Doppelherz Krillöl

Krill-Öl Double Heart

Das Doppelherzsystem ANTARKTIS KRILL mit seinem hohen Gehalt an Omega-. Außerdem enthält das von Doppelherz verwendete Krillöl das wertvolle Astaxanthin. Das Carotinoid verleiht dem Krill seine charakteristische rote Farbe. Herzlich willkommen bei unserem Krillöl-Doppelherz-Vergleichssieger. Mehr Geld wird für Krillöl und vegane Alternativen benötigt.

Erstklassige Omega-3 aus der Antarktis: Krillöl

Das Omega-3-Fett ist lebensnotwendig und kann von unserem Organismus nicht selbst produziert werden. Fetthaltige Meeresfische wie Lachs, Fischhering und Makrelen sind ausgezeichnete Lieferanten von Omega-3-Fettsäuren wie z. B. Essigsäure (Eicosapentaensäure, EPA) und DHA. Ein neuer und besonders reiner Lieferant der wichtigsten polyungesättigten Speisefettsäuren ist der Antarktische Krill. 2. Die Antarktis, fernab von Wirtschaft und Schiffahrt, ist die Heimstatt einer kleinen Krabbenart, des Krills.

Er frisst ausschliesslich Kleinstlebewesen und Pflanzen aus der eisigen, naturbelassenen Antarktis. Auch bei Krillöl ist diese Sauberkeit der Nahrung unerlässlich. Daher gilt die im Krillöl enthaltene wertvolle Omega-3-Fettsäure als besonders wertvoll und naturbelassen. Schon vor einiger Zeit wurde eine erstaunliche einzigartige Besonderheit des Antarktis-Krills entdeckt: Das erhaltene Krillöl versorgt den Organismus mit Omega-3-Fettsäuren in einer besonders leicht verwertbaren Darreichungsform, da sie an sgn.

Phospholipide sind eine Form der "Recyclinghilfe" für die Omega-3 Fettsäure. Die ungesättigte Fettsäure gelangt über die Haut in den Blutkreislauf und steht dem Organismus unmittelbar zur Verfügungs. Krillöl beinhaltet neben dem Phospholipid natürlich das Karotinoid Astraxanthin, das dem Krill seine typische Rotfärbung gibt. Die unberührte Antarktis ist die Heimstatt des Dschungels.

Riesenschwärme am " Ende der Erde " wohnen fernab von industriellen und Schifffahrtswegen. Das Hauptnahrungsmittel des Grills sind Keime wie z. B. Alge und Pflanzen aus dem eiskalten Nass. Gerade diese Sauberkeit ist es, die das Krillöl mit seinen kostbaren Omega-3-Fettsäuren auszeichnet. Auch das erhaltene Krillöl wird gründlich auf schädliche Substanzen geprüft, um seine spezielle Sauberkeit zu erproben.

Wenige Fischereifahrzeuge können in der ungastlichen Antarktisangeln. Die ECO-Harvesting? -Technologie* bringt den Grill über einen Saugschlauch ins Boot und bereitet ihn unmittelbar auf - das Resultat ist ein hochwertiges Produkt. Selbstverständlich werden auch die strikt begrenzten Fangmengen des Fangs beachtet.

Krillöl ist wesentlich komplexer als "normale" Omega-3-Produkte und muss mit großer Vorsicht zubereitet werden. Sanfte Verfahrensschritte sorgen dafür, dass die hochwertigen, aber empfindlichen Bestandteile wie Phospholipide, Aspirin und Omega-3-Fettsäuren beibehalten werden. Die Krillöle für das Nahrungsergänzungssystem ANTARKTIS KRILL werden aus der kleinen Krebsart "Euphausia superba" extrahiert.

In der Antarktis ist das Wasser des Kaltwassers die einzige Quelle für Nahrung. Insbesondere Walfische, Pinguine, Meeresvögel, Robben, aber auch Fischschwärme wie Hering, Makrele oder Thunfisch fressen Fisch vom Fisch. Dieses Kontingent wurde von der International Commission for the Conservation of Antarctic Habitats (CCAMLR) festgesetzt und gewährleistet die Erhaltung des südlichen Antarktikkrills.

Krill-Öl kann daher als ÖKOSAFE angesehen werden. Dadurch wird gewährleistet, dass die Krill-Fischerei die Populationen anderer Meeresarten wie Walen, Seehunden und Seevögeln nicht beeinträchtigt.

Mehr zum Thema