Collagen Wirkung haut

Kollageneffekt Haut

Auch Braukmann verwendet Kollagen aus der Haut von Schweinen. Einmaliger Effekt von innen in den tiefen Hautschichten. Collagen im Anti-Aging: mehr Vertrauen als Wirkung? Die regelmäßige Anwendung von rotem Licht wirkt sich positiv auf das Hautbild aus. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil der Haut und anderer Bindegewebsformen (Knorpel, Knochen, Sehnen, Bänder).

zur Hautglättung und -schönheit

Collagen ist ein Eiweiss, das als Bauelement in allen Körperorganen und -geweben auftritt. Wichtigstes Ziel des Eiweißes ist die kontinuierliche Regeneration und Regeneration von Haut, Bändern und Knorpel. Was hat das Eiweiss für die Haut? Wenn die Kollagenablagerungen der Haut genügend aufgefüllt sind, erscheint die Haut geschmeidig, weich und ergiebig.

Im Laufe des Lebens sinkt jedoch die Konzentration im Körpergewebe, wobei die Haut allmählich an Belastbarkeit und Geschmeidigkeit einbüßt. Collagen im Anti-Aging: mehr Vertrauen als Wirkung? Ob die kollagenhaltige Ware der Anti-Aging-Branche überhaupt eine vergleichbare Wirkung erzielen kann wie das Collagen im Innern des Körpers durch Anwendung von aussen auf die Haut, oft in Sahne.

In der Tat können Cremen und Lösungen den aktiven Bestandteil nicht in die Haut befördern, so dass eine langfristige Wirkung durch Gewebsstraffung von der Innenseite her nicht möglich ist. Aber auch die Pflegeprodukte sind nicht unwirksam: Sie versorgen den Körper mit viel Flüssigkeit und machen so den Hautton zarter. Wenn die Haut permanent gepolstert werden soll, erfolgt eine Falteninjektion durch den Hautschutz.

Dadurch dringt der aktive Inhaltsstoff in die Haut ein und es entsteht eine Langzeitwirkung, die jedoch durch den Kollagenabbau mit der Zeit abnimmt. Der äußere Einsatz von Collagen in Hautpflegemitteln ist unbedenklich; es wird besonders gut vertragen, wenn der aktive Inhaltsstoff aus Qualle hergestellt wird. Eine Faltenunterspritzung mit Collagen kann dagegen ein Problem darstellen:

Manche Menschen sind gegen die Substanz Allergiker. Collagen ist in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich: von Spritzen und Peeling bis hin zu Cremes und Lotions. Unterschieden wird zwischen den Präparaten, die die Substanz auf die Haut auftragen und einen kurzfristigen Füllungseffekt erzielen (z.B. Mascara und kollagenhaltige Lippenstifte), und den neuen Varianten, die die hauteigene Proteinproduktion von aussen stimulieren sollen, ohne selbst kollagenhaltig zu sein.

Wirkprinzip

Sie ist ein essentieller Teil der Haut und anderer Bindegewebsformen (Knorpel, Knoten, Sehnenscheiden, Bänder). Die Kollagenproteine insgesamt wären viel zu groß, um nach dem Auftrag einer kollagenhaltigen Creme oder Creme von der Haut absorbiert zu werden. Die sichtbaren Alterungsprozesse der Haut sind auf die Auswirkungen einer reduzierten Collagensynthese und damit einer reduzierten Zahl von Collagenfasern im Gewebe sowie auf eine verminderte Spannkraft und einen reduzierten Wasseranteil in der Haut zurückzuführen, was hauptsächlich auf das Auftreten von hyaluronischer Säure zurückzuführen ist.

Der UV-Anteil der Sonneneinstrahlung fördert zudem die Hautalterung durch Collagenabbau und Fältchenbildung, während die Hautelastizität nachlässt. Auch die örtliche Entwicklung großer Anteile an freien Sauerstoffradikalen, die alle als oxidativer Streß bekannt sind, tragen zur Beschleunigung der Hautalterung bei.

Die modernen Konzepte im Rahmen des "Anti-Aging" (Hemmung des Alterungsprozesses) zielen darauf ab, die natürliche Alterung zu bremsen und eine größtmögliche Erhaltung der menschlichen Gesundheit zu erwirken. Es wird vermutet, dass der Altersprozess von mehreren Einflussfaktoren mitbestimmt wird. Folgende vier Einflussfaktoren haben offenbar einen wesentlichen Einfluss auf den Alterungsprozess:

Die biochemische Alterung, bei der oxidativer Stress durch die aggressiven Sauerstoff-Verbindungen und die daraus resultierende Zellschädigung eine wichtige Bedeutung hat. Ausgehend von der modernen biomedizinischen Grundlagenforschung gibt es eine Vielzahl von wissenschaftlichen Anti-Aging-Ansätzen mit dem Anspruch, dem Alterungsprozess aggressiv entgegenzuwirken und die Spuren der Zeit für die Außenwelt etwas weniger aufzudecken.

Mit ALP BEAUTY wurden im Kern zwei Wege beschritten, um den erkennbaren Auswirkungen des Alterungsprozesses entgegenzuwirken: 1 ) Die Verbindung von bioaktiven Kollagenpeptiden, die in unabhängiger wissenschaftlicher Studie zur Reduzierung der Knittertiefe und Erhöhung der Hautdehnbarkeit nachgewiesen wurden, mit hyaluronischer Säure und N-Acetylglucosamin, um nicht nur den Collagengehalt in der Haut zu steigern, der mit dem zunehmenden Lebensalter abnimmt, wodurch die Tiefenwirkung der bestehenden Fältchen verringert wird, sondern auch die Fähigkeit der hyaluronischen Säure zu benutzen, große Wassermengen an sich zu binden und so die Dehnbarkeit der Haut zu steigern und zu einem wunderschönen, geschmeidigen Aussehen der Haut zu verhelfen.

2 ) alp beauty® beinhaltet eine neuartige Mischung aus verschiedenen antioxidativen Substanzen (z.B. Vitamine C, Zinn, Lycopen, pflanzliche Extrakte mit pflanzlichen Sekundärstoffen, Vitamine E), um Schädigungen durch Oxidationsstress zu reduzieren. Der oxidative Streß in der Haut, oft durch den UV-Anteil des Sonnenlichtes oder durch die Verwendung von Solarium, wird als eine der Hauptursachen des Alterungsprozesses angesehen; nicht nur die Haut.

Mit der innovativen Wirkstoffkombination von ALP BEAUTY wird den Alterungsprozessen der Haut wirksam entgegengewirkt. Mit der flüssigen Dosierungsform (Trinkampulle) ist die Applikation für alle, für die eine wunderschöne und geschmeidige Haut wichtig ist, leicht und möglich.

Mehr zum Thema