Colostrum Krebs

Kolostrum-Krebs

In der Krebstherapie eignet sich Colostrum besonders für Patienten mit anhaltenden Darmbeschwerden (z.B. Durchfall nach Chemotherapie). Zum Beispiel die erfolgreiche Therapie von Krebs mit rechtsdrehender Milchsäure (RMS). Untersuchungen zu Kolostrum bei Krebs.

Bio-Krebsabwehr - Krebs ist heilbar! Erfolge wurden bei der Behandlung von Autoimmunerkrankungen und Krebs erzielt.

Kolostrum zur Stärkung des Immunsystems

Ein Freund hat Colostrum weiterempfohlen. Kannst du mir erklären, wie Colostrum das lmmunsystem beeinflusst? Kolostrum wird auch als so genannte Bratenmilch oder Vormilch bekannt. Die stillenden Mütter erzeugen Kolostrum in den ersten Morgenstunden nach der Entbindung und bis zum fünften Tag danach. Weil zum Geburtszeitpunkt die Immunfunktionen der Nachkommen noch nicht reif sind, verbessert sich die Natur:

Kolostrum ist besonders antikörperreich. Mediziner und Nichtmediziner verwenden Kolostrum bei einer Reihe von Krankheiten, die mit einer Abschwächung des Immunsystems verbunden sind. Kolostrum beinhaltet einen Mix aus diversen Mineralien und Mineralien sowie Abwehrfaktoren. Die Kolostralmilch der Kühe hat eine fast gleiche Beschaffenheit wie die des Menschen. Dabei sind einige Immunitätsfaktoren stärker als in der menschlichen "Erstmilch" aufkonzentriert.

Das Kolostrum der Kühe wird daher als besonders nützlich für die menschliche Ernährung angesehen. Die Therapieskala von Colostrum ist weit gefächert. Sie wird insbesondere bei Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen der Schleimhäute wie z. B. Crohnsche Krankheit, ulzerativer Kolitis, Allergie, Psoriasis u. a., Schuppenflechte und Neurose angewendet. In der Krebstherapie eignet sich Colostrum besonders für Menschen mit anhaltenden Darmerkrankungen (z.B. Durchfall nach Chemotherapie).

Colostrum dient auch zur Vorbeugung von Infektionen und chronischen Infektanfälligkeiten: Es wurde in einer Untersuchung nachgewiesen, dass Kolostrum Influenza-Infektionen besser verhindern kann als eine Grippeimpfung (Cesarone MR u. a. / Klinische Anwendung Blutgerinnsel 2007). Kolostrum wird in unterschiedlichen Ausführungen z. B. als Drink oder in Kapselform hergestellt.

Zur Erzielung einer dauerhaften Wirkung auf Ihr Abwehrsystem sollten Sie Colostrum für einen Zeitraum von mind. drei Monaten auftragen. Bei vielen Patientinnen wird Colostrum oder Muttermilch zwei Mal im Jahr als Heilmittel verwendet. Mittlerweile gibt es auch Zubereitungen aus Kolostrum, die Reizungen und Infektionen im Vaginal- und Vulva-Bereich mildern. Kolostrum beinhaltet kleine Mengen an Lactose.

Trotzdem verursacht es kaum Symptome bei Milchzuckerunverträglichkeit. Zur Eliminierung dieses Risikos empfiehlt es sich, Kolostrum aus zuverlässigen Bezugsquellen zu beschaffen, von denen Sie wissen, woher das Produkt kommt. Sie sind daher der Meinung, dass die europäischen Bürger Kolostrum aus der EU vorziehen sollten. Nur Colostrum innerhalb der ersten zwei bis drei Tage nach der Entbindung einnehmen.

Weil die QualitÃ?t ab dem dritten Tag nach der Entbindung zunimmt. Danach sind kaum noch Immunoglobuline und andere Immunitätsfaktoren enthalten, können aber als Colostrum bis zum fünften Tag vermarktet werden. Kolostrum muss vorsichtig und behutsam aufbereitet werden. Colostrum in Bio-Qualität aus artgerechter Zucht. Kostengünstige Zubereitungen müssen hinsichtlich ihrer Güte entscheidend hinterfragt werden.

Eine besonders günstige Kolostralmilch ohne nennenswerte medizinische Wirkung ist immer noch zu kostspielig.

Auch interessant

Mehr zum Thema