Eiweißprodukte für Muskelaufbau

Proteinprodukte für den Muskelaufbau

Eine zentrale Rolle beim Muskelaufbau spielt die Versorgung mit ausreichend Protein. Sie dient als Baustoff für das neu zu bildende Muskelgewebe. Ziel vieler Sportler ist es, den eigenen Körper in Form zu bringen und so schnell und effektiv wie möglich Muskelmasse aufzubauen. Wenn sie mehr Muskeln wollen, brauchen sie logischerweise etwas mehr Protein als inaktive Menschen. Untersuchungen deuten darauf hin, dass dies der beste Weg ist, um den Muskelaufbau in Gang zu bringen.

Proteinquellen für den Muskelaufbau

Beim Muskelaufbau kommt der Versorgung mit ausreichend Protein eine entscheidende Bedeutung zu. Sie dienen als Baumaterial für das zu bildende neue Muskeln. Bei Proteinmangel kann die Eiweißsynthese nicht unter idealen Voraussetzungen erfolgen, was den Muskelaufbau schwierig macht. Wieviel Protein es sein sollte, steht im Beitrag "Ernährung für den Muskelaufbau".

Damit Sie wissen, welche Nahrungsmittel für den Proteinbedarf geeignet sind, präsentieren wir Ihnen hier die wesentlichen Warengruppen. Beim Muskelaufbau sind die Restriktionen bei der Auswahl der geeigneten Proteinquellen viel kleiner als beim Fettabbau ("gute Proteinquellen zum Abnehmen"). Vor und nach dem Sport sollten jedoch große Fettmengen an fettem Rindfleisch oder fettem Fische vermieden werden.

Diese sind hochwertig und preiswert. Milchprodukte sollten während der Muskelaufbauphase ausgiebig verwendet werden. Insbesondere Muttermilch mit ihrer Beschaffenheit (80% Casein, 20% Molke) wirkt sich sehr gut auf die Eiweißsynthese aus. Eine Packung (200ml) enthält ca. 130kcal und 6g Protein.

Weil Muttermilch viele Kilokalorien leicht zu liefern ist und zugleich eine beachtliche Menge an Protein aufnimmt, haben sich für Hardgainer solche Methoden wie GOMAD durchgesetzt. In einer 500 Gramm Verpackung werden ca. 60 Gramm Protein geliefert. Weil viele Kilokalorien beim Muskelaufbau kein Hindernis darstellen und die Kohlenhydrataufnahme in der Regel nicht eingeschränkt ist, können auch Pulse wie z. B. Kaffeebohnen und Linse berücksichtigt werden.

Grössere Quantitäten addieren sich zu den Proteinmengen und leisten einen Beitrag zur Gesamtzufuhr. Die 100g Dosenbohnen enthalten etwa 7g Protein. Die Soja mit ihren Erzeugnissen Tofu oder Soyamilch ist ebenfalls eine hochwertige Proteinquelle. Obwohl Cerealien nicht viel Protein bieten, leisten sie einen Beitrag zur Proteinaufnahme in großen Quantitäten, die während einer Massenphase nicht ungewöhnlich sind.

Ein größerer Napf mit 100g Flocken enthält etwa 10g Protein. Hier gibt es eine Auswahl verschiedener proteinreicher Lebensmittel: Wenn ein Lebensmittelprodukt nicht aufgelistet ist, können Sie die nachfolgenden Datenbestände durchsuchen:

Mehr zum Thema