Dörrfleisch Selber machen Rezepte

Trockenfleisch Rezepte selbst machen

Hier erfahren Sie, wie Sie es selbst machen können. Als Variante gibt es das folgende Marinadenrezept, um Ihr eigenes Rinderhackfleisch herzustellen:. Was sie buchstäblich aus meiner Hand fressen, sage ich Ihnen hier. Dieses Rezept gibt Ihnen den Grillgeschmack, es gibt viele Gründe, Ihr eigenes Rinderhackfleisch zu machen.

Rinderhackfleisch, hausgemachtes Rinderhackfleisch - Rezeptsammlung

Supertouren Catering, leicht, pikant, gut, gesünder, langlebig etc. 502 gr. ab ca. 1 Kilo mageres Rind in einem Dehydrator.... Kochrezept zu mischen, hatte ich aus dem Internet, zu schmecken veränderbar: 250ml dunkele Sojasoße, 150ml Fläschchen Worcestersoße, 1 Schuß Balsamessig, 1 Schuß Gewürzaggi, 3 Esslöffel braunen Zuckers, 4 Knoblauchzehen und eine mittelgroße Knoblauchzwiebel, 40 gr. frischer Schwarzpfeffer und wer´s mag zwei Esslöffel heftigst.

Nach einer weiteren Pause von mindestens 12 Stunden wird das Trockenfleisch in einen 3 kg schweren Zipp-Lock-Beutel gelegt und mindestens 24 Stunden gereift. Kostet einmal um die 80 EUR. Geschnetzeltes und gewürztes Essen zusammen ca. 20 EUR + Betriebszeit und Elektro. Ebenso schmackhaft und ohne Marinierzeit: Mit afrikanischer Reibung und Kochsalz intensiv reiben und in den Trockner einlegen.

Mischen Sie es selbst oder ist es als Fertigmischung erhältlich? Friesisch schrieb: Ebenso schmackhaft und ohne Marinierzeit: Mit afrikanischem Reiben und Salzen kraftvoll reiben und in das Trocknungsgerät geben, wie oben beschrieben vorgehen. Kein Wort über den Tod kam vom Essen?!?!?!! Ist etwas anderes im Trockner mit der Feuchtigkeit passiert?

In der Trocknungsmaschine ist die Wattleistung wohl unschlagbar, da sie mit niedriger Wärmeleistung arbeitet. Warum schneiden alle gegen die Fasern (d.h. um 90° versetzt)? Nur mit der Ballaststofffaser geschnitten, weil dann das Endprodukt nicht "zerbröckelt" und ich beim Verzehr durch/gegen die Ballaststoffe beiße und somit viel länger/mehr zerkauen muss....

wobei sich der Geschmack des Fleisches viel besser entfaltet. Ich trockne aber auch keine "Lumpen", sondern Bänder. Sie abtupfen die Beize vor dem Trocknen? Ich tue es nicht mehr - das Material wird in meinen trockenen Fußböden immer nasser. Übrigens: Die Investitionen in zwei weitere Erden haben sich gelohnt: 50 % mehr getrocknetes Produkt, aber die Trocknungszeit wird nur um ein bis zwei Std. erhöht (ich addiere dies vorne in den 2 Stufen, aber ich ersetze die umlaufenden Erden alle 1 bis 1,5 Stunden), d.h. zusätzlicher Energieverbrauch ca. 15 - 25 %.

Im aktuellen Reiseführer zum jeweiligen Fachgebiet wird dies in der Regel auch für das Zuschneiden mit der Glasfaser angeboten. Aber da ich aus Gründen der Haltbarkeit gelegentlich sehr trockne, ist es dann in Querrichtung sehr nützlich, da man sehr leicht Teile ausbrechen kann. Ich habe den Anschein, dass das Fruchtfleisch mehr Wasser absorbiert, wenn die Ballaststoffe durchtrennt werden.

Kratzen Sie das Hackfleisch gut über die Schale, bevor ich es auf den Boden drücke. Danke, mehr zu tun wäre zeitgemäßer. Was ich mich immer frage: Warum schneiden alle gegen die Fasern (also um 90° versetzt)? Nur mit der Ballaststofffaser geschnitten, weil dann das Endprodukt nicht "zerbröckelt" und ich beim Verzehr durch/gegen die Ballaststoffe beiße und somit viel länger/mehr zerkauen muss....

wobei sich der Geschmack des Fleisches viel besser entfaltet. Ich trockne aber auch keine "Lumpen", sondern Bänder. Sie abtupfen die Beize vor dem Trocknen? Ich tue es nicht mehr - das Material wird in meinen trockenen Fußböden immer nasser. Übrigens: Die Investitionen in zwei weitere Erden haben sich gelohnt: 50 % mehr getrocknetes Produkt, aber die Trocknungszeit wird nur um ein bis zwei Std. erhöht (ich addiere dies vorne in den 2 Stufen, aber ich ersetze die umlaufenden Erden alle 1 bis 1,5 Stunden), d.h. zusätzlicher Energieverbrauch ca. 15 - 25 %.

Davor hatte ich beim Rind im Rahmen des Mezugers 500 g Rinderhüften in 3 mm dicke Streifen geschnitten, die vor kurzem gut mit Rouladen verarbeitet wurden. Ich habe als Zugabe folgende Zubereitung gemacht: Danach lasse ich sie etwa 7 Stunden auf Level 1 trocknen. Der ganze Geschmack ist wie nichts im Gegensatz zur Worchester/Soja/Barbecue Marine, die ich das letzte Mal gemacht habe.

Möglicherweise war es dieses Mal auf dem Grill - ich weiß nicht. Auch ich habe das Gefuehl, dass eine mit etwas Saeure (Sojasauce, Weinessig oder was auch immer) besser vom Schweinefleisch aufgenommen wird (gab es etwas mit "semipermeabler Membran" in Bio?!), kann mich aber betruegen. "macht will´s ein wenig hübscher, das reine Survival macht mich fertig!"

"Ein Staubsauger ist eine sehr gute Unterstützung, damit die marinierten Tiiiieeeefs in sehr kurzen Zeit in das Fruchtfleisch aufgenommen werden. Es ist auch nicht besonders widerstandsfähig, wenn es transversal zur Glasfaser in Leisten zerschnitten wird. Ein guter Tipp: Sofort aufschneiden.

Auch interessant

Mehr zum Thema