Dichte Glucoselösung

Enge Glukoselösung

Genaue Kenntnis der Dichte von gewellter Glukose. Tabelle der Dichten verschiedener Flüssigkeiten zur Berechnung der Lösungen. Zuwachs mit Glukose durch Glykolyse, OA muss durch PEP- hergestellt werden. Das wird die Dichte der Lösung. Das Enantiomer L-Glukose, das nur synthetisch zugänglich ist, ist keine Dextrose schwierig herzustellen, da das.

Furchtbar einfache chemische Berechnung

"Die Glukoselösung (w/v) in welcher Konzentration? "Jetzt habe ich wirklich geglaubt, dass Sie Mr. 180g/mol haben, denn Glukose ist C6H12O6 und die 20%, die ich für 20g pro 100 ml hielt. Was sollte daran nicht stimmen, oder haben Sie eine andere Lösung als die hier vorgeschlagen?

In der Tat ist die Lösung einfach: In 100ml Lösung haben Sie 100g Nass. Je nach Aufgabenstellung macht Glukose jedoch 20% (1/5) des GEWICHTS dieser Lösung aus. Nun, 100g wären dann 4/5 (80% nach Gewicht). Für der eine Teil Glukose erbt dann 100/5=20g, und für das gesamte Gewicht der Lösung 120g.

Sie haben also 20 Gramm Glukose pro 120 Gramm Lösung und 16,7 Gramm Glukose pro 100 Gramm Lösung. Wären dann 167g Glukose pro 1kg Lösung. Berechnet man dann mit der molaren Masse, erhält eine 167/180=0,93mol/kg Lösung. Berechnet man auch noch mol/l, dann wäre das Totalgewicht der Lösung 1200.4g, eine hätte 200.4g/l und eine Molkonzentration von 1.11mol/l.

Die Molkonzentration (mol/kg) wurde hier abgefragt, auch wenn sie aus der Aufgabe nicht offensichtlich ist oder es sich um eine Terminologiefalle handelt. Quelle: Wie hoch ist die Konzentration der 20%igen Glukoselösung (w/v)? Morgen werde ich den zuständigen Mitarbeiter von für diese Rechnung berechnen lassen. Nicht die " Stoffkonzentration " der Glukose wird benötigt, sondern die der Lösung.

Danach hätten wir H 2O mit 40g/mol oder 25 mol/L oder? Würde mit der 1,1 mol/L gelösten Glukose ergibt 26,1 mol/L. Danach wären die 200g Glukose in 1000gWasser ( (Definition Erdoberfläche, 20%ige Lösung unter Voraussetzungen bei der Erdoberfläche mit Dichte H2O=1kg/dm^3): 56,66 mol/L. Eine" zwanzigprozentige" Lösung ist sicherlich nicht verdünnt.

Der Ausweg ist in der Tat einfach: einfach, aber nicht richtig. Bei einer Glukoselösung haben 100 mL nicht die Menge 100 Gramm, schließlich ist die Dichte der Lösung nicht die gleiche wie bei Reinwasser, sondern höher. An anderer Stelle erwähnt, "20 Prozent (w/v)" für 20G/100ML.

Die Molkonzentration (mol/kg) wurde hier abgefragt, auch wenn sie aus der Aufgabe nicht offensichtlich ist oder es sich um eine Terminologiefalle handelt. Richtig wäre das Resultat 1.1 mol/L. Wären 20,0 % (w/v) wurde angegeben, hätte kann man 1,11 mol/L vorgeben.

Mehr zum Thema