Coenzym Q10

Koenzym Q10

Das Coenzym Q10 ist den meisten Menschen als das Anti-Aging-Mittel schlechthin bekannt. Das Coenzym Q10, auch Coenzym Q10 genannt, ist eine Verbindung, die die Energieversorgung Ihrer Zellen unterstützt. Coenzym Q10 wird aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften als unterstützende Therapie bei einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt. Koenzym Q10 | Wirkung ist wissenschaftlich erwiesen | Ermüdung und Erschöpfung reduzieren | 100 mg | Ubichinon. Das natürliche Coenzym Q10 ist der Brennstoff für die Kraftwerke in unseren Zellen.

Der Effekt von Coenzym Q10

Das Coenzym Q10 ist den meisten Menschen als das Anti-Aging-Mittel par excellence bekannt. Coenzym Q10 wurde jedoch von Wissenschaftlern in vielerlei Hinsicht auf den Prüfstand gestellt. Coenzym Q10 wird von jeder Körperzelle für die Versorgung mit Energie gebraucht. Das Q10 regt das Abwehrsystem an, kräftigt Herzen und Nervensystem und erhöht den Fettabbau.

Dort wird die von uns durch Kohlehydrate, Fette und Eiweiße verbrauchte Wärme zusammen mit Wasser und Luftsauerstoff in Zellenergie, ATP, umgerechnet. Eine große Anzahl von Proteinen und lebenswichtigen Substanzen wie Coenzym Q10 sind an der Respirationskette mitbeteiligt. Doch ein Coenzym ist kein echtes Ferment, sondern eine Form von Enzymhelfer, die für die Enzymarbeit von großer Wichtigkeit ist.

Coenzym Q10 nimmt im Endstadium der Atemkette eine äußerst bedeutende Stellung ein und ist daher für die Energiezufuhr unseres Organismus unersetzbar. Wenn der Organismus nicht genügend Coenzym Q10 hat, kann er nicht genügend Strom in Gestalt von ATP erzeugen. Wie bei Stress produziert ein bestehender Mangel an Coenzym Q10 mehr kostenlose Enzyme.

Sie können Eiweiße, Zellwände und andere Zellkomponenten befallen und zersetzen. Deshalb leisten sie auch einen Beitrag zur beschleunigten Alterung der Zelle. Zur Entschärfung der Radikalen und zum Schutz unserer Körperzellen benötigt unser Organismus eine gewisse Polizeikraft. Antioxidanzien wie z. B. Kleber, Vitamine C oder E spielen diese Funktion.

Coenzym Q10 hat aber auch stark antioxidierende Wirkung und kann gefährliche freien Radikalen einfangen. Deshalb spielt Coenzym Q10 nicht nur für die Energiebereitstellung, sondern auch für die allgemeine Gesundheit der Zellen eine große Rolle. Antioxidanzien wie Q10 bewahren nicht nur die Schönheiten unserer Körperhaut, sondern auch unser Blutgefäß.

Coenzym Q10 ist ein wichtiger Bestandteil von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aus den Ergebnissen einer in der Studie "Ernährung und Stoffwechsel" veröffentlichten Studie(2) geht hervor, dass Antioxidanzien wie Q10, Vitamine und Selen die Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie hohen Blutdruck, hohen Zuckergehalt, geringe Gefäßelastizität und auch den Cholesterinspiegel signifikant mindern.

Coenzym Q10 schützt nicht nur die Blutgefäße, sondern auch unsere Nervensysteme. Die Alterung der Nervenzelle geht nahezu immer mit einer Unterbrechung der Energiezufuhr durch eine Beeinträchtigung der Mitochondrienfunktion einher. Im Rahmen dieser Untersuchung wurden über einen Zeitabschnitt von 16 Monate hinweg unterschiedliche Coenzymmengen Q10 bei Parkinson-Patienten im Frühstadium untersucht.

Die höchste getestete Dosierung von 1,2 Gramm Coenzym Q10 pro Tag ergab eine signifikante Erkrankung. Allerdings verbesserten die niedrigen Q10-Werte auch den Zustand aller Erkrankten. Dass Coenzym Q10 nicht nur aufgrund seiner antiinflammatorischen Wirkung unsere Abwehrkräfte erheblich stärkt, gibt es zahlreich.

Beispielsweise kann Q10 zusammen mit den Vitaminen der Gruppe einen wichtigen Anteil an der Verteidigung gegen Krankheitserreger und Keime leisten, indem es unsere natürliche Killerzelle stärkt. Eine weitere Studie(7) zeigte, dass Q10 und B6 unser immunes System rascher auf Angriffe reagiert, da diese beiden Spurenelemente die Bildung von Antikoerpern und bestimmte Abwehrzellen stimulieren.

Koenzym Q10 gegen Krankheit? Coenzym Q10 kann aber auch zu einer Verbesserung bei Menschen mit Muskelproblemen oder gar Muskelerkrankungen beitragen. Zum Beispiel könnten Patientinnen mit der Muskelkrankheit Myalgie durch Q10 unterstützt werden. Zum Verständnis dieses Zusammenhangs zwischen Q10 und erhöhter Fettabsaugung sollte man zunächst etwas über das sogenannte Braunfettgewebe wissen.

Braunes Fettpölsterchen ist sehr verschieden von normalem weißem Fettpölsterchen, das vorwiegend überflüssiges Fettpölsterchen aufnimmt. Im braunen Fettpolster, das von vielen Blutgefäßen und -nerven durchquert wird, befindet sich eine enorme Anzahl von mitochondrialen Zellen, von denen die Braunfärbung und damit der Namen herrührt. Anscheinend trägt dieses Fettpolster zur Temperaturanpassung bei.

Diese Kalorienschmelze wird durch gewisse Eiweiße - die so genannte UCP ( "uncoupling proteins") - verursacht, die nur im Braunfettgewebe zu finden sind. Das UCP im Braunfettgewebe kann durch unterschiedliche Ursachen induziert werden. Eine Studie (17) zeigte, dass Q10 auch diese Eiweiße und damit die Fatburning Aktivität anregen kann.

Alle diese Aspekte verdeutlichen, dass Coenzym Q10 nicht nur zur Verbesserung der Hautschönheit, sondern auch zur allgemeinen Gesunderhaltung des Organismus beizutragen hat. Besonders im hohen Lebensalter kann ein Coenzym Q10 Nahrungsergänzungsmittel eine sehr vitalisierende Wirkung haben. Q10 kann, wie oben beschrieben, besonders gut in Flüssigform vom Organismus absorbiert werden und ist daher rasch verfügbar.

Darüber hinaus kann eine Mischung aus Q10 und Vitaminen noch besser wirken, da Q10 und Vitamine in vielen Körperprozessen ineinandergreifen.

Auch interessant

Mehr zum Thema