Cla Shooting

Klauenschießen

Mercedes bietet mit der neuen CLA Shooting Brake ein kompakteres "Coupékombi" nach dem CLS an. Unter dem Spitznamen Shooting Brake bietet Mercedes neben dem viertürigen Coupé auch das Modell CLA als "Lifestyle-Kombi" an. Die Bühne ist frei für die neue CLA Shooting Brake!

Die Mercedes CLA Shooting Brake und die C-Klasse im Vergleich: Die Kompaktklasse mißt sich am T-Modell.

Mercedes krönte sich mit der CLA Shooting Brake zum Marktleader bei Kombis mit rahmenloser Seitenscheibe. Ein Nischendasein, aus dem er vor einiger Zeit aus unbekannten Motiven ausgeschieden ist und das den Schwäbern mit der CLS Shooting Brake zuteil wurde. Ein Scherz, denn der CLA mit seiner großen Hecktür ist vor allem den Flottenmanagern zu verdanken, denen ein Viertürer zu viel Mut oder ein C-Klasse T-Modell zu viel kostet - oder beides.

Stichwortpreis: Die billigste Schießbremse (CLA 180 mit 122 PS) kostete vernachlässigbar 595 Euros mehr als das Coupe und ein stolzer 5. 414,50 Euros weniger als ein 156 HP starkes C 180 T, das Einsteigermodell der Serie. Da der Frachtraum zwischen Fondsitzlehne und Laderaumrollo mit 495 ltr. den der C-Klasse um fünf ltr. übersteigt, spricht wohl kaum etwas für den großen Bruder, oder?

Schon allein die Einsparung von zweiteiligen Scheinwerfern im wahrsten Sinne des Wortes bei der Schießbremse begrenzt die Ladeöffnung erheblich und die Schwelle ist etwas größer. Praktisch ist jedoch, dass der Rücksitz der C-Klasse im Seitenverhältnis 40: 20: 40 heruntergeklappt werden kann und, wenn der Kombi bis zum Fahrzeugdach verpackt ist, ein verlängerbares Trennetz das transportierte Gut vom Mitfahrer abhält.

Optional Füllstandsregelung wie beim T-Modell? Geringfügig mit dem nur als Zubehörpaket erhältlichen und nur mit dem so genannten Stauraumpaket bestellbaren Abtrennnetz. Welche Mercedes-Pakete sind im Lieferumfang enthalten? Die um 15° steilere, abschließbare Rücksitzlehne für etwas mehr Ablagefläche, eine Faltschachtel und Staunetze im Kofferraum - kosten 142,80 EUR, das Trennwandnetz weitere 178,50 EUR.

In jedem Fall ist die Shooting Brake ein Minimum an kombinierten Tugenden und wesentlich mehr Wert als die Salon. Die Shooting Brake wiegt nur 40 Kilo mehr als die Salon (CLA 180) und die Feder- und Dämpfungswerte sind an die Lastverteilung angepaßt, niemand sollte sie selbstfahren. Der - ja, nehmen wir an, dass der Kombi jetzt ebenso habgierig nachgibt, sich ganz rasch in Rundungen verknallt, durch die er mit minimalem Untersteuern fährt.

Die Shooting Brake ist für fast 1,6 t recht lebhaft, und wenn einem etwas auf den Geist drängt, dann die winterlichen Reifen - oder die verschwundene schneebedeckte Straße, aber man kann nicht alles haben. Auch als Schießbremse ist der CLA ein großes Klappcoupé.

Dicht, ob auf langem Schaft oder Kreuzgelenk, der Mercedes blieb dicht, aber es war der gestrige Tag. Letzteres dürfte vor allem die Zielgruppe der Flottenmanager schwächen, zumal Mercedes nur einen Verbrauch von 4,1 (CLA 200 CDI) bzw. 4,0 l/100 Kilometer (CLA 220 CDI) anstrebt. Nein, wir haben nicht wirklich daran gedacht, dass die CLA Shooting Brake das C-Klasse T-Modell mit üppigem Gebrauchswert übertrifft.

Der kleine Aufpreis von 595 EUR allein, jedenfalls in den Kombi-Affinemärkten, lässt die Existenzberechtigung des Viertürers in Frage stellen, auch wenn ein oder zwei sinnvolle Extras wie das Trenn-Netz oder der verschließbare Laderaum dazukommen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema