E Bike Nachrüsten

E-Bike Nachrüstung

Umrüstsätze wie der Pendix-Mittelmotor machen das Fahrrad in wenigen Schritten zum E-Bike. Nachrüstung unseres großen E-Bike Umrüstsatzes mit Testergebnissen und Tests zum Thema E-Bike. Das E Bike Nachrüstset Test. Gemütliches Fahren mit dem weltweit ersten getriebelosen Mittelmotor. Mit fast jedem Rahmen kompatibel.

Nachrüsten: So wird aus Ihrem Rad ein E-Bike

Wenn Sie kein Budget für ein bestimmtes Rad haben, können Sie Ihr Rad mit einem neuen Elektromotor nachrüsten. Die Montage des Motors kann in der Hinterradnabe oder in der Vorderradnabe erfolgen, eine weitere Variante ist das Innenlager. "Thilo von Electric Bike Solutions: Wir wollen immer zuerst ans Hinterrad", sagt Thilo Meier.

Wenn das nicht funktioniert, zum Beispiel weil das Motorrad eine Nabe hat, wäre das vordere Rad die zweite Option. Die Hinterradmontage ist eine gute Idee, da das Rahmen-Dreieck in der Regel fester ist als die beiden vorderen Gabeln, sagt er. Wenn der schwere Antrieb vorn montiert ist, ist das Motorrad unstabiler, das vordere Rad neigt zum Abkippen.

"Es ist wie eine volle Lenkertasche", sagt er. Mittelgroße Motoren sind in Deutschland sehr gebräuchlich, sagt er. Der Preis für Nachrüstsätze beginnt bei mehreren hundert Euros. Gegenüber einem neuen Fahrrad ist das meist noch viel billiger. Doch nicht nur der Preis entscheidet darüber, ob sich die Umrüstung rechnet.

Unternehmen wie Electric Bike Solutions oder die Firma Senior haben ihre Fahrräder zuvor von einem Spezialisten überprüfen lassen. 2. Wenn Sie ein Einbauset erwerben wollen, müssen Sie immer im Voraus Bilder vom Fahrrad einsenden, sagt Jochen Treuz von Sengliar. Der Interessent kann dann aufgefordert werden, das Laufrad in einer Spezialwerkstatt überprüfen zu lassen. 2. All dies erschwert die Entscheidungsfindung und ist aus Treus' Perspektive auch einer der Gründe, warum sich die Velohändler von solchen Umstellungen weitgehend abkoppeln.

So wird aus dem Treuzer Land konkret: ab einem Wert von 400 bis 500 EUR kann man darüber denken. Im Idealfall sollte das Rad nicht länger als vier bis fünf Jahre alt sein. Bei Rädern mit Stahlgestell hingegen sind die Laufräder in der Regel immer konvertierbar. "Sie sind normalerweise gut genug", sagt er. Scheiben- und V-Bremsen stellen in der Regel kein Problem dar.

Für eine Bekehrung benötigen er und seine Mitarbeiter drei bis vier Zeitstunden. Wenn Sie Ihr Fahrrad nie selbst anschrauben, sollten Sie es nicht anfassen. Aber auch übermäßiges Fachwissen ist laut Thorsten W. A. W. A. W. M. W. M. W. M. W. T. Gauch keine Selbstverständlichkeit. Nach eigenen Informationen hat Senglar bisher 3000 bis 4000 Motorräder nachgerüstet, Electric Bike Solutions mehr als 10000. Nach Einschätzung des ZIV gibt es in Deutschland rund 70 Mio. Bikes.

Auch interessant

Mehr zum Thema