Eiweißreich

Proteinreich

Vegan und proteinreich essen - das ist natürlich möglich! Die Übersetzung für'eiweißreich' im kostenlosen deutsch-italienischen Wörterbuch und vielen anderen italienischen Übersetzungen. Generell gibt es nur sehr wenige eiweißreiche Diäten. Eine gesunde und proteinreiche Ernährung gehört jetzt zum richtigen Ton. Kraft-Smoothies können als vitamin- und eiweißreiche Snacks verwendet werden, die schnell zubereitet werden und besonders gut schmecken.

Ödem: Ein Ödem: Lymphsystem

Verschiedene Gründe können die Kapillarfiltration in das Interstitialbindegewebe krankhaft verstärken oder die Venenabsorption bzw. Lymphdrainage mindern. Der Proteingehalt des Ödemes und die Eigenschaften des Ödemes bestimmen wesentlich die Behandlung. Die Diuretika wirken nur gegen eiweißarme Ödeme, die zur Verallgemeinerung tendieren.

Die" Komplizierte physische Entstauungstherapie" (manuelle Entstauung, Komprimierung, Bewegungsübungen und Pflege ) ist dagegen bei proteinreichen und nur lokal vorkommenden proteinarmen Schwellungen angezeigt. Selten kann auch die Ersetzung von Proteinen, Operation oder Hormontherapie in Betracht gezogen werden. In der Physiologie herrscht ein Ausgleich zwischen dem Zufluss von Flüssigkeit in das Innere des Interstitiums durch Filterung aus den Arterienkapillaren und dem Abfluss aus dem Inneren des Interstitiums, der in erster Linie durch Lymphdrainagen, unter gewissen Voraussetzungen auch durch Venenresorption in die Venenkapillaren wiederhergestellt wird.

Ein Ödem entsteht, wenn der Zustrom in das interstitielle Netz zunimmt oder der Abfluss reduziert wird[2]. Eine erhöhte Zuströmung wird als Folge einer erhöhten Filterung mit Proteinmangel, einem erhöhten kapillaren Blutdruck oder einer erhöhten Kapillardurchlässigkeit festgestellt[3]. Ein Ödem kann auf der einen Seite proteinarm oder proteinreich und auf der anderen Seite verallgemeinert oder örtlich begrenzt sein. Das zur Verallgemeinerung neigende Ödem ist immer symetrisch und beginnt je nach Schwere an den Unterschenkel und Füssen, bei bettlägrigen Menschen oft auch am Rückens.

Ein lokales Ödem kann ein- oder zweiseitig auftauchen. Proteinarme Schwellungen weisen immer eine hohe Elastizität auf, während proteinreiche Schwellungen im Lauf der Zeit durch die Bildung von Proteinfibrosen nachlassen. Ein Ödem vergrößert den Blutkapillarenabstand zu den Zellen des Körpers. Ein Ödem kann mit Diuretika, also eiweißarmen Ödemen mit Tendenz zur Verallgemeinerung, therapiert werden.

Die Diuretika führen zu einer verminderten Nierenresorption von Salz, insbesondere Natriumsalz, und damit auch von Nierenwasser. Diuretika können zur Behandlung von Nieren-, Leber-, Herz- und Eiweißmangelerkrankungen eingesetzt werden. Bei den anderen Schwellungen handelt es sich entweder um eiweißreiche oder nur lokalisierte Schwellkörper. Diuretika können bei proteinreichen Schwellungen nicht helfen, weil sie die Proteine nicht aus dem Gewebe herauslösen können, so dass die Flüssigkeiten aufgrund der Onkotische Wirkung der Gewebeproteine unmittelbar aus den Gefäßen zurückfließen.

Im Falle von proteinarmen Schwellungen - wie z.B. Phlebedemen -, die im Prinzip nur lokal auftreten, wird neben der Entlastung im Ödembereich auch der verbliebene nicht entötete Körper entwässert, was die bekanntermaßen harntreibenden Nebenwirkungen wie z. B. Kalbskrämpfe, Elektrolyterkrankungen, Arrhythmien, Harnsäureanstieg, Blutzuckererhöhung und Blutlipide sowie Thrombosegefahr hervorrufen kann.

Die Behandlung dieser proteinreichen und proteinarmen Schwellungen kann nur mit Behandlungen erfolgen, die die Lymphdrainage optimieren, die Filterung verringern und die Resorption anregen. - Kompressionstherapie " Aus der lymphologischen Perspektive ist es ratsam, die unterschiedlichen Schwellungen in jeweils eine der drei Kategorien einzuteilen: In der ersten Kategorie ist KPE die einzig oder eine sehr wichtige Behandlung.

Auch interessant

Mehr zum Thema