Creatin Kraftsport

Kreatin Krafttraining

Effekte von Creatin Alkalyn im Sport. - Kann Ihre Leistung im Krafttraining verbessern. Geschäft ' Krafttraining ' Kreatin. Kreatinmonohydrat ist wahrscheinlich die bekannteste Form von Kreatin, wenn es um Nahrungsergänzungsmittel geht. Kreatin macht nicht nur beim Bodybuilding und Krafttraining Sinn.

Creatin als Fitness- und Krafttrainingsergänzung

Creatin ist eine sehr beliebte Ergänzung für Bodybuilding und Krafttraining. Die Energiezufuhr der Muskulatur wird nachgewiesen. Creatin kann die eigene Leistung in neue Richtungen steuern. Zur Nahrungsergänzung wird es oft auch als Kreatin oder Kreatinmonohydrat verabreicht. Das ist Kreatin? Kreatin ist eine im Organismus durch die körpereigene Synthese von Pankreas, Nieren, aus den beiden Aminsäuren Argentinin, Glycin und Methionin.

Es ist in Reinform als weisses Puder erhältlich. Das Speichervermögen im Menschen beträgt somit ca. 4-5g. Nur 1 bis 2 g davon werden vom Organismus selbst produziert. In der normalen körperlichen Aktivität ist der Inhalt des natürlich produzierten und zugeführten Kreatins vollkommen auskömmlich. Die Energiezufuhr zum Muskeln geschieht über den Energiepuffer Adenosintriphosphat (ATP).

Ist ATP nicht mehr da, verlangsamt sich die Energiezufuhr zum Muskel. Creatin ist jedoch in Gestalt von Phosphorkreatin für die Rückwandlung von ADP in energiereiches ATP verantwortlich, so dass die Muskeln weiterhin mit Strom gespeist werden können. Daher werden Creatin-haltige Nahrungsergänzungsmittel für Kraft- und Leistungssportler als Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung gestellt, die einen entscheidenden Einfluß auf den Erfolg des Trainings haben.

Hochwertig heißt, dass das Puder fast keine Zusätze enthält. Viele Billigprodukte beinhalten nicht nur hochwertiges Creatin in grösseren Quantitäten, sondern auch sein wirkungsloses Zersetzungsprodukt Creatinin. Für eine gute Anwendung im Organismus sollte das Puder immer mit viel Feuchtigkeit einziehen. Als Teil einer Kreatinkur werden 3-4 mal 3-5 g Creatin pro Tag genommen, um die Creatinspeicher wieder aufzufüllen.

Dann beginnen Sie eine weitere 6-wöchige Kreatinzufuhr von 3-5 g/Tag.

Warum benötige ich Kreatin?

Nahrungsergänzung und Nahrungsergänzung Warum benötige ich Kreatin? Meistens spricht man von der Wunderwaffe Kreatin. Es gibt viele Sagen und Sagen über Kreatin in Bezug auf Aufnahme und Wirken. Das ist Kreatin? Das saure Kreatin ist an der Energieversorgung des Organismus mitbeteiligt. Etwa 120-150g Kreatin kann der Organismus einlagern.

Die Muskelspeicher (Gehirn, Eier, Herzmuskel ) sind in der Regel zu ca. 90% ausgefüllt, da der Mensch Kreatin aus den beiden Aminsäuren L-Glycin, L-Arginin und L-Methionin produziert. Eine Organosäure, die beim Menschen unter anderem die Funktion hat, den Menschen mit Strom zu versorgen. 2. Wie wirkt Kreatin? Der Verzehr von Kreatin bewirkt eine Leistungssteigerung bei kurzer intensiver Anstrengung.

Betrachtet man die Energieversorgung des Organismus, so geht alles auf eine Substanz zurück: ATP. Das ATP selbst ist nur in begrenzter Anzahl im Organismus vorhanden, so dass die maximale Dosis für eine Last von 3-4 Sek. erreicht wird. Anschließend wird ATP aus Kreatinphosphat erzeugt, was den Aufwand auf 8-10 Sek. verlängert.

Kreatin liefert nun die fehlenden Phosphatgruppen. Vereinfacht gesagt, helfen vermehrte Kreatinphosphatspeicher, die ATP-Generierung zu verbessern. Die Energiezufuhr und damit die hohe Leistungsfähigkeit wäre ohne Kreatin gar nicht möglich. Darüber hinaus wird von vielen Bodybuildern eine verstärkte Wassereinlagerung in den Muskeln und damit ein strafferes Aussehen und ein stärkeres Gefühl der Muskeln erwähnt. Kreatin in der Ernährung?

Das Angebot an Lebensmitteln, die Kreatin beinhalten, ist etwas vielfältig, aber es müssen sehr große Anteile dieser Lebensmittel konsumiert werden, um die Menge für eine Steigerung der Leistung (auf 3g) zu erreichen. Wieso gibt es so viele unterschiedliche Arten von Kreatin? Am bekanntesten ist wohl Kreatinmonohydrat. Dieser hat einen anderen PH-Wert als im Organismus.

Deshalb wird es in wäßriger Form zu Kreatinin, einem unbrauchbaren Abbau-Produkt, umgesetzt und abgesondert. Deshalb sind für die Einbringung der leistungssteigernden Wirkung in den Organismus hochdosierte Kreatinmonohydrate notwendig. Infolgedessen wird Kreatinin nicht mehr produziert. Die Einnahme von 15g Creatin über einen längeren Zeitabschnitt von 8-12 Schwangerschaftswochen, gefolgt von einer 2-4-wöchigen Eingewöhnungsphase.

Mehr zum Thema