Cashew Nährwerte

Der Cashew-Ernährungswert

Der Cashewnuss stammt aus Brasilien. Konzentrierte Kraft - Nährwert der Nüsse. Die Cashewkerne sind in der asiatischen Küche weit verbreitet. Wissenswertes über Cashewnüsse und warum sie so gesund sind. Gebratene Cashewnüsse verfeinert mit Mangostücken und echter Vanille.

Cashewnüsse

Cashewkerne (auch Bombay-Nüsse genannt) sind bei den Konsumenten sehr populär. Der Cashewnuss stammt aus Brasilien. Bemerkenswert ist, dass die portugiesischen Überwinder, die als erste die Nüsse entdeckt haben, den Cashewnussbaum in mehrere Staaten mitbrachten. Heute ist der Cashewnussbaum in Mosambik, Tansania, Kenia, Indien und Brasilien zu finden. Die Cashew-Apfel wachsen auf einem 12 bis 15 m hohen Bäumchen.

Der Cashewkern ist auf dem Cashew-Apfel gewachsen. Gelegentlich gedeihen mehrere Cashewkerne auf einem Apfel. Die Cashewäpfel, die in der Farbe von goldgelb bis rotbraun schwanken können, sind eßbar. Sie können auch Cashew-Saft herstellen. Der Cashewkern muss stark aufbereitet werden. Zuerst wird die Cashewnuß in ihrer Hülle gebraten, damit sie geknackt werden kann.

Geblieben ist die Cashewnuß, die noch von einer Schale umschlossen ist, die von Menschenhand zu entfernen ist. Das ist einer der Hauptgründe, warum die Cashew-Nuss kostspielig ist. Cashewkerne, die in den Tropen angebaut werden, haben aufgrund des Erdreichs, auf dem sie gedeihen, mehr Selbstwertgefühl.

Cashewkerne sind eine gute Quelle für Magnesium und Phosphor. Außerdem sind sie eisenhaltig.

Nährwerte für 100 g

Aber ich kann nie aufhören, mit ihnen zu fressen, also ziehe ich es vor, sie überhaupt nicht zu fressen. Ca. 100 gr. im Mischer pürrieren, leicht salzig, mit wenig Flüssigkeit aufgießen, ca. 100 ml und als Sahne für einnehmen. Die Kalorienbalance ist sehr einfach zu hageln, sehr viele Nährstoffe auf wenig Gewicht / Volumen.

hohe Anteile an essentiellem Tryptophan.... Sobald du anfängst zu fressen, kannst du kaum aufhören - zumindestens ich.

Cashewnuss: Weniger dick als andere Muttern

Ursprünglich ist die Heimstatt der Cashewkerne Brasilien. Die Cashewbäume Anacardium occidentale werden in Deutschland auch als Cashewbäume bezeichnet. Nebenwurzeln sorgen auch für das Leben bei Mangel an Nährstoffen oder Dürre. Der kleine Cashewkern ist die wirkliche Baumfrucht. Sie sind auf den ersten Blick leicht zu erkennen, da ihr Stiel zur Zeit der Reifung sehr geschwollen ist.

Die Botaniker bezeichnen diesen Fruchtstamm als Cashewapfel. An der Spitze des Fruchtstieles befindet sich eine zwei bis dreieinhalb cm lange Steinobst, die Cashewnuss. Es hat eine nierenförmige Krümmung und eine feste Einlage. Weil die Schalen beim öffnen eine reizende Substanz freisetzen, müssen die Obstsorten zuerst gebraten werden. Das Reizmittel verdunstet weitgehend und die spröde Hülle kann leicht aufgebrochen werden.

Die Muttern sind wegen der aufwändigen Bearbeitung so aufwendig. Die geschälten und gerösteten Cashewkerne sind das ganze Jahr über zu haben. Hermetisch verschlossen oder in Weißblechdosen abgepackt, werden Cashewkerne verkauft. Bewahren Sie die Schalenfrüchte zu Haus an einem kühlen, luftigen und trockenen Ort auf und verzehren Sie sie rasch, da sie rasch ranzig werden. Cashewkerne werden nur in geschälter Form verkauft.

Cashewkerne eignen sich auch für herzhafte Gerichte und verfeinern den Salat und die Sauce. Die Muttern sind auch zum Brennen gut zu gebrauchen.

Mehr zum Thema