Collagen haut

Kollagene Haut

Kollagen wird auch als "Netzwerk der Haut" bezeichnet. Aus kosmetischer Sicht ist das Kollagendefizit in Linien und Fältchen der Haut, vor allem im Gesichts- und Dekolletébereich, erkennbar. Die Hautalterung ist der komplexe biologische Prozess der altersbedingten Veränderung der Haut. Du willst glattere Haut, dickere Haare und festere Nägel? Mit Kollagen wird die Durchlässigkeit der Haut für kosmetische Produkte erhöht, so dass wirksame Nährstoffe tiefer in die Haut eindringen können.

Mit Peptiden für schön geschmeidige Haut

Collagen ist das bedeutendste strukturelle Protein im Menschen. Collagen ist ein essentieller Baustein von Beinen, ZÃ??hnen, Knorpel, BÃ??ndern, BÃ? Dank seiner hohen Quellkraft kann Collagen sehr gut Wasser aufnehmen - das polstert, glatt und strafft die Haut von Innen.

Kollagen - Jugendbrunnen für die Haut

Wozu ist Kollagen da? Kollagen wird auch als "Netzwerk der Haut" bekannt. Kollagenfasern sind der wichtigste Bestandteil der Lederhaut, sie gewährleisten die Gestalt und Spannkraft der Haut. Und was geschieht mit Collagen? Bei jugendlicher Haut ist das Kollagennetz noch erhalten. Das macht die Haut weich und nachgiebig. Durch den Alterungsprozess kommt es durch den Zerfall der Kollagenfasern zu einem Verlust der Spannkraft.

So wird die Haut trocken und zart. Das Kollagendefizit ist kosmetisch betrachtet in Fältchen und Fältchen in der Haut zu sehen. Und wie funktioniert Kollagenlicht? Der Collagen-Plus Schlauch füllt die getrockneten Kollagendepots. Es findet eine Straffung und Regeneration der Haut statt, wobei die Hautstruktur umgestaltet und die Bildung einer gesunden Haut begünstigt wird (z.B. wichtig für die Wundheilung).

Wie wirkt Kollagenlicht? Der Sauerstoffverbrauch der Haut wird erhöht und die Entschlackung anregt. Das Feuchtigkeitsaufnahmevermögen der Haut wird erhöht. Es wird die Regenerierung von Haarwurzel und Nagel unterstützt. Pflegestoffe werden von der Haut besser aufgenommen. Das Hautbild wird viel glatter und nicht mehr straff.

zur Hautglättung und -schönheit

Collagen ist ein Eiweiss, das als Bauelement in allen Körperorganen und -geweben auftritt. Wichtigstes Ziel des Eiweißes ist die kontinuierliche Regeneration und Regeneration von Haut, Bändern und Knorpel. Was hat das Eiweiss für die Haut? Wenn die Kollagenablagerungen der Haut genügend aufgefüllt sind, erscheint die Haut geschmeidig, weich und ergiebig.

Im Laufe des Lebens sinkt jedoch die Konzentration im Körpergewebe, wobei die Haut allmählich an Belastbarkeit und Geschmeidigkeit einbüßt. Collagen im Anti-Aging: mehr Vertrauen als Effekt? Ob die kollagenhaltige Ware der Anti-Aging-Branche überhaupt eine vergleichbare Effektivität erzielen kann wie das Collagen im Innern des Körpers durch Anwendung von aussen auf die Haut, oft in Sahne.

In der Tat können Cremen und Lösungen den aktiven Bestandteil nicht in die Haut befördern, so dass eine langfristige Wirkung durch Gewebsstraffung von der Innenseite her nicht möglich ist. Wenn die Haut permanent gepolstert werden soll, erfolgt eine Falteninjektion durch den Hautschutz. Dadurch dringt der aktive Inhaltsstoff in die Haut ein und es entsteht eine Langzeiteffekt, der jedoch durch den Kollagenabbau mit der Zeit abnimmt.

Der äußere Einsatz von Collagen in Hautpflegemitteln ist unbedenklich; es wird besonders gut vertragen, wenn der aktive Inhaltsstoff aus Qualle hergestellt wird. Eine Faltenunterspritzung mit Collagen kann dagegen ein Problem darstellen: Manche Menschen sind gegen die Substanz Allergiker. Collagen ist in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich: von Spritzen und Peeling bis hin zu Cremes und Lotions.

Unterschieden wird zwischen den Präparaten, die die Substanz auf die Haut auftragen und einen kurzfristigen Füllungseffekt erzielen (z.B. Mascara und kollagenhaltige Lippenstifte), und den neuen Varianten, die die hauteigene Proteinproduktion von aussen stimulieren sollen, ohne selbst kollagenhaltig zu sein.

Mehr zum Thema