Energie Cake Selber machen

Machen Sie Ihren eigenen Energiekuchen

Energie-Riegel im Vergleich: Energy Cake, Davina & mehr. Mach den Energiekuchen wirklich lecker und gut zu dir selbst. Auch wenn Sie Probleme mit Haferflocken haben, sollten Sie dem Energy Cake die Chance geben, der berühmteste Energieriegel in Deutschland zu werden. Einer meiner Favoriten und Sie müssen ihn einfach selbst ausprobieren!

Skizze

Hefeflocken (45%) (Gluten), invertierter Zuckersirup, Ingwer, Salzmargarine (Palm- und Raps-Öl, Süßwasser, Salz), Trockenapfelflocken (dehydrierte Apfel-Flocken, Zuckermasse, veränderte Speisestärke, Säureregulator: Citronensäure, Konservierungsmittel: Natriumbisulfit, Kaliumsorbat), Zimtpulver ( "Sultaninen", Sonnenblumen/Baumwollöl), Zimtpulver, Säure: Äpfelsäure. Wenn Sie sich gerade auf Diät halten, wiegen Sie den Balken, um auf der sicheren Seite zu sein. Durch die handgefertigte Ausführung kann es zu Schwankungen im Gewicht kommen, weshalb die Stange schwer sein kann.

Energiekuchen - Kekse & Sahne: Kohlenhydrat-Riegel

Wenn Sie mehr Energie benötigen, nehmen Sie 1-2 Energy Cake Tafeln pro Tag als Imbiss oder als Imbiss zu sich. davon: glutenhaltig. Sie könnten vom Geschmack her abhängig werden! Gut, haben Sie Ihren Verwendungszweck, die Preis-Leistungsklasse, mehr als erfüllet. Absolut köstlich, wie hausgemacht, nur muss man nicht damit arbeiten. Ich bin froh, dass ich die Bolzen gefunden habe.

Lecker, großartig.

Spannweite > Highlights

Sie kennen das Dilemma, Sie wollen sich unbedingt vergrößern, um zusätzliche zu errichten. Sie können jedoch nicht zu Ihrer gewünschten Website gelangen: Kalorienüberschuss Sie sind ganz schön viel auf dem Weg und möchten nicht ständig Junkfood von der Tanke. Dazu braucht man einen praktischen Imbiss mit viel Kraft, der auch günstig ist und köstlich lecker ist.

Eine handliche 125g Tafel hat je nach Geschmack 509 bis 540 kcal und ist göttlich! Die Haferkekse besteht hauptsächlich aus qualitativ hochstehenden, kohlenhydratreichen Flocken, die Ihnen viel Kraft geben! Aus diesem Grund haben unsere klassischen Haferkekse 36% weniger Zuckermasse als traditionelle Haferflocken-Riegel!

Kalifornischer Pflaumenkuchen ("no bake cake")

ADVERTISING Es ist über zwei Monaten her, seit ich in Kalifornien war und die Verkaufsgenossenschaft der Pflaumenbauern in Kalifornien und den Pflaumenbauer Yuba City aufsuchte. Auf der Baustelle durfte ich auch den Herstellungsprozess aus erster Hand verfolgen und das Verfahren, bei dem der Kern schonend aus den Pflaumen gepresst und die Fruchtschale umgehend wieder verschlossen wird.

Die Pflaumen mag ich gern rein zwischendurch essen, wenn ich Lust auf etwas Süßes habe, aber ich benutze sie auch als Süssstoff. Normalerweise tränke ich Pflaumen in reichlich Flüssigkeit ein, gieße sie wieder ab und püree die getränkten Pflaumen zu einem Pflaumenmus, das ich dann als Zuckeraustauschstoff zum Braten benutze.

Pflaumen sind von Haus aus so süss, dass sie keinen Zusatz von Zuckern mehr benötigen. Pflaumen haben eine weniger starke Süßkraft als beispielsweise Zwetschgen - sie beinhalten etwa 30% weniger Kristallzucker. Jeder, der mir seit einiger Zeit gefolgt ist, weiss, dass ich seit einigen Jahren für und mit Amaz! n Pflaumen gearbeitet habe und die kalifornische Pflaume auch in meinen "zuckerfreien Backwerkstätten" verwende, deren offizielle Partnerin Amaz! n Pflaumen ist.

Diese Rezeptur ist wieder ein klassischer Rohkostkuchen, dessen "Teig" aus Cashewnüssen und Pflaumen hergestellt wird. Am Boden befindet sich der Knetmasse, deren Menge im Grunde nichts anderes ist als eine typisch "Energy Ball-Masse", eine Kokosnussschicht, eine Blaubeerenschicht und eine vierte Lage Blaubeerenmarmelade. Dazu kamen frisches Blaubeeren, Kokosraspel und fein gehackte Pflaumen.

Der Kuchen wird durch die Natursüße der Californischen Pflaumen, durch die fruchtige Süsse der Heidelbeeren, aber auch durch die Kokosnussmilch und Kokosflocken gesüßt. Und noch ein Vorteil: Die kleine Spritzform fügt sich in nahezu jedes Tiefkühlfach ein - dort muss der Kuchen abgekühlt und bei Bedarf gelagert werden. Diese habe ich an einem kostenlosen Sonntagabend vorbereitet, da die Einzelschichten jeweils für mehrere Arbeitsstunden in die Tiefkühltruhe gelegt werden müssen.

8 Stk 45min.13h 8 Stk45min. Für die Kokosnussschicht 100g Cashewnüsse in eine Schale legen, mit etwas Flüssigkeit abdecken und mindestens 3h einlegen. Die Cashewnüsse in ein Küchensieb gießen und ausspülen. Restliche Cashewnüsse (200 g), 200g Zwetschken, Kokosflocken und 2 Esslöffel Kokosnussöl in einen Hochleistungsmischer* einrühren und zu einer Menge aufbereiten.

Die getränkten Cashewnüsse mit Kokosnussmilch, gemahlenem Vanilleöl und Kokosnussöl in einem Hochleistungsmischer zu einer cremigen Masse verrühren. Kokosnussschicht zur Hälfte mit einem Esslöffel oder Teigkratzer auf dem Fußboden ausbreiten, glätten und für mindestens 3 Stunden in den Gefrierschrank einlegen. Legen Sie die andere Kokosnussschicht beiseite - sie wird für die Heidelbeerenschicht benutzt (siehe nächsten Schritt)!

4 Pflaumen für die Heidelbeerenschicht einlegen, die gefrorenen Heidelbeeren für die Heidelbeerenschicht und die Chia-Konfitüre enteisen (insgesamt 350 g). Mischen Sie die andere Kokosnussschicht mit den getränkten Pflaumen und 150gr. Kokosnussschicht übergießen und für mindestens 3 Stunden in den Gefrierschrank einlegen.

Die Chiamarmelade mit 200 Gramm Heidelbeere und 1 Esslöffel Chiasamen oder Püree mischen. Die Heidelbeerenschicht übergießen und für mindestens 3 Stunden in das Tiefkühlfach legen. Garniert mit frischer Heidelbeere, Kokosflocken und einer gehackten Pflaume. Den restlichen Rest des Kuchens im Gefrierschrank lagern. Der Artikel wurde in Kooperation mit Amaz! n Prunes - Californian Prunes produziert.

Mehr zum Thema