Deutsche Protein Hersteller

Die deutschen Proteinhersteller

Alle Stars ist einer der beliebtesten deutschen Premiumhersteller. Ich dachte, man kann sich wirklich auf ein so "altes" deutsches Unternehmen verlassen, und ich kann mir die kostspieligen Tests mit anderen Herstellern sparen. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "protein powder" - deutsch-englisches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von deutschen Übersetzungen. Das deutsche Unternehmen aus Berlin setzt vor allem auf gesunde und nachhaltige Nährstoffe.

Schlagmolkenprotein mit deutschen Zertifikaten

Es wird entweder die Produktqualität (und die eingesetzten Rohstoffe) in Zweifel gezogen oder es wird geltend gemacht, dass der auf der Packung ausgewiesene Eiweißgehalt nicht der Wirklichkeit entsprich. Anderswo wird von " Amino Spiking " oder gar von der Ersetzung von Proteinen durch einfache Kohlehydrate gesprochen - jeder fühlt sich getäuscht und die Glaubwürdigkeit vieler Nahrungsergänzungshersteller wird (zu Recht?) in Zweifel gezogen.

Das Fallbeispiel Myprotein: Nur 61% in aromatisiertem Impact Whey Protein? Einer dieser Fälle ist die jüngste von C&C durchgeführte Analyse in Spanien, die besagt, dass der Eiweißgehalt des populären Impact Whey Proteins (in "Tiramisu") des Herstellers C&C nur 61% betragen soll (hier das CC "Zertifikat"). Es hat natürlich nicht lange gedauert, bis das Zeugnis den Weg in alle Bereiche der sozialen Medien fand - der Scheißsturm braut sich bereits zusammen und viele Konkurrenten liessen sich nicht lahm legen, wenn es darum ging, den (dampfenden) Mist zu schlagen.

So mancher fühlte sich bereits durch die Annahme bestärkt, dass Myprotein den Käufer betrügen würde (verzeihen Sie mir die ungefähre Wortwahl). Denn für die meisten, die das Zeugnis veröffentlicht und geteilt haben, gab es keinerlei Bedenken hinsichtlich seiner Authentizität, während nur wenige ihre Aussagen relativieren, indem sie alles in Frage stellen.

Der Umstand, dass auch eine Aussage von Herrn Müller über eine unabhängige Laboranalytik verhältnismäßig schnell publiziert wurde, erforderte natürlich ein wenig Explosivität (das Zeugnis liegt hier vor), in dem auch gesagt wird, man habe sich an das entsprechende Prüflabor, das den 61%igen Eiweißgehalt bestimmt hat, gewandt, um sich zu erkundigen, wie es hier erprobt wurde:?

Daher war es nicht möglich, mit den zuständigen Personen des Laboratoriums zu reden und wer sich einmal die Probleme selbst macht und die auf dem Zeugnis angegebenen Internetadressen von C&C in den Webbrowser (oder Google) einträgt, wird damit erste Enttäuschung verbreiten: Es gibt kein eigenes Lab, und man kann es auch nicht finden.

Aus den Ergebnissen von Google geht auch hervor, dass dieses Institut nur in Verbindung mit dem genannten Nachweis der Myproteinanalyse existier. Insgesamt erscheint das Ganze sehr verdächtig und der gut informierte Sportler findet hier vielleicht etwas "Spanisch" - vielleicht nimmt einer von Ihnen ja mal Verbindung mit dem Prüflabor auf.

Das hatten wir bereits in unserem Test von Impact Molkenprotein angekündigt: Eine planmäßige Laboruntersuchung eines freien Labors in Deutschland zu Impact Molkenprotein (im genannten Geschmack "Tiramisu"). Zunächst einmal erfährt man immer wieder, dass an einer Stelle ein Report erschienen sein soll, der beweist, dass Myprotein in der Produktinformation betrügt.

Dies ist insofern ein Problem, als bei all den vielen Ansprüchen ein Zeugnis nie publiziert oder verschickt wurde. Im Jahr 2013 entschied ich mich endlich, als Berater für die Firma zu arbeiten - zu einer Zeit, als niemand in diesem Land wirklich etwas von der Firma kannte. Das Unternehmen ist heute der grösste Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln in Europa und unter den Top 5 der Welt - eine Selbstverständlichkeit:

Eine echte Zertifizierung mit solchen Richtwerten wäre für die Firma ein enormer Image-Verlust, weshalb sie längst auf die interne und externe Prüfung jeder Charge und jeder Charge umgestellt hat. Mitteilungen von Abnehmern über Kontaminationen oder Vorwürfe schlechter Produktqualität werden sehr, sehr ernstgenommen und überwacht.

Aber jetzt bin ich jemand, der seinen Ruf nicht für falsche Erzeugnisse gibt - das lasse ich den ferrari-treibenden Jugendlichen, die denken, dass unsere Böden vitamin- und mineralarm sind und wir deshalb zu einer seltsamen Dusche zurückkehren müssen, um effizient und gesünder zu sein. Soeben hat der Gute einen Sack dieses Impact Whey Proteins in "Tiramisu" zu seiner normalen Lieferung beigefügt.

Das ist derselbe Geschmack, der vermeintlich im C&C-Zertifikat auf einen Eiweißgehalt von 61% erprobt wurde. Das Analyselabor - die Food Jena Analytische Gesellschaft - ist dieses Mal außergewöhnlich ein richtiges in Deutschland ansässiges Lab.

Nicht nur die Startseite kann leicht aus dem Zeugnis ergoogled werden, nein: Wenn Sie irgendwelche Rückfragen zur Auswertung haben, können Sie uns ganz unkompliziert eine E-Mail schicken oder anrufen und die Gentlemen selbst um einen Termin bitten. Die Myprotein Website bietet folgende Informationen (für die neutrale Version): Wichtig: Diese Ernährungsinformationen gelten für die neutrale Ausführung.

Der Eiweißgehalt ist bei den meisten Geschmacksvarianten um ca. 3 Prozent niedriger, bei Schokoladevarianten durch das Kakaopulver um ca. 8 Prozent. 78,4% Protein ist ein sehr guter Preis für ein Molkenkonzentrat - ohne Zusatz von Isolaten oder einzelnen Fettsäuren wird man kaum mehr auf dem Weltmarkt vorfinden.

Es ist auch völlig folgerichtig, dass man kleine Einschnitte im Eiweißgehalt vornehmen muss, wenn man einen gesunden Genuss verspricht, denn Aromen, Süßungsmittel, Farb- und Kakaomassen erhöhen den Eiweißgehalt in der Regel nicht - das genaue Gegenteil liegt vor. Gegenüber der geschmacklosen Version sollte das Protein mit Tiramisu-Geschmack daher 3,4% weniger Protein enthalten, was die meisten Menschen wahrscheinlich verkraften können.

Der spanische Testbericht besagt, dass nur 61% Protein vorhanden sein sollte. Benutzt Myprotein schlechtere Rohmaterialien? In jedem Fall haben wir ein richtiges Prüflabor in Auftrag gegeben, um das Protein auf seinen Proteingehalt zu untersuchen. Alle anwendbaren Normen wurden angewendet und die Anschrift, die Startseite und die Rufnummer sind ebenfalls mitvergeben. Bei weiteren Anfragen zum Versuch wenden Sie sich bitte per Mail & telefonisch an das Lab.

Sie sehen, der ermittelte Eiweißgehalt ist sehr nahe an der Deklaration und damit vollständig im Bezugsbereich für die Validität dieses Werts nach dem europäischen Lebensmittelgesetz. Die Tatsache, dass hier 0,5% weniger Protein festgestellt wurde als erwähnt, ist kein Schwindel, sondern eine korrespondierende Toleranzschwankung (und selbst die Labor-Methode hat eine gewisse Schwankungsbreite). Zunächst einmal ist natürlich das Laborresultat eines eigenständigen Herstellers aus Deutschland erhalten geblieben, das den aktuellen Stellenwert des gewürzten Impact Whey Proteins zeigt.

Auch interessant

Mehr zum Thema