Coca Cola Koffeingehalt

Koffeingehalt von Coca Cola

Coffein ist ein Alkaloid, das hauptsächlich in Kaffeebohnen, Teeblättern und Kakaobohnen vorkommt. Der Blutdruck mit diesem "Mädchenkaffee" bringt mein Koffein zum Aufwachen. Die aktuellen Angebote und Preise von Norma Coca Cola Light entkoffeiniert in der Broschüre. Erleben Sie die Vielfalt der Coca-Cola Softdrinks mit Koffein, natürlicher Süße (Stevia) und natürlichem Koffein (grüne Kaffeebohnen).

Wieviel Koffein verträgt ein Kind und ein Jugendlicher?

Was kann die Einnahme von Cola/Koffein bewirken? Die regelmäßige Einnahme von Koffein kann bei Kleinkindern negative Effekte auf das Zentralnervensystem haben, wie z. B. Schlafschwierigkeiten, erhöhte Ängste und Verhaltensstörungen. Eine weitere Begleiterscheinung der regulären Einnahme von Koffein ist das Koffeinentzug-Syndrom, das etwa 12 bis 24 Std. nach der letzen Einnahme von Koffein (z.B. Cola oder Tee) eintritt.

Dieser Nebeneffekt kann zu Verhaltensproblemen vor allem bei jungen Menschen mit regelmäßigem Konsum von Cola oder Energy Drinks fÃ?hren. Besteht eine obere Grenze für die Langzeiteinnahme von Koffein bei Minderjährigen? Weil bisher nur eine beschränkte Anzahl von Untersuchungen über die langfristigen Wirkungen von Koffein auf Ängste und Verhaltensweisen bei Kinder und Jugendliche vorliegen, besteht eine große Ungewissheit über die langfristigen Wirkungen des habituellen Koffeinkonsums in dieser Altersklasse.

Für eine Tages-Gesamtdosis von bis zu 3 mg/kg des Körpergewichts (dieser Grenzwert bezieht sich auf einen sicheren Grenzwert von 3 mg/kg bei einer einmaligen Dosis bei Erwachsenen) wurden von Fachleuten keine Bedenken vorgebracht. Daher werden derzeit 3 mg/kg des Körpergewichts als obere Grenze für den gewohnten Koffeinverzehr bei Kinder und Jugendliche vorgeschlagen. Für ein 5-jähriges Baby mit einem Gewicht von 19 Kilogramm würde der sichere Grenzwert für die Aufnahme von Koffein aus Nahrungsmitteln und Alkohol 57 mg Koffein betragen, was etwa einem Halbliter Coca-Cola ausmacht.

Schlafstörungen bei Kinder und Jugendliche durch zu viel Coffein? Eine Koffeinzufuhr von etwa 1,4 mg/kg kann wie bei der Erwachsenenbildung auch bei Kinder und Jugendliche die Einschlafzeit hinauszögern und die Einschlafdauer verringern, vor allem wenn kurz vor dem Betreten des Schlafs koffeinhaltiges Getränk oder Essen eingenommen wird. So würde bei einem 8-jährigen 26 kg schweren Baby eine Einnahme von 36,4 mg Coffein genügen, um den Schlafrhythmus zu mindern.

Schon 2 Gläschen Coca-Cola (10 mg Coffein pro 100 ml) können den Angaben zufolge zu einer Schlafstörung führen. Für einen 4-jährigen Knaben würde etwas mehr als ein Gläschen Cola (200 ml) ausreichen, um die Zeit bis zum Schlafengehen zu verlänger. Welchen Koffeinkonsum haben in Deutschland die Kleinen und Jugendlichen im Durchschnitt?

Zwei Untersuchungen aus Deutschland untersuchten die Koffeinzufuhr von 3 bis 10 jährigen Kinder. Diese zeigten eine Koffeinzufuhr von durchschnittlich 17,2 oder 13,5 Milligramm pro Tag, was einer mittleren Zufuhr von 0,6 oder 0,8 mg/kg entspricht. Bei einem 8-jährigen Jungen mit einem Gewicht von 26 kg würden daher etwa 18,2 Milligramm Koffein pro Tag zugeführt.

Eine 4-Jährige würde etwa 11,9 mg Koffein pro Tag bei einem Körpergewicht von 17 kg einnehmen. Ältere Menschen (10 bis unter 18 Jahre) konsumieren in Deutschland durchschnittlich 59,4 mg Koffein pro Tag. Was sind die Ursachen der Koffeinzufuhr bei Minderjährigen und Halbwüchsige?

Die Studie EsKiMo aus Deutschland untersuchte den Einfluss von Kaffe, Tees, Kakao und Energy Getränken auf die Koffeinzufuhr. Kakaogetränke und Kakaoschokolade sind mit 55,6% ein wichtiger Bestandteil der Koffeinzufuhr bei Kinder und Kleinkinder, obwohl der Koffeingehalt mit etwa 6 Milligramm pro Becher verhältnismäßig gering ist.

Die koffeinhaltigen Teegetränke machen ebenfalls 32,2% der gesamten Aufnahme aus. Energiegetränke (0,6%) und Kaffe (2,1%) sind in der Altersklasse von 3 bis unter 10 Jahren noch vergleichsweise klein. Berücksichtigt man die Ursachen der Koffeinzufuhr bei Älteren, so fallen der vergleichsweise große Teil des Kaffeekonsums (33,3%) und des Teeverbrauchs (33,1%) auf.

Der sichere Koffeingehalt (3 mg/kg Körpergewicht/Tag) bei einer einzigen Dosis kann auch für Minderjährige als ungefährlich angesehen werden, da die Geschwindigkeit, mit der das Koffein von Minderjährigen und Jugendlichen metabolisiert wird, der von Minderjährigen gleichwertig ist. Durch das geringere Körpergewicht sind die als harmlos einzustufenden Koffeinmengen bei Kleinkindern jedoch relativ niedrig.

Wenn Sie abends Cola in normaler Dosierung zu sich nehmen, kann dies die Einschlafzeit der Kinder verzögern. Andere Faktoren für die Auswirkungen von Koffein: Gibt es viel Koffein, das als undenkbar für die menschliche Ernährung eingestuft werden kann? Was können Nebeneffekte bei der Einnahme von Kaffee/Koffein sein? Koffeinentzug -Syndrom - Was sind die typischen Anzeichen eines Koffeinentzuges?

Wieviel Koffein wird in Deutschland durchschnittlich aus Kaffe, Tees und Cola aufgenommen? Sättigte Fette - Hat die Reduzierung der Zufuhr von Sättigenden Fetten einen positiven Einfluss auf die menschliche Ernährung?

Mehr zum Thema