Cla Fahrbericht

Bericht Cla Driving

CLA Schießbremse: Fahrbericht. im Vergleichstest Kompakter Mercedes im Fahrbericht Leistung des Allradantriebs. Die ersten Zeichnungen des CLA Shooting Brake Concept:. Der CLA und die CLA Shooting Brake erhalten ein frisches Aussehen. Kaiman im Mercedes CLA-Test: Yuppie unter den Statussymbolen.

Der Mercedes CLA im Test: Wir können es anders machen!

Wir sind uns nicht einig über das Design des Mercedes CLA. Sie sitzen vorn und staunen über den Auftakt und die unglaublich hochwertigen Detaillösungen. Das Heck passt wie ein hautsympathischer Anzug statt wie ein komfortabler Pullover. Uns missfällt das Doppelkupplungs-Getriebe (serienmäßig beim 250er): es ist schnell, komfortabel und manuel.

Erstaunt sind wir über den Courage von Mercedes und sind neugierig, ob er von den Gästen wie beim CLS honoriert wird. Vorderradantrieb, automatische 7-Gang-Doppelkupplung (Serie CLA 250). Kilometerstand: 0-100 km/h 6,7 s, Höchstgeschwindigkeit 240 km/Std. GAV 250 ab CHF 52'900 (Basis GAV 180, 122 p. P., ab CHF 39'900).

Prüfung Mercedes CLA 180 Stadt

Mercedes hat mit dem CLA ein vierteiliges Cabriolet auf der Grundlage der A-Klasse im Angebot, das mit 4,63 Metern Länge gar einige cm über dem der C-Klasse liegt. Von der A-Klasse wurde die Technologie vollständig abgelöst. Der CLA ähnelt visuell dem großen CLS, sieht aber trotz seiner grosszügigen Dimensionen im Vergleich zum edlen CLS mollig aus.

Das Fahrwerk ist etwas bequemer als in der B-Klasse, kann aber mit den großen Mercedes-Modellen im Einzelnen nicht mitgehen. Die CLA 180 Basis-Benzinmotor ist in der Summe sehr wirtschaftlich und verbraucht etwas weniger als ein halber Liter Treibstoff als der CLA 180, wo die ausgeklügelte aerodynamische Auslegung des CLA mit einem Cd-Wert von 0,23 einen Spitzenplatz unter den heutigen Produktionsfahrzeugen in dieser Klasse einnimmt.

Mercedes benötigt für die geprüfte Version mind. 30.287 EUR - und es gibt beinahe eine C-Klasse, die in vielen Einzelheiten reifer und qualitativ besser aussieht.

DaimlerChrysler CLA 45 AMG 4Matic Schießbremse - Triebwerk

Mit der CLS Shooting Brake hat Mercedes auch einen praxisgerechten Sportwagen der kompakten Klasse im Programm: die CLA Shooting Brake. Für das neue Baujahr Mercedes hat die Serie und die stärkste Variante wieder aufpoliert nachgeschärft. Die CLA 45 AMG 4Matic Shooting Brake verfügt jetzt über 381 statt 360PS und soll noch mehr Fahrspaß mitbringen.

Die Platzverhältnisse zeigen jedoch, dass Sie in der Kompakt-Klasse zuhause sind. Hinten wird es ein wenig schmaler nämlich für große Mitfahrer. Very zügig präsentiert dafür den Stiefel der CLA Shooting Brake, der 495 bis 354 l fassen kann Gepäck Wenn Sie sich für die für, das sportivste Model einer Serie, interessieren, werden Sie mehr auf das Fahrverhalten als auf den verfügbaren Platz achten.

Wie die CLA 45 AMG 4Matic Shooting Brake fährt funktioniert, können Sie auf der nächsten Webseite nachlesen! Mit dem 2,0-Liter-Turbobenziner für wurde wieder das neue Modeljahr stärker und es bietet nun 381 Pferdestärken (280 kW). Wenn Sie die ganze Kraft der CLA 45 4Matic Shooting Brake erfahren wollen, müssen Sie in den Sportmodus wählen wechseln.

Der Mercedes demonstriert auch beim Zwischensprint echtes Sportwagen-Feeling und das Doppelkupplungsgetriebe kann mit sehr schnellem, aber leichtgängigem Schaltvorgängen überzeugen ausgestattet werden. Der AMG 4-Matic Allrad-Antrieb sorgt dafür, dass keine Leistungseinbußen entstehen und das Fahrzeug auch bei Vollgas immer leicht auf dem richtigen Weg bleibt.

Nur der etwas kleine Behälter stört, da die von der Fabrik zugesagten 7,3 l ziemlich unwirklich sind. Bei kaum über 10 l Kraftstoffverbrauch ist das Auto in Relation zu Fahrspaß und Fahrleistung kein Säufer, trotzdem sind häufig Kraftstoffstopps erforderlich. Die CLA 45 AMG 4Matic Shooting Brake erhält auf jeden Fall eine gute Mischung aus sportlichem Auto und praktischem Kombi mit Coupé-Charakter.

Mehr zum Thema