alterungsprozess hört nicht bei unseren Muskelgruppen auf. Beispielsweise gehen ab dem 50. Geburtstag ein bis zwei Prozentpunkte der Muskulatur pro Jahr ab.

Dies ist mit einem Leistungsverlust von 1,5 Prozentpunkten pro Jahr einher. Bei Überschreitung des Grenzwertes von 60 Jahren beträgt der Kraftabbau im Schnitt drei Jahre. Das ist aber gerade das, was sie tun, um den Muskelabbau zu beschleunigen. Außerdem ist es wahrscheinlich auch möglich, die Muskelatrophie namens Sarcopenie durch gewisse Inhaltsstoffe, besonders L-Carnitin, zu stoppen.

Die Teilnehmenden haben in einer der Gruppen L-Carnitin, das aus den beiden Aminsäuren Methionin und Lithium entsteht, in einer Tagesdosis von 1.500mg eingenommen. Bei einer anderen Teilnehmergruppe erhielten die Probanden 2.000 mg der essenziellen verzweigten Aminosäuren (BCAA) L-Leucin bis L-Carnitin/Tag. Es stimuliert den Aminosäurenstoffwechsel in den Muskelzellen und beugt so dem Eiweißabbau vor.

Sie wurden auch mit 3.000 mg Kreatin, der Energiequelle für die Muskulatur, und 10 mg des Vitamins D gespeist. Bei der dritten Personengruppe wurde nur ein Plazebo zur Bekämpfung verabreicht. Bis zum Ende der Untersuchung nahmen die Probanden im Durchschnitt ein Kilo Muskulatur oder 0,35 Kilo Beinmuskulatur zu.

Zudem konnten sie mit ihren Unterschenkel ein Kilo mehr Stärke als acht Monate vorher aufbringen. Die Signalproteine des Proteins µTOR stimulieren die Muskulatur zu einer erhöhten Eiweißsynthese. Deshalb gilt es auch als Antagonist der altersabhängigen Erkrankung. In einer Gemeinschaftsstudie über die Wirkung gegen den Abbau von Muskulatur und Muskelkraft verbesserte sich das Kombinationsprodukt im Verhältnis zu Plazebo um 63,5 Prozentpunkte.

Allerdings war die einzige Aufnahme von L-Carnitin nur unbedeutend, im unter diesem Effekt liegenden, rein rechnerisch irrelevanten Teilbereich.

Carnitine für den Muskelaufbau

Für die Ersetzung bei primärer und sekundärer systemischer Carnitin-Mangel. Für spezielle Formen der Muskeldystrophien mit Lipidansammlung aufgrund eines muskulösen Carnitinmangels. Ergänzend zur progressiven Muskeldystrophiebehandlung vom Duchennetyp, wenn noch funktionsfähige Skelettmuskulatur da ist. Für Gefahren und Begleiterscheinungen bitte die Beipackzettel beachten und Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten aufsuchen.

mit Wirkung ab Sept. 2014 übernimmt die Firma Medice Pharmazeutische Präparate AG & Co.

Auch interessant

Mehr zum Thema