Creatin Einnahme vor oder nach dem Training

Kreatinaufnahme vor oder nach dem Training

Besser ist es, Kreatin vor oder nach dem Training zu ergänzen? an Trainingstagen, vorzugsweise vor oder nach dem Training, ist völlig ausreichend. Es ist am besten, Kreatin nicht vor, sondern nach dem Training einzunehmen. Aufstehen, vor und nach dem Training, vor dem Schlafengehen. oder nach dem Training wäre die Einnahmezeit "optimal".

Das Studium der Kreatin-Einnahme

Die Einnahme von Kreatin ist immer empfehlenswert - der genaue Termin ist ziemlich veraltet. Es ist nur von Bedeutung, dass Kreatin nicht auf vollem Bauch eingenommen wird. Aber laut einer Untersuchung zur Kreatinaufnahme sollte die Einnahme nach dem Training viel wirksamer sein. Der Untersuchungszeitraum betrug 4 Wochen.

Es wurden 19 Körperbauern über einen Zeitabschnitt von 4 Monaten hinweg überwacht, die den selben Trainings- und Nahrungsplan durchliefen. Ein Teil der Teilnehmer nahm Kreatin kurz vor dem Training ein, die andere Seite unmittelbar nach dem Training. Bei den Trainingstagen wurde Creatin jederzeit einnehmen. Der direkte Abgleich der Daten ist für mich ziemlich schlecht ausgewählt.

Der Einlass vor dem Training erscheint mir logisch als die schlechteste Zeit. Wesentlich spannender wäre ein Abgleich der Einnahme am Morgen mit unmittelbar nach dem Training gewesen. Eine Gegenüberstellung aller drei Punkte. Zum Beispiel ist die Untersuchung nur teilweise aussagefähig. Kurzum, das Ergebnis: Die Einnahme nach dem Training ist sinnvoll.

In der Tat gibt es keinen signifikanten Unterschiede zwischen der Einnahme dieses Medikaments und der Einnahme. Es ist daher davon auszugehen, dass die Einnahme fast zeitunabhängig erfolgt - der Einfluss ist derselbe. Wenn Sie also Ihr Kreatin mit sich herumtragen, weil Sie denken, es wäre nützlicher - Sie können ihm nicht mehr aushelfen.

Kreatin funktioniert nach dem Training besser als vorher!

Körperbauern und andere Kraftathleten, die ihr Kreatin während oder vor dem Training zu sich nehmen, weil sie glauben, dass die Muskulatur es zu diesem Zeitpunkt besser absorbieren kann, tendieren dazu, von einem Supplementation-Training nach dem Training zu profitieren. in dieser Zeit. Mit 19 Männern experimentierten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Hobby-Bodybuildern. Das Training der Herren dauerte vier Wochen und alle folgten einem Trainingsplan mit fünf Tagen pro Wochentraining.

Ein Teil der Körperbauern nahm 5g Creatin unmittelbar vor dem Training an trainingsfreien Tagen (Presupp) ein, die andere Seite verbrauchte die gleiche Dosis erst nach dem Training (Postsupp). In den Tagen, an denen es kein Training gab, nahm der Mann jederzeit Kreatin ein. Zum Ende der 4-wöchigen Untersuchung hatten die Herren in der Nachsorgegruppe weitere Fortschritte gemacht.

Das Post-Supp-Team hat die doppelte Menge an fettfreier Masse aufgebaut wie die Pre-Supp-Gruppe. Die Herren der Post-Supp-Gruppe konnten auch ihr maximales Gewicht im Bereich des Bankdrückens um ein Kilogramm erhöhen. Damit nicht genug, die Post-Supp-Gruppe könnte im gleichen Zeitabschnitt auch ein Kilogramm mehr Fett einbüßen. Nach der vierwöchigen Supplementierung mit Kreatin nach dem Training bauen die Wissenschaftler bei Hobby-Bodybuildern mehr fettarme Körpermassen und Kräfte auf, als wenn das Kreatin vor dem Training zugeführt wird.

Künftige Untersuchungen sollten daher die Kreatin-Ergänzung bei erfahrenen Sportlern und über einen langen Zeitabschnitt hinweg erproben.

Auch interessant

Mehr zum Thema