Creatin Einnahme Aufladephase

Kreatinaufnahme Aufladephase

Das gilt insbesondere während der Aufladephase im Rahmen der Kreatinbehandlung. Kreatindosierung an Tagen ohne Training:. Sie treten aufgrund der besonders hohen Dosierung in der Regel während der Ladephase auf.

Spielt eine Aufladephase bei der Einnahme von Kreatin eine Rolle?

Bei Kreatin gibt es nicht nur viele verschiedene Arten von Kreatin auf dem freien Feld, sondern auch viele Möglichkeiten, es mitzunehmen. Jede Herstellerin und jeder Athlet hat oft eine andere Auffassung und schimpft, dass die Einnahme einer bestimmten Kreatinvariante exakt die passende ist.

Zur Beantwortung dieser Fragen muss man auch die Wirkweise von Kreatin aufzeigen. Kreatin hat letztlich nur eine nachgewiesene Wirkung, und das betrifft den ATP-Spiegel in den Muskelzellen. Liegt er über, haben wir natürlich mehr Stärke, können wir mehr Gewicht anheben und dadurch kräftiger werden, oder wir bilden am Ende auch mehr Muskulatur.

Es muss jedoch gesagt werden, dass der ATP-Spiegel nur bis zu einem begrenzten Maß erhöht werden kann und es daher nicht mehr sinnvoll ist, ab einem festgelegten Wert mehr und mehr Kreatin einzunehmen. Darüber hinaus sollte auch bei Produkten wie Kreabolic Pur und anderen Kreatinformen gesagt werden, dass es sich nicht um ein Nahrungsergänzungsmittel handeln kann, das unmittelbar nach der Einnahme einwirkt.

Es gibt auch hier immer wieder unterschiedliche Ansichten und Äußerungen, die sich vor allem immer darauf berufen, dass man das Creatin und Creabolic Pur besonders nach dem Trainieren nehmen sollte. Am Ende ist das aber vollkommen irrelevant. Zurück zur oben erwähnten Verladephase, wenn es um das Thema Krebs Pur und Ko.....

Der Ladevorgang wird deshalb angeraten, weil man mit Kreatin so schnell zu Ergebnissen kommen kann. Die Kreatineinnahme in den ersten 1-2 Schwangerschaftswochen hält, erreicht schnell den angestrebten Erfolg. Sie sollten nach der Verladephase nur noch ca. 5 g pro Tag für Produkte wie Kreabolic Pur verwenden, da sich mehr nicht zwangsläufig lohnen muss, wie bereits erwähnt.

Auch interessant

Mehr zum Thema